Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Obsttage in Dubrauer Baumschule am 13. und 14. Oktober 2018 - Märkischer Bote Obsttage in Dubrauer Baumschule am 13. und 14. Oktober 2018 Obsttage in Dubrauer Baumschule am 13. und 14. Oktober 2018Märkischer Bote
Dienstag, 5. Juli 2022 - 03:12 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
15°C
 
epaper
Anzeigen

Obsttage in Dubrauer Baumschule am 13. und 14. Oktober 2018

Region, Kultur & Service | Von | 5. Oktober 2018

Tipps und Seminare am 13. und 14. Oktober / vielfältige Aussteller

Dubrau (MB). Zum Obsttag in der Dubrauer Baumschule wird am 13. und 14. Oktober jeweils von 10 bis 17 Uhr eingeladen. Zum Programm gehört der Verkauf von alten und neuen Obstsorten und Beerenobst, mit fachkundiger Beratung. Auch der richtige Obstbaumschnitt wird demonstriert. Natürlich können die Sorten aus dem Verkauf auch wieder probiert werden. Ein Pomologe ist wieder zur Apfel- und Birnensortenbestimmung vor Ort. Mitzubringen sind drei gut gefärbte, gesunde Äpfel oder Birnen mit Stiel (nicht madig) und die Gäste erfahren, wer ihr „Unbekannter“ ist. Eine Pflanzenschutzberatung wird von 11 bis 15 Uhr angeboten, Material zur Diagnostik kann
mitgebracht werden.
Zahlreiche Unternehmen aus der Region sind am Obsttag mit dabei und bieten einen interessanten Mix rund um Garten, Wohnen und Gestalten an. So präsentieren sich unter anderem der Kräuter- und Staudengärtnerei Dirk Mann, eine Imkerei, Obstbau Rademacher, Kakteen-Lehmann, die Ölmühle Stöbnig oder die Gärtnerei Wolf. Auch die Seifenmanufaktur Christian Illing, Straußenfarm Rönsch, Kreatives von Julia, IR-designs Keramik&mehr, Juliane Beyer Filz, primamulch Vablo-System, Forster Heizkessel mit eigenen Kreationen und Zubehör zum Thema Feuer und das Alpakaland „TERRA FELICE“ sind vertreten.
Es gibt eine Verkostung und Verkauf von Kartoffeln der AG Forst, Adelheids Teegarten und regionaler Wein vom Sonnenhügel Klein Oßnig laden ebenfalls ein.
Wegen der großen Nachfrage ist der Kiwi-Experte Werner Merkel aus Chemnitz wieder mit dabei. Am Samstag und Sonntag hält er ab 11 Uhr Seminare zum Thema Kiwi-Anbau und Kulturführung. Hierzu bitte anmelden, die Seminargebühr beträgt 5 Euro. Aber auch sonst ist allerhand los. Für einen gelungenen Tag sorgen die Spielebude Forst für die Kleinen, Motorsägekünstler und anderes.
Am Sonntag sind auch der Ziegenhof Pusack sowie eine Pilzberatung zu Gast. Eigene Pilze können hierzu mitgebracht werden.
Für das leibliche Wohl sorgen die Bäckerei Merschank, Fritz Curry, Teichwirtschaft Junghans und „der rollende Franzose“. Und für alle Genießer bereitet die Cottbuser Kaffeerösterei langzeitge-
röstete Arabica Bohnen zu.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: