Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Tigerhaus mit schattigem Auslauf - Märkischer Bote Tigerhaus mit schattigem Auslauf Tigerhaus mit schattigem AuslaufMärkischer Bote
Freitag, 23. Februar 2024 - 01:13 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
11°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Tigerhaus mit schattigem Auslauf

Cottbus | Von | 11. Oktober 2013

131012otter

An Tigern fehlt’s noch im Revier, so kamen kleine Otter dafür. Ihre Pfotenabdrücke im frischen Beton über der Grundsteinschattulle sollen dem Bau Glück verheißen | Foto: Hnr.

Diese Woche war nachträgliche Grundsteinlegung neben dem Raubtierhaus
Cottbus (h). Schon stehen Betonwände auf der Bodenplatte, trennen die künftige Futterküche vom Tigerrevier. Die Bauleute unterbrechen ihre Arbeit für zwei Stunden: Die Grundsteinlegung, eine Zeremonie, die, so der Schweriner Architekt Frank Kirsten, „schon die alten Griechen schätzten“ gehört trotz straffen Zeitplanes zum Bauablauf. Was eben begonnen hat, soll zum 60. Tierparkgeburtstag am 1. Juni 2014 bereits mit Leben erfüllt sein. Seltene Insel-Tiger sollen hier züchten, um einen Beitrag zum Programm des internationalen Artenschutzes zu leisten. Zugleich, so hofft Direktor Dr. Jens Kämmerling, wird sich die Attraktivität des Parks mit diesem Haus deutlich erhöhen. Er begrüßte OB Frank Szymanski, den Bundestagsabgeordneten Dr. Klaus-Peter Schulze (CDU), Landtagsabgeordnete Kerstin Kircheis (SPD), mehrere Stadtverordnete, Repräsentanten des  unter Dr. Helmut Schmidt sehr erfolgreichen Fördervereins, unter ihnen Dr. Vera Jacob, und weitere Gäste herzlich. Viele unterstützen diesen Bau und helfen, die Kosten für einen großen, schattigen Auslauf aufzubringen und später auch das 1968 eröffnete, direkt anschließende alte Raubtierhaus zu rekonstruieren.
Während den Betonkörper jetzt eine sächsische Firma in Kompaktbauweise errichtet, sind im weiteren Verlauf, so der Oberbürgermeister, zu drei Viertel lokale Unternehmen mit Aufträgen bedacht worden.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: