Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Burg lädt am kommenden Sonnabend, 6. August, zur Langen Nacht - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 23. September 2019 - 11:06 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
14°C
 

Anzeige

Burg lädt am kommenden Sonnabend, 6. August, zur Langen Nacht

1. August 2016 | Von | Kategorie: Top-Themen |

Burg lädt am kommenden Sonnabend, 6. August, zur Langen NachtBurg (MB). Zwölf Kunst- und Handwerkshöfe der Burger Streusiedlung öffnen am Sonnabend, 6. August, von 18 bis 24 Uhr ihre Tore. Sie zeigen, wie vielfältig das Angebot an kunsthandwerklichen und regionaltypischen Produkten im Spreewald ist. Zum ersten Mal mit dabei ist die „Spreewald Kräuterey“, der Kräutergarten der Lebenshilfe Werkstätten Hand in Hand gGmbH auf dem Schlossberghof. Neu ist auch die kleine Spreewälder Senfmanufaktur „SteinSenf“ in der Ringchaussee 120, wo Besucher erleben können, wie Senf mit drei Tonnen schweren Granitsteinen gemahlen wird.
Wer nicht nur zuschauen will, kann sich auf einigen Höfen selbst ausprobieren. Man kann aber auch einfach nur genießen, Kunstvolles betrachten und in andere Welten eintauchen. Kulinarische Verführungen verwöhnen den Gaumen.
Der Eintritt zur Langen Nacht  ist frei. Ein Pendelverkehr verbindet die oft versteckt liegenden Kunst- und Handwerkshöfe.

Mit von der Partie sind:
–    Geschichtsstübchen Burg  (Am Hafen 2)
–    Kunsthalle, Gläserne Werkstatt   (Raiffeisenstraße 8)
–    Spreewald-Mosterei Jank,   (Naundorfer Straße 2)
–    Schau-Handwerkshof   (Erste Kolonie 4)
–    Burger Hofbrennerei,   (Schwarze Ecke 21)
–    NaturApartments   (Stauensfließ, Schwarze Ecke 17)
–    Spreewälder Steinsenf   (Ringchaussee 120)
–    Rosenrot & Feengrün   (Ringchaussee 108)
–    Töpferei Piezonka   (Weidenweg 15)
–    Trachtenstickerei Dziumbla   (Wendenkönigstraße 9)
–    Spreewälder Kräutermanufaktur   (Byhleguhrer-Straße 17)
–    Spreewald Kräuterey   (Byhleguhrer Straße 17)




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren