Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Feuilleton
Samstag, 20. Oktober 2018 - 22:00 Uhr | Anmelden
  • Facebook
Überwiegend klar
9°C
 

Anzeige

Feuilleton

Premiere Schillers „Kabale und Liebe“ am 13.10.2018

Cottbus, Feuilleton | 19. Oktober 2018 | Von | Keine Kommentare »
Premiere Schillers „Kabale und Liebe“ am 13.10.2018

Schillers Story in bewegten Bildern /Anmerkungen zu Jo Fabians Angebot für junge Zuschauer: „Kabale und Liebe“ nach Friedrich Schiller.   Cottbus. Schulstoff seit alten Zeiten: Intrigen in plüschigen Bildern und gespreizten Dialogen. Haften bleibt das Mitgefühl für Luise und Ferdinand. Ihr Liebesglück scheitert an den Umständen. So war das mit Schillers aufrüttelndem Stück (U: 1784, Frankfurt/M.). Sturm und Drang bis hinein in heutige junge Herzen.
[mehr…]



19. Cottbuser Puppenspielfest vom 19. bis 21.10.2018

Cottbus, Feuilleton | 12. Oktober 2018 | Von | Keine Kommentare »

Cottbus (MB). Vom 19. bis 21. Oktober 2018 heißt es im Cottbuser Piccolo-Theater beim 19. Cottbuser Puppenspielfest wieder „Hände hoch“. Und dass Puppenspiel nicht ausschließlich was für ganz kleine Leute ist, beweist ein Blick auf den Spielplan: neben „Petterson und Findus“ finden sich hier auch „Der Fall Hamlet“ oder „Der weiße Hammer“. Der Vorverkauf läuft. Bestellte Tickets müssen bis zum 17. Oktober 2018 abgeholt werden.
[mehr…]



Neue Bühne Senftenberg in schwerer See am 6.10.2018

Feuilleton, Senftenberg & Seenland | 5. Oktober 2018 | Von | Keine Kommentare »
Neue Bühne Senftenberg in schwerer See am 6.10.2018

Das neue Spektakel „Stürme!“ entführt in Märchenwelten und provoziert auch. Senftenberg. Das wird ein langer, kein ruhiger Abend. Laut beginnt er im Hof-Hafen (schöne Volksfiguren!), mystisch wird’s in den Katakomben, wo sich in den Eisen unter der Drehbühne Friedrich Rösiger als Prosperos Schatten permanent umbringt und Käpt’n Heinz Klevenow mit dem träumerischen Shanty-Bergarbeiterchor den kühnen Jugendjahren nachtrauert. Zum Beispiel. Es kann auch ganz anderes passieren,
[mehr…]



Anmerkungen zum neuen Ballettabend „Alice im Wunderland“ im September 2018

Cottbus, Feuilleton | 1. Oktober 2018 | Von | Keine Kommentare »
Anmerkungen zum neuen Ballettabend „Alice im Wunderland“ im September 2018

Wundersame Vielfalt. Cottbus. Neugier und Spannung knisterten förmlich: Wie wird sie hineintanzen in diesen Zauber unserer Kindheit, die Alice aus Lewis Carolls Wunderland, seit 1865 literarischer Welterfolg? Ballettmeister Dirk Neumann, jetzt Chef einer Sparte am Staatstheater (!) hat sich die Traumbilder choreografieren lassen. Mit Torsten Händler fand sich ein großer Meister dieser Kunst. Er schuf vollkommen eigene Bilder und Deutungen, und hatte mit dem Ausstatter-Paar Leonie
[mehr…]



Anmerkungen zur Premiere von „Was kommt“ im Evangelíschen Gymnasium Cottbus im September 2018

Cottbus, Feuilleton | 1. Oktober 2018 | Von | Keine Kommentare »

Schauspiel schockt im Klassenzimmer. Cottbus. Haus mit Kind und Hund am Stadtrand oder veganer Schlachthaus-Stürmer – wohin tendieren? Was kommt? „Was kommt“ heißt ein Klassenzimmer-Stück, das Lukas Pohlmann inszeniert und auch selbst geschrieben hat. Die Schauspielerin Josephine Fabian, im Stück und wohl auch im Leben noch nicht lange der Schulbank entwachsen, schockt mit Visionen und Selbstzweifeln. Kann sie die Neuntklässler, jetzt ihre Banknachbarn, mitreißen in
[mehr…]



Den Zusammenhalt untereinander stärken

Cottbus, Feuilleton | 20. September 2018 | Von | Keine Kommentare »
Den Zusammenhalt untereinander stärken

Das Piccolo Theater eröffnet den neuen Spielplan. Cottbus (MB/lb). „Unser Miteinander, unser Zusammenleben, unsere Gesellschaft stehen infrage.“, beginnt der Theaterleiter des Piccolo Reinhard Drogla. Es sei sicher, was nicht mehr sicher sei, betont er. Umso wichtiger ist der Zusammenhalt, der Zusammenhalt untereinander. Und genau das ist das Motto der neuen Spielzeit 18/19 – „Zusammenhalten“. Er appelliert an das Zuhören als Mittel zur Verständigung und Toleranz.
[mehr…]



Vorstellung vom 19.9.2018 im Staatstheater Cottbus fällt aus

Cottbus, Feuilleton | 14. September 2018 | Von | Keine Kommentare »

Cottbus (MB). Das Staatstheater Cottbus teilt mit, dass die für Mittwoch, 19. September 2018, 19.30 Uhr, in der Theaterscheune Ströbitz geplante Aufführung des Liederabends „Tonfilmschlager und Schnulzen“ wegen Erkrankung im Ensemble nicht stattfinden kann. Die Vorstellung entfällt ersatzlos. Bereits gekaufte Karten können im Besucherservice bis 10 Tage nach der Vorstellung gegen Karten für eine andere Aufführung getauscht bzw. gegen Erstattung des Eintrittspreises zurückgegeben werden. An
[mehr…]



Csárdásfürstin: Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht…

Feuilleton | 29. Juni 2018 | Von | Keine Kommentare »
Csárdásfürstin: Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht…

Anmerkungen zur „Csardasfürstin“ im Staatstheater Cottbus. Cottbus. Im Mittelpunkt steht die Chansonette Sylva Varescu (selbstbewusst und in schönem Sopran Mine Yücel). Champagnerlaune umhüllt sie, die Männerherzen fliegen ihr und all den anderen Schönen entgegen, während ER, der Krieg, dargestellt in einer gespenstischen, stummen Figur (ganz konsequent unmenschlich Daniel Heck) allgegenwärtig ist. Regisseur Thoamas Weber-Schallauer hat Kalmans erfolgreichster Operette (U: 1915) hier in Cottbus diesen mystischen
[mehr…]



Neue stürmische Schlager-Kreuzfahrt

Cottbus, Feuilleton, Region | 8. Juni 2018 | Von | Keine Kommentare »
Neue stürmische Schlager-Kreuzfahrt

Anmerkungen zu „Madagaskar II“ der neuenBühne im Amphitheater am See.     Senftenberg. Zur Ehrenrettung der Heiligen Seefahrt sei versichert: All das, was hier passiert oder auch nur fast passiert, kommt auf echten Kreuzfahrten niemals vor. Außer vielleicht das Glücksgefühl, das vom Ensemble auf alle Zuschauer überspringt, die am Ende begeistert applaudieren, da und dort mitsingen und sich still ein paar Tränen der Rührung aus
[mehr…]



Dumm wie drei Meter Feldweg…

Feuilleton, Unterhaltung & Freizeit | 20. April 2018 | Von | Keine Kommentare »
Dumm wie drei Meter Feldweg…

…aber geliebt (auch) von Wanderern / „Die Auster“ in der Kleinen Komödie     Cottbus. Schlabbrig glitscht hier gar nichts, und man muss Austern nicht mögen, um an diesem Stück Gefallen zu finden. Der etwas „um die Ecke“ geholte Titel mag vielleicht französische Gourmets anlocken, denn geschrieben hat dieses köstliche Boulevard-Stück der französische Schauspieler, Regisseur und Autor Didier Caron. 2008 gefiel es in Lyon, 2013
[mehr…]