Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Gläserne Eier für den sorbischen Osterstrauß in Cottbus - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 6. März 2021 - 06:50 Uhr | Anmelden
  • Gläserne Eier für den sorbischen Osterstrauß in CottbusGläserne Eier für den sorbischen Osterstrauß in Cottbus

Gläserne Eier für den sorbischen Osterstrauß in Cottbus

Gläserne Eier für den sorbischen Osterstrauß in Cottbus
-3°C
 

Anzeige

Gläserne Eier für den sorbischen Osterstrauß in Cottbus

12. Februar 2021 | Von | Kategorie: Cottbus, Kultur & Service |

Kunst von Schülerhand: Im Niedersorbischen Gymnasium entstehen Blaudruck und Schmuck.

Cottbus (MB). Die diesjährige Schülerfirma des Niedersorbischen Gymnasiums Cottbus will mit einer besonderen Geschäftsidee überzeugen: Mit selbstgefertigten, traditionell anmutenden Lausitzer Produkten. In den vergangenen Wochen wurde genäht, gelötet und wurden Weihnachtsbaumkugeln mittels Wachstechnik zu wendisch-sorbischen Kunstwerken verwandelt. Natürlich werden auch in Kürze sorbische Ostereier im Online-Shop „thinkSERBSKI“ angeboten, allerdings nicht in der ganz klassischen Variante, sondern als Glasbaumschmuck für den Osterstrauß. Die bunten Glas-Eier werden kunstvoll mit Wachs verziert. Seit der 7. Klasse lernen die Schüler diese Tradition am Niedersorbischen Gymnasium kennen. „Wir haben das regionale Angebot genau unter die Lupe genommen und festgestellt, dass vor allem Blaudruckprodukte hier Mangelware sind. Dabei gibt es nicht nur große Nachfrage bei Touristen – bei einem Testverkauf in unserer Schule haben wir die Bestätigung bekommen, dass Blaudruck auch bei der jüngeren Generation ankommt“, sagt Anton Weineck, Chef der Schülerfirma. „Auch die Jungen zeigen großes Talent“, ergänzt Seminarkursleiter Guido Kabisch. Er betreut den Seminarkurs Schülerfirma nun schon seit sechs Jahren.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren