Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Märkischer Bote » Nachrichten aus Südbrandenburg Märkischer Bote - Nachrichten aus Südbrandenburg Märkischer Bote - Nachrichten aus SüdbrandenburgMärkischer Bote
Samstag, 10. Dezember 2022 - 03:49 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
-2°C
 
epaper

Aktuelle Nachrichten aus Südbrandenburg



mehr aus Region

Gestern und Heute – Ausstellung im Wendischen Haus in Cottbus|Region | 9. Dezember

Cottbus (MB). Ab 27. Januar 2023 können Besucher im Wendischen Haus in Cottbus eine neue Ausstellung unter dem Thema „Schmellwitz Gestern & Heute“ besuchen. Diese soll den Anwohnern helfen sich mehr mit Schmellwitz zu identifizieren und dabei trotzdem die Geschichte des eigenen Stadtteilgebiets zu behalten und zu verstehen: Das Projekt stellt den flächenmäßig relativ großen Ortsteil in seiner früheren und aktuellen Bedeutung vor. Die Ausstellung
[mehr…]


Sonderausstellung im Schloss Senftenberg|Senftenberg & Seenland | 9. Dezember

Senftenberg (MB). Bis zum 25.02. können Besucher im Schloss Senftenberg die neue Sonderausstellung „Wenn Puppen laufen lernen“ zu DEFA-Trickfilmen und Animationen aus der DDR besuchen. Sie blickt mit Puppen, Filmen und Fotos in die Geschichte des Studios und stellt das Trickfilm-Handwerk vor. Weitere Beiträge aus dem Seenland finden Sie hier!


Kirchgängerin-Tracht in der SlawenburgKirchgängerin-Tracht in der Slawenburg|Region | 9. Dezember

Cottbus/Raddusch (J.L.) Seit dieser Woche sitzt in der Abteilung „Mittelalter / Kirchen“ eine (nicht sehr lebendige) Frau in wendischer Kirchgangs-Tracht auf einer Kirchenbank. Dies ist dem Cottbuser Stadtmuseum und deren Mitarbeitern unter Leitung von Steffen Krestin zu verdanken. Die Leihgabe bereichert die Dauerausstellung und bringt das wichtige Erbe der Trachten der Lausitz ins Bewusstsein. Das sorbisch/wendische Brauchtum ist Teil der ca. 130.000 Jahre Durchwanderung und
[mehr…]


Oberbürgermeister Tobias Schick dankt Ehrenamt|Cottbus | 9. Dezember

Cottbus (MB). Oberbürgermeister Tobias Schick hat anlässlich des Tages des Ehrenamtes am 05. Dezember den in Cottbus engagierten Menschen gedankt. „Ich weiß, was im Ehrenamt für die Gemeinschaft in unserer Stadt geleistet wird, sei es im Sport, in den Vereinen, bei der Betreuung von Flüchtlingen oder in der Kultur. Das ist aller Ehren wert, und das weit über den ‚Tag des Ehrenamtes‘ hinaus.“ Tobias Schick
[mehr…]


Weihnachtsmarkt Cottbus mit Blick auf Riesenrad und WeihnachtsbaumVerkaufsoffener Sonntag in Cottbus|Cottbus, Top-Themen | 9. Dezember

Verkaufsoffener Sonntag lädt zum Adventshopping am 3. und 4. Advent in die Cottbuser Innenstadt, Spree Galerie, Lausitz Park, Möbel Roller und ins Gallinchen-Center ein. Cottbus (MB). Mit großen Schritten geht es auf Weihnachten zu. Bereits die dritte Kerze wird am Sonntag angezündet. Doch die Geschenkefrage ist bei vielen noch ungeklärt. Am Verkaufsoffenen Sonntag, am 11. und 18. Dezember 2022, bietet es sich an aus einem
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Cottbus & Top-Themen


mehr aus Wirtschaft

Spremberg und LEAG unterzeichnen AbsichtserklärungSpremberg und LEAG unterzeichnen Absichtserklärung|Wirtschaft | 9. Dezember

Spremberg (MB). Für den Wandel der Energieregion Lausitz vom Braunkohlenrevier zum künftigen angestrebten grünen Powerhouse Deutschlands und für den damit verbundenen Aufbau der LEAG-GigawattFactory wollen das Energieunternehmen LEAG und die Stadt Spremberg zusammenarbeiten. Das haben Bürgermeisterin Christine Herntier, der LEAG-Vorstandsvorsitzende Thorsten Kramer und der Vorsitzende der Spremberger Stadtverordnetenversammlung Andreas Bränzel am Mittwoch, 07.12.22, mit ihren Unterschriften unter einer gemeinsamen Absichtserklärung bekräftigt und durch die Stadtverordneten
[mehr…]


Barbarafeier 2022: Zukunft der LEAG “auf Kohle geboren”Barbarafeier 2022: Zukunft der LEAG “auf Kohle geboren”|Wirtschaft | 6. Dezember

Schwarze Pumpe (MB/sr). „Auf Kohle geboren.“ Die Redewendung, die aus LEAG-Bergbauvorstand Philipp Nellessens Heimat in NRW stammt, übertrug er am Montagabend, 05.12.2022, zur traditionellen Barbarafeier des Unternehmens in der Schienenfahrzeughalle im Industriepark Schwarze Pumpe auch auf die Lausitz und stellt die Bedeutung der Braunkohle für die Region hervor – historisch aber auch für die Zukunft. Denn die Kohle sei es auch, die zukünftig die Transformation
[mehr…]


Wirtschaftskrise droht auch in der LausitzWirtschaftskrise droht auch in der Lausitz|Wirtschaft | 2. Dezember

Cottbus (MB). Um auf die dramatischen Zustände in den Unternehmen durch Krieg, Sanktionen und Inflation aufmerksam zu machen und die Politik wachzurütteln, demonstrierten am 25. November 2022, knapp 2000 Menschen in Cottbus. Demonstrativ startete die Kundgebung 12.05 Uhr an der Oberkirche unter dem Motto „Fünf nach Zwölf“. Die Teilnehmer setzten sich aus Arbeitsnehmern und Unternehmern, aber auch aus Senioren und Politikern zusammen. Gefordert wurde eine
[mehr…]


Erwartungen der Lausitzer Wirtschaft getrübt|Wirtschaft | 28. November

Region (MB).  Die Lausitzer Wirtschaft blickt auf ein wechselvolles Jahr zurück. Nach einem Rückschlag zu Jahresbeginn, hauptsächlich aufgrund von Corona-Restriktionen, sowie einer Erholung im Frühjahr verschlechtern sich die Einschätzungen zum Herbst wieder. In der  gemeinsamen Herbstumfrage zur Konjunktur der IHKs Cottbus und Dresden berichten noch 78 Prozent der Unternehmen von einer guten oder zumindest zufriedenstellenden Geschäftslage (Herbst 2021: 87 Prozent). Allerdings nimmt die finanzielle Anspannung
[mehr…]


Handwerk fordert bessere Voraussetzungen für die LausitzHandwerk fordert bessere Voraussetzungen für die Lausitz|Handwerkskammer Cottbus | 18. November

Region (MB). Die Vorstände der Handwerkskammern Cottbus und Dresden verabschiedeten diese Woche eine gemeinsame Resolution. Unter dem Titel „Lausitz – wir machen es besser!“ fordern sie, die im Grundgesetz festgeschriebene Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in der Lausitz sicherzustellen. Dazu braucht es im Strukturwandel eine länderübergreifende Entwicklungsstrategie, die nicht nur auf einzelne Projekte und Leuchttürme abstellt, sondern die Bedingungen für das Wirtschaften, Arbeiten und Leben in diesem
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Handwerkskammer Cottbus


mehr aus Sport

38. Hallenfußball-Wanderpokalturnier in der Lausitzarena|Sport | 9. Dezember

Cottbus. Nach zwei Jahren Corona-Pause richtet die SG Groß Gaglow am 7. und 8. Januar 2023 in der Lausitzarena ihr 38. Hallenfußball-Wanderpokalturnier mit 60 Mannschaften im Männer-, Altliga- und Nachwuchsbereich aus. Zum A-Turnier am 8. Januar ab 14 Uhr haben Eintracht Peitz, Wacker Ströbitz, Motor Saspow, Spremberger SV 1862, 1.FC Guben, SC Spremberg 1896, MTV Wünsdorf 1910 sowie der Gastgeber Groß Gaglow zugesagt. Vormittags finden
[mehr…]


Spreewälder sind Herbstmeister|Sport | 9. Dezember

Kausche/Drebkau 3:3 in Schorbus / Burg schockt Sielow mit 6:0 Region. Für den FSV Spremberg 1895 war das Heimspiel gegen Dissenchen/Haasow das letzte der ersten Halbserie, da sie schon am Anfang September vorgezogen in Kahren 1:0 verloren. Sie wollten diese Halbserie nun mit einem Sieg beenden, was ihnen auch eindrucksvoll gelang. Bei spielerischer Überlegenheit kamen aber sie erst kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Richard Wickord
[mehr…]


Spende für die SG BademeuselSpende für die SG Bademeusel|Sport | 9. Dezember

Forst (MB). Durch das Spenden von Flaschenpfand-Bons, haben die spendenbereiten Kunden des EDEKA-Marktes Triebler Straße in Forst dafür gesorgt, dass zum wiederholten mal, ein dreistelliger Betrag überreicht werden konnte. Ein großes Dankeschön von den Mitgliedern der SG-Bademeusel! Weitere Beiträge aus Forst und Umgebung finden Sie hier!  


Till, Sarah Kremer und Gerald Gronau mit Urkunden und MedaillenErfolge in drei Generationen für Lausitzer Seesportteam|Sport | 6. Dezember

Forst (MB). Bei der kürzlich in Gotha ausgetragen Deutschen Einzelmeisterschaft im Seesportmehrkampf kämpften mit Till und Sarah Kremer sowie Gerald Gronau erstmals drei Teilnehmer einer Familie über drei Generationen für das Lausitzer Seesportteam aus Forst um die Medaillen. Der 11-jährige Till, der sich seit 2016 diesem Sport verschrieben hat, musste coronabedingt lange auf seinen Start bei einer Großveranstaltung dieser Art warten und überzeugte mit dem
[mehr…]


Neuer Vorstand bei FSV Viktoria 1897 Cottbus|Sport | 1. Dezember

Cottbus (MB) Am 24. November wählte die Mitgliederversammlung des FSV Viktoria 1897 Cottbus den neuen Vorstand. Bodo Schubert wurde dabei 1. Vorsitzender, Uwe Böhm 2. Vorsitzender. Vorstand für Organisation ist jetzt Anja Jentsch, Vorstand für den Spielbetrieb Torsten Krause, die Finanzen führt Lars Hassock. Als Beisitzer komplettieren Franziska Nowka (Mädchen/Frauenfußball) und Daniel Biesold (Projekte) den neuen Vorstand. Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!


Weitere Beiträge aus Sport


mehr aus Damals war´s

Prof WelckerErnst Rulo Welcker: Ein Arzt, von dem zu lernen war|Bilder aus dem alten Cottbus | 9. Dezember

Am kommenden Neujahrstag kann die Medizinische Gesellschaft Ostbrandenburgs 75. Geburtstag feiern. 1953 wurde ihr Gründungstag rückwirkend auf den 1.1.1948 festgelegt, weil damals die medizinisch-wissenschaftliche Arbeit in der Region begann. Prof. Dr. med. habil. Ernst Rulo Welcker (1904-’71), Mitgründer und bis 1963 erster Vorsitzender der Fortbildungsgesellschaft, hat an diesem 3. Advent 118. Geburtstag. Wenn Cottbus sich jetzt anschickt, Stadt einer medizinischen Universität zu werden, haben nächst
[mehr…]


Lange Brücke mit Blick Richtung Dresdener StraßeAltes Spremberg: Eine Geschäftsstraße im Wandel eines turbulenten Jahrhunderts|Bilder aus dem alten Spremberg | 9. Dezember

In diesen Tagen drängen die Menschen in all unseren Niederlausitzer Städten hoffentlich wieder hinein in Einkaufsstraßen. Sie sind geschmückt und locken mit weihnachtlichen Angeboten. Unser Bild zeigt eine dieser Einkaufsstraßen – wenn auch zu herbstlicher Zeit und wohl auch schon ein Jahrhundert zurückliegend. Doch sie hat sich nicht grundsätzlich verändert. Michael Popp aus der Dubraucker Straße in Döbern erkannte die Stadt Spremberg: „Der Blick geht
[mehr…]


Oskar TrautmannOskar Trautmann: Aus China zurück nach Schlichow|Bilder aus dem alten Cottbus | 2. Dezember

Die alte Dorfstraße in Schlichow, am Cottbuser Ostsee gelegen, heißt Oskar-Trautmann-Straße. Der deutsche Ostasien-Diplomat und Schriftsteller ist hier begraben. Er starb am 10, Dezember 1950 in Berlin. Seit seinem Rückzug aus dem diplomatischen Dienst um 1940 lebte er in Schlichow, wo sein Vater Friedrich Trautmann, einst Gutsverwalter im königlichen Kossenblatt, einen Hof besaß, dem Sohn Oskar sich sehr verbunden fühlte. Der Taiwan-Chinese Che-Wei Chang promovierte
[mehr…]


Peitzer Marktplatz vor 120 JahrenKarpfen und „Woodstock am Karpfenteich“ in Peitz|Damals war´s | 2. Dezember

Als der Kohlehandel in Peitz – wie heutzutage wieder – schon einmal richtig boomte. Der erste Schnee ist gefallen – hier ganz aktuell in unserem Leserland, aber offensichtlich auch in diesem Städtchen vor genau 120 Jahren. Es gibt noch kein Auto vor Ort, aber immerhin noch Kohlen, für eine warme Stube. Ein Hügelchen davon ist gerade abgeladen worden. Wir sind heute in einer von den
[mehr…]


Der Dichter Ernst Christoph Freiherr von HouwaldDer Dichter Ernst Christoph Freiherr von Houwald|Damals war´s | 25. November

Wer den Spreewald bereist, staunt über die Doppeltürme der Kirche von Straupitz. Diese Dorfkirche entwarf Preußens Stararchitekt Karl Friedrich Schinkel im Auftrage von Ernst Christoph Freiherr von Houwald, dessen 244. Geburtstag kommenden Dienstag im Kalender steht. Wie die Türme das Land, so überragten Houwalds Dichtungen zu seinen Lebzeiten (1778-1845) die weiten Ebenen der Literatur im spröden Preußen. Seine Erzählungen, vor allem aber seine schön gebauten
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Damals war´s