Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Ströbitzer packen heute, am 28.3., an - Märkischer Bote Ströbitzer packen heute, am 28.3., an Ströbitzer packen heute, am 28.3., anMärkischer Bote
Samstag, 25. Mai 2024 - 04:30 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
14°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Frühjahrsputz in Ströbitz an diesem Samstag, 28.3.15

Cottbus, Top-Themen | Von | 27. März 2015

150328stroebitz_3

„Mein olles Ströbitz, wie haste dir vaändert“ würde mancher sagen, der hinaus in die Welt oder wenigstens bis Berlin gekommen ist mit seiner Weisheit aus der alten Dorfschule. Die steht aufgehübscht hier am Nevoigtplatz und bietet Familien schöne Wohnungen mit Blick auf hübsche Rabatten an der herrlich sanierten Hauptstraße. Neuerdings fährt auf ihr sogar die Kehrmaschine entlang und macht Großströbitz besenrein. Kaum zu fassen…! Foto: J. Heinrich

Mit dem Frühjahrsputz verschönert sich der Stadtteil am Samstag, 28. März

Ströbitz (mk). Während in den Ströbitzer Gärten bereits emsiges Treiben herrscht, um das Grün vor der Haustür auf Vordermann zu bringen, sind zum Frühjahrsputz alle Bewohner herzlich eingeladen. Treff ist am Samstag den 28. März um 9 Uhr die Wendeschleife (Straßenbahnhaltestelle). Bis um 12.30 Uhr wird Ströbitz an verschiedenen Stellen verschönert. Neben der Wendeschleife selbst geht es zum Ströbitzer Badesee, erklärt der Bürgervereinsvorsitzende Detlef Buchholz. Hier soll nicht nur Müll am See sondern vor allem auch der asphaltierte Weg am Kiosk von den Herbstblättern befreit werden. Auch der Freibereich am Nettomarkt wird nach dem Frühjahrsputz wieder ordentlicher aussehen. Ebenfalls Einsatzgebiet ist der Miteinander Jugendclub „M-Eck“. Beräumt werden auch die Garagen in der Fichtestraße und der Karolinenpark.
Die Arbeiten dauern bis etwa 12.30 Uhr an. Wer gern mit anpacken möchte, kann mit eigenen Geräten wie Harke oder Besen zu den genannten Orten kommen oder sich beim Bürgervereinsvorsitzenden Detlef Buchholz unter 0355 3555 100  melden, um zu erfragen, wo am ehesten Hilfe benötigt wird. Jeder Anpacker ist gerne willkommen.

 

 



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: