Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Region: Geförderte Dämmung - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Mittwoch, 28. Oktober 2020 - 14:47 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
13°C
 

Anzeige

Region: Geförderte Dämmung

13. März 2020 | Von | Kategorie: Region |

Dach dämmen und Steuern sparen

 

Region: Geförderte Dämmung

Ein gedämmtes Dach ist gut für Portemonnaie und Umwelt
Foto: Ursa/txn

 

Region (txn). Rund 10,5 Millionen Dächer benötigen in Deutschland eine energetische Sanierung, schätzt das Forschungsinstitut für Wärmeschutz (FIW). Eine fachgerechte Dämmung des Steildachs mit Mineralwolle hilft, bis zu 30 Prozent Energie einzusparen und die CO2-Emissionen deutlich zu senken. Der finanzielle Aufwand zahlt sich nicht nur ökologisch aus – zumal Hausbesitzer seit Jahresbeginn bis zu 20 Prozent der Kosten für die Dachdämmung über einen Zeitraum von drei Jahren von der Steuer absetzen können. Auch Ausgaben für die Energieberatung gelten künftig als Aufwendungen für energetische Maßnahmen. Hier lassen sich sogar bis zu 50 Prozent der Kosten von der Steuerschuld abziehen. Für eine möglichst effiziente und funktionssichere Dämmung empfiehlt sich Mineralwolle wie Pureone von Ursa. Der bewährte Dämmstoff besteht aus natürlichen und wiederverwertbaren Ressourcen sowie einem Bindemittel auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Frei von Formaldehyd, verbindet die Mineralwolle hohe Energieeffizienz mit gesundem Wohnklima. Meist wird das Material von der Innenseite zwischen die Dachsparren geklemmt. Die Höhe der Sparren gibt dabei die Dicke des Dämmstoffs vor. Wenn diese nicht ausreicht, um die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) zu erfüllen, wird im Anschluss raumseitig eine Untersparrendämmung angebracht. Sollte im Rahmen der Sanierung eine Neueindeckung des Daches stattfinden, empfiehlt sich die Dämmung auf den Sparren von der Außenseite.

 

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren