Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Fortsetzung der Großräschener Stadtchronik seit Anfang 2019 erhältlich - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 19. April 2019 - 13:19 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
20°C
 

Anzeige

Fortsetzung der Großräschener Stadtchronik seit Anfang 2019 erhältlich

1. Februar 2019 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland |

Die Jahre 1999 bis 2017 in der Stadtgeschichte Großräschens.

Fortsetzung der Großräschener Stadtchronik seit Anfang 2019 erhältlich

Erinnerungen an die Baustelle Kurmärker | F.: Stadt Großräschen

Großräschen (MB).Die Fortsetzung der Chronik der Stadt Großräschen ist seit wenigen Wochen erhältlich. Sie dokumentiert die Jahre 1999-2017 und enthält Sonderthemen zur Geschichte der Stadt mit ihren Ortsteilen. In diesen Jahren hat sich Großräschen von der Bergbau- zur Seestadt entwickelt. Viele Bilder zeigen Großräschen Süd und den See aber auch wie sich das Stadtzentrum mit Markt, Kurmärker und Haus der Landwirtschaft als Schmuckstück entpuppt. In seitenhohen Abbildungen kann man die Nordstadt und das Stadtzentrum von oben sehen und entdecken, welche Gebäude zwischen 2000 und 2016 verschwunden und entstanden sind. Ortsteile, Schulen, Vereine und Kirchengemeinden kommen zu Wort. Chronikbeiratsvorsitzender Roland Melke hat sich intensiv mit dem Gesundheitswesen im Bereich Großräschen beschäftigt, Zeitzeugen wie Herrn Sanitätsrat Krüger befragt und in Archiven gestöbert. Jens Buckow hat sich der IBA in Großräschen gewidmet.
Die spannenden 265 Seiten sind zum Preis von 20 Euro in Großräschen in der Stadtbibliothek, im Büroexpress Conrad, im IBA-Studierhaus und im Rathaus sowie in Senftenberg in der Buchhandlung „Glück auf“ erhältlich. Auch von der Vorgängerchronik gibt es in der Stadtbibliothek noch einige Exemplare.

Weitere Beiträge aus dem Seenland finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren