Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Spree-Neiße
Dienstag, 20. April 2021 - 00:28 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
9°C
 

Anzeige

Spree-Neiße

In der Kita “Spatzennest” in Tauer soll wieder Wendisch gesprochen werden

Spree-Neiße | 5. März 2021 | Von | Keine Kommentare »
In der Kita “Spatzennest” in Tauer soll wieder Wendisch gesprochen werden

Tauer (MB). Die Kita “Spatzennest” in Tauer im Amt Peitz freut sich über finanzielle Unterstützung beim Aufbau des wendischen/sorbischen Sprachangebots; damit ist sie die siebte Kindertagesstätte im Landkreis Spree-Neiße, die im Brandenburger Förderprogramm bedacht wird. Zwei Kindergruppen sollen künftig zweisprachig betreut werden. „Als angestammtes Siedlungsgebiet tragen wir die Verantwortung“, so Landrat Harald Altekrüger (r.). Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Neue Mitglieder für Jugendfeuerwehr Spree-Neiße

Spree-Neiße | 26. Februar 2021 | Von | Keine Kommentare »
Neue Mitglieder für Jugendfeuerwehr Spree-Neiße

Region (MB). Auch wenn wegen Corona kaum Ausbildungen stattfinden können: Die Kinder und Jugendlichen halten der Jugendfeuerwehr im Spree-Neiße-Kreis die Treue. Mehr noch: Sie konnten sogar Zuwachs verzeichnen. Vor fünf Jahren lag die Mitgliederzahl noch unter 800, im Jahr 2018 war die 900 geknackt. Und der Blick in die Jahresstatistik zeigt nun: 966 Kinder und Jugendliche engagieren sich in einer der 62 Jugendfeuerwehren im Kreis,
[mehr…]



Malerische Reise durch Spree-Neiße Landkreis

Spree-Neiße | 19. Februar 2021 | Von | Keine Kommentare »

SPN (MB). „Eine kleine malerische Reise durch den Landkreis SpreeNeiße“ heißt das Malbuch, in dem Künstlerin Elke Renate Steiner Sehenswürdigkeiten des Spree-Neiße-Kreises in kunstvolle Bilder zum Ausmalen verwandelt hat. Daneben verrät es aber auch, wie sie in der deutschen und sorbischen Sprache aber auch in vier weiteren Sprachen bezeichnet werden. „Die Idee für das Malbuch entstand aus dem Wunsch heraus, Kindern den Landkreis in einer
[mehr…]



Zweisam statt einsam in Kolkwitz

Spree-Neiße | 19. Februar 2021 | Von | Keine Kommentare »

Kolkwitz (MB). Die Initiative „Beidirsein“ innerhalb der Nachbarschaftshilfe Kolkwitz will Einwohner mit eingeschränkter Mobilität oder jene, welche sich einsam fühlen und das Gespräch in den eigenen vier Wänden schätzen, mit Menschen aus der Nähe in Kontakt bringen. Zwischen Einsamkeit und Zweisamkeit liegt also nur ein Anruf. Einfach unter 0355/29300 14 melden, die Gemeinde versucht dann einen Kontakt zu finden. Wer etwas Zeit für ein Beisammensein
[mehr…]



Lila Kreuze um Jänschwalde

Spree-Neiße, Wirtschaft | 12. Februar 2021 | Von | Keine Kommentare »

Spree-Neiße (MB). Im Norden des Landkreises wird die Ablehnung der Müllverbrennungsanlage sichtbar: Immer mehr Dörfer rund um Jänschwalde stellen lila Kreuze als Symbol des Widerstands gegen die Anlage auf. Die LEAG will hier eine der größten Müllverbrennungen Deutschlands errichten. Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Planck oder Kleist: Namensfindung für Kolkwitzer Gesamtschule

Spree-Neiße, Kultur & Service | 12. Februar 2021 | Von | Keine Kommentare »

Gesamtschule in Kolkwitz / Bürger befragt. Region (MB). In Kolkwitz soll eine Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe entstehen. Um einen Einblick in die Vorstellungen der Zielgruppe zu erhalten, hatten Bürger die Möglichkeit an einer öffentlichen Onlinebefragung teilzunehmen. Der Großteil der 258 Befragten möchte ihr Kind bereits ab dem Schuljahr 2022/23 die Schule besuchen lassen. Als Fremdsprachen favorisieren sie Englisch, Spanisch und Französisch. Neben Gesunder Ernährung, Programmieren
[mehr…]



Schnelleres Internet für Spree-Neiße Kreis

Spree-Neiße, Wirtschaft | 12. Februar 2021 | Von | Keine Kommentare »
Schnelleres Internet für Spree-Neiße Kreis

Region (MB). Von Forst bis Rom würde die Glasfaserlänge im Landkreis Spree-Neiße reichen, die jetzt verlegt wird. 1200 Kilometer buddelt der Tiefbau, damit mehr als 6.500 Haushalte, 500 Unternehmen und 37 Schulen in Burg, Döbern, Forst, Spremberg, Neuhausen, Welzow, Peitz, Schenkendöbern und Drebkau eine Surfgeschwindigkeit von 1 Gigabit je Sekunde erreichen. Diesen Montag unterzeichneten Landrat Harald Altekrüger (l.) und Gunther Schwab (2.v.r.), Geschäftsleiter Förderprojekte von
[mehr…]



Gemeinde Kolkwitz wächst und wächst…

Spree-Neiße | 22. Januar 2021 | Von | Keine Kommentare »
Gemeinde Kolkwitz wächst und wächst...

Bauboom sorgt für steigende Einwohnerzahlen in der progressiven Großgemeinde bei Cottbus. Spree-Neiße (M.K.) In der Gemeinde Kolkwitz, ideal zwischen dem Oberzentrum Cottbus und dem Spreewald gelegen, setzt sich der positive Trend bei der Entwicklung der Einwohnerzahlen fort. Mit Stand Januar 2021 leben hier 9362 Bürger, verteilt auf 17 Dörfer, die sich früher als alle anderen Kommunen Brandenburgs zu einer Großgemeinde zusammenfanden. Im vergangenen Jahr waren
[mehr…]



Peitzer Unternehmen unterstützt Amtsfeuerwehr

Spree-Neiße | 22. Januar 2021 | Von | Keine Kommentare »
Peitzer Unternehmen unterstützt Amtsfeuerwehr

Peitz (MB). Mit Allwetterreifen unterstützt das Unternehmen Brüdern Lehnigk, der point S Reifen- & Autoservice Lehnigk GbR in Peitz, die Arbeit der Amtsfeuerwehr Peitz. Bundesweit engagieren sich point S Fachbetriebe dieses Jahr für soziale Einrichtungen in der Nachbarschaft. „Damit wollen wir als größte unabhängige Kooperation für Reifen- und Autoservice zeigen, dass wir die gemeinsame Verantwortung für Sicherheit im Straßenverkehr – auch in Zeiten der Beschränkungen
[mehr…]



Striesower Schneemannwettbewerb

Spree-Neiße | 22. Januar 2021 | Von | Keine Kommentare »
Striesower Schneemannwettbewerb

Striesow (MB). Inspiriert vom tanzenden Schneemann der achtjährigen Delilah Kuschan und ihrer kleinen Schwester Donna, ruft Sylvia Hutengs aus Striesow alle Bewohner zum Wettbewerb auf: „Wer baut den kreativsten Schneemann oder die kreativste Schneefigur? Teilnehmen kann jeder, ob jung oder alt, groß oder klein. Die Figur muss lediglich von den öffentlichen Straßen aus einsehbar sein. Fotos können, solange der Schnee es zulässt, an gv.striesow@ gmail.com geschickt werden. Die
[mehr…]