Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
WM in der Wüste: Das sind die heißesten Kandidaten auf den Titel - Märkischer Bote WM in der Wüste: Das sind die heißesten Kandidaten auf den Titel WM in der Wüste: Das sind die heißesten Kandidaten auf den TitelMärkischer Bote
Montag, 5. Dezember 2022 - 18:37 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
4°C
 
epaper
Anzeigen

WM in der Wüste: Das sind die heißesten Kandidaten auf den Titel

Infotainment | Von | 16. Mai 2022

wm in der wueste

Quelle: https://unsplash.com/photos/vmCHHfp25lU

Bei den Weltmeister-Wettquoten gibt es sechs Mannschaften, die bei den Buchmachern ganz vorne stehen. So ist der amtierende Weltmeister Frankreich natürlich ganz vorne dabei, gefolgt von dem Weltranglistenersten Brasilien. England, Argentinien, Spanien und Deutschland folgen. Neben diesen großen Möglichkeiten gibt es aber noch eine ganze Reihe von Mitfavoriten auf den Titel. Da stellt sich natürlich die Frage: Wer gewinnt bei der WM 2022 den Goldenen Schuh?

Frankreich als Favorit für die WM 2022?

Frankreich reist als amtierender Weltmeister in Katar an. Nach dem Weltmeistertitel 1998 holte sich die Équipe Tricolore nach einem 4:2 Erfolg im Finale gegen Kroatien 2018 zum zweiten Mal den Weltmeistertitel. Bei der Europameisterschaft 2016 mussten sich die Franzosen im Endspiel den Portugiesen nur knapp geschlagen geben. Diese Siege ergaben, dass Frankreich ebenfalls als Anwärter auf den Titel bei der EM 2021 gehandelt wurde. Allerdings schied Les Bleus hier bereits im Achtelfinale gegen die Schweiz aus. Für die Buchmacher gehört Frankreich aber nach wie vor zu den Favoriten.

Brasilien ist der Rekordweltmeister

In der Geschichte der Fußballweltmeisterschaften ist Brasilien die erfolgreichste Nation. Über insgesamt 6 Weltmeistertitel darf sich die Mannschaft freuen und es ist die einzige Nation, die bisher bei jeder Fußball-WM teilnahm. Die Mannschaft gehört aber deshalb zu den Favoriten, weil sie sehr stark aufgestellt ist. Ihr Können zeigten die Brasilianer beeindruckend bei der Copa America im Sommer 2021. Zwar verlor die Selecao hier knapp im Finale gegen Argentinien, doch ihr hochwertiges Fußballspiel beeindruckte dennoch.

Die Buchmacher sehen in England einen WM-Favoriten

Die Hymne der Engländer lautet „It’s coming home“. Nun muss sich zeigen, ob die Mannschaft diesem Titel auch gerecht wird. Lang, lang ist es her, denn 1966 war das Jahr, in dem England das erste und zugleich letzte Mal Fußball-Weltmeister wurde. 2018 war für die Engländer ein sehr spannendes und aufregendes Jahr, dann bei dieser WM, waren sie dem Erfolg so nahe wie lange nicht mehr. Hier reichte es immer für das Halbfinale bzw. den vierten Platz. Noch besser lief es bei der Europameisterschaft 2021, denn hier schaffte man sogar den Einzug ins Finale, auch wenn am Ende nur der zweite Platz dabei herauskam.

Argentinien und die Frage, ob Messi seine Chance nutzen kann

Für die Argentinier ist mit der WM 2022 nicht nur die Frage verbunden, ob sich die Mannschaft bzw. konkret Messi den goldenen Schuh holen kann, sondern vor allem es überhaupt gelingt, dass Lionel Messi endlich Weltmeister wird. Für diesen Ausnahmespieler bezeichnet die WM 2022 gleichsam die letzte Chance, den Titel zu bekommen. 2014 war diese Möglichkeit bereits zum Greifen nah, doch im Finale konnte Deutschland den Titel mit einem 0:1 nach Hause holen. Im Viertelfinale bei der WM 2018 folgte dann jedoch das überraschende Aus. Doch sowohl die Argentinier als auch Messi sind sehr guter Hoffnung hinsichtlich der WM 2022, nachdem sie die Copa América für sich entscheiden konnten. Dieser Titelgewinn hat für viel Selbstvertrauen gesorgt.

Wird Belgien noch Favorit gehandelt?

Denkt man einmal an die letzten großen Turniere zurück, so zählte Belgien immer zu den großen Titelkandidaten. Allerdings konnte sich Belgien nur bei der WM 2018 im Halbfinale mit Platz 3 beweisen. Das Ende der EM 2021 ergab sich für Belgien schon im Viertelfinale. Das Gleiche galt zudem für die WM-Endrunde 2014. Die letzte Chance für die „Goldene Generation“ um die Superstars Kevin de Bruyne und Romelu Lukaku ist jetzt gekommen. Gerade dieses Duo wird entscheidend sein, ob es der Mannschaft gelingen wird, als WM-Favoriten 2022 zu gelten.

Wie ist es um Spanien bestellt?

Nicht nur die Spanier und die Nationalelf sehen sich als Favoriten der WM 2022, sondern auch die Buchmacher. Die Furia Roja schied bei der letzten WM-Endrunde gegen Gastgeber Russland bereits im Achtelfinale im Elfmeterschießen aus. Im Halbfinale schieden die jungen Wilden bei der EM 2021 gegen Italien aus. Doch bereits bei diesem Turnier in Russland wurde klar, dass die Südeuropäer sich hohe Chancen auf den Titel ausrechneten. Stellt sich nun die Frage, wie man sich bei der WM 2022 in Katar schlägt. Diese Mannschaft wartet mit einer perfekten Mischung aus jungen, sehr ambitionierten Spielern und alten Hasen mit sehr viel Erfahrung auf. So aufgestellt ist Spanien auf jeden Fall Teil des Kreises der Favoriten bei der WM 2022.

Darf man auf Deutschland zählen?

Rückblickend waren die letzten Fußballjahre für Deutschland eher enttäuschend. Denkt man hier nur einmal an die historische Blamage, als die Deutschen bei der WM 2018 in der ersten Vorrunde ausschieden. Viel besser sah es auch nicht bei der Europameisterschaft 2021 aus. Hier musste sich die Mannschaft um Bundestrainer Jogi Löw bereits im Achtelfinale verabschieden. Dieses schwere Erbe hat nun Hansi Flick angetreten, der alles daran setzt, Deutschland wieder zurück auf den WM-Thron zu heben. Für die Buchmacher gehört Deutschland auf Grund der Resultate, die unter Hansi Flick bisher erreicht wurden, dennoch definitiv zu den Favoriten.

So sieht die FIFA-Weltrangliste für die Weltmeister-Favoriten aus

  1. Brasilien
  2. Belgien
  3. Frankreich
  4. Argentinien
  5. England
  6. Spanien
  7. Portugal
  8. Mexiko
  9. Niederlande
  10. Dänemark
  11. Deutschland
  12. Uruguay
  13. Schweiz
  14. USA
  15. Kroatien

Somit würden nach dieser Liste auch Mannschaften wie Mexiko, Niederlande und Dänemark zu den WM-Favoriten zählen. Alle drei Teams liegen im Ranking sogar noch vor Deutschland.

Dänemark ein Geheimtipp?

Den Dänen ist es bei der EM 2021 gelungen, bis ins Halbfinale zu kommen. Ohne jedes Gegentor haben sie mit 8 Siegen aus 8 Spielen die WM-Qualifikation beendet.

Die Titelaspiranten der WM 2022 nach Marktwert sortiert

Gemessen an ihrem Marktwert stellt sich die Favoritenliste jedoch ganz anders dar als die Weltrangliste der FIFA.

  1. England: 1,40 Mrd. €
  2. Frankreich: 970,50 Mio. €
  3. Brasilien: 846,00 Mio. €
  4. Spanien: 783,50 Mio. €
  5. Portugal: 747,50 Mio. €
  6. Deutschland: 740,50 Mio. €
  7. Niederlande: 589,50 Mio. €
  8. Argentinien: 585,50 Mio. €
  9. Uruguay: 385,40 Mio. €
  10. Belgien: 347,00 Mio. €

Vor Frankreich und Brasilien ist hier England die Nr. 1. Rein theoretisch sollte also die Mannschaft mit dem höchsten Marktwert auch die besten Chancen auf den Titel haben.

Hier zeigen sich eklatante Unterschiede zwischen bei Listen, das macht das Tippen auf den Favoriten noch mal spannender. Und dass im Sport vieles möglich ist, wissen wir alle, manchmal gewinnt auch ein Underdog.

Weitere Infotainment-Beiträge finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: