Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Die Lausitzer Heimatzeitung für Südbrandenburg
Samstag, 20. Juli 2019 - 09:11 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
21°C
 


mehr aus Region


In der Lausitz bewegt sich viel|Region | 19. Juli

Schwarze Pumpe und Cottbus erproben Wasserstofftechnologien und energieeffiziente Quartiere / Fördermittelbescheide an den Verein IBA Studierhaus und die Lausitz-Klinik / Forster Standortkonferenz. Region (MB). Die Lausitz setzt die Bewältigung des Kohleausstiegs in Gang. Ministerpräsident Dietmar Woidke urteilte diese Woche:„Es sind Pflöcke eingeschlagen. Nach Vereinbarungen mit der Deutschen Bahn AG und dem Chemiekonzern BASF folgten Zuschläge für die Dekra und Rolls Royce. Übereinstimmendes Ziel: Hochtechnologie in
[mehr…]


570 Jahre Willmersdorf - jetzt am See570 Jahre Willmersdorf – jetzt am See|Cottbus | 19. Juli

Sportfest für die ganze Familie mit Festumzug vom 26. bis 28. Juli 2019. Willmersdorf (MB). Vor 570 Jahren wurde Willmersdorf erstmals urkundlich erwähnt. Anlässlich des Jubiläums leisten sich die Einwohner am kommenden Wochenende ein dreitägiges Sportfest, das mit dem jederzeit aktiven Sportverein SG Willmersdorf e.V. organisiert wurde. Von Freitag bis Sonntag erwarten die Besucher auf dem Vereinsgelände und drumherum sportliche Wettkämpfe, Live-Musik und Spiele für die
[mehr…]


Haasow feiert doppelt sportlichHaasow feiert doppelt sportlich|Region | 19. Juli

Zwei tolle Wochenenden am 19.7. und 2o.7. sowie am 27.7. und 28.7.2019 auf der Dorf- und Vereinsanlage. Haasow (jk). Zwei abwechslungsreiche Festwochenenden mit Dorf- und Sportfest stehen in Haasow auf der Dorf- und Vereinsanlage an. Los geht’s an diesem Freitag um 18 Uhr mit dem Skatturnier und dem B-Turnier im Kegelbillard. Am Samstag folgt um 15 Uhr das Hockeyturnier. Am Freitag darauf, 26. Juli, startet
[mehr…]


Geburtstagsgeschenk für den Chor SenftenbergGeburtstagsgeschenk für den Chor Senftenberg|Senftenberg & Seenland | 19. Juli

Konzertchor Senftenberg erhielt finanzielle Hilfe durch die KWG. Senftenberg (MB). Wenn ein Chor viele Jahre gemeinsam singt, sich dabei enorm weiterentwickelt und in diesem Jahr sogar ein Jubiläum feiern kann, ist ein besonderes Konzert aus diesem Anlass fast eine Verpflichtung. Am 30. Juni 2019 war es soweit. Der Konzertchor Senftenberg e.V. zeigte sein Können mit Liedern in acht Spra-chen in der evangelischen Peter-Paul-Kirche Senftenberg. Die
[mehr…]


Jugendliche aus sechs Ländern zu Gast in SenftenbergJugendliche aus sechs Ländern zu Gast in Senftenberg|Senftenberg & Seenland | 19. Juli

Internationale Jugendbegegnung in Senftenberg zum Thema „Europa der Zukunft“ beendet. Senftenberg (MB). Am 14. Juli 2019 ging die Internationale Jugendbegegnung in Senftenberg zu Ende. Eine Woche lang waren 70 Jugendliche mit ihren Betreuerinnen und Betreuern in der Lausitz zu Gast. Die Jugendbegegnung stand in diesem Jahr unter dem Motto „Unser Europa der Zukunft“. Die Veranstaltung wurde im Rahmen des „Europäischen Städtebündnisses für Kultur- und Jugendaustausch“
[mehr…]


weitere Beiträge aus Senftenberg & Seenland


mehr aus Wirtschaft


Sport und HandwerkSport und Handwerk|Handwerkskammer Cottbus | 12. Juli

Motorsportlegende ist bis heute beruflich aktiv. Region. Leidenschaft in Sport und Handwerk können ideal harmonieren. Ein gutes Beispiel dafür ist Motorsportlegende und Handwerker Gunter Frohn aus Treppendorf bei Lübben. Der 74-jährige blickt auf ein umtriebiges Leben als Sportler, Handwerker und Unternehmer zurück. Im Jahr 1959 begann er mit 14 Jahren seine Lehre zum Kfz-Mechaniker im KIB Lübben. Hier entwickelte sich auch seine Leidenschaft zum Motorsport.
[mehr…]


Willkommensparty für AzubisWillkommensparty für Azubis|Handwerkskammer Cottbus | 12. Juli

Das Handwerk ist gefragt. Bisher haben sich bereits über 400 Jugendliche für eine Ausbildung im Handwerk entschieden. Zu den bisher am meisten gewählten Ausbildungsberufen gehören: Kraftfahrzeugmechatroniker (86), Anlagenmechaniker SHK (25), Elektroniker – Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik (22), Metallbauer (15) sowie Augenoptiker (12). Freie Lehrstellen gibt es derzeit noch 397. Interessierte Jugendliche, die eine Berufsausbildung mit sehr guter Perspektive in der Region suchen, können sich unter:
[mehr…]


Handwerker bringen vollen EinsatzHandwerker bringen vollen Einsatz|Handwerkskammer Cottbus | 12. Juli

Nach der Arbeit ist Kfz-Mechatroniker Oliver Kniewel Feuerwehrmann und dient dem Gemeinwohl. Region. Lausitzer Handwerk schafft nicht nur Qualitätsprodukte und erbringt Dienstleistungen nach Kundenwunsch, vielmehr schafft das regionale Handwerk auch Arbeitsplätze und ist insgesamt gesellschaftliche Stütze. Handwerker engagieren sich in Vereinen und Organisationen und helfen häufig auch materiell sowie finanziell. Einer von ihnen ist der 21-jährige Kfz-Mechatroniker Oliver Kniewel aus Peitz. Der junge leidenschaftliche Handwerker
[mehr…]


LEAG für exzellente Ausbildungsqualität ausgezeichnetLEAG für exzellente Ausbildungsqualität ausgezeichnet|Sonntag im Revier | 2. Juli

Cottbus. Mit dem Siegel für exzellente Ausbildungsqualität der Industrie- und Handelskammer Cottbus (IHK) wurde die Lausitz Energie Bergbau AG und Lausitz Energie Kraftwerke AG (LEAG) ausgezeichnet. Die IHK verleiht diese Auszeichnung seit 2016 an Unternehmen, die über eine qualitativ hochwertige Berufsausbildung verfügen. Dr.-Ing. E.h. Michael von Bronk, Personalvorstand der LEAG, nahm die Auszeichnungsurkunde in der Cottbuser LEAG-Verwaltung von IHK-Präsident Peter Kopf sowie von dem IHK-Geschäftsführer
[mehr…]


Sonntag im Revier: Kippenböden geben Beispiel und HoffnungSonntag im Revier: Kippenböden geben Beispiel und Hoffnung|Sonntag im Revier | 2. Juli

Mit wissenschaftlichem Know-how werden Kippenböden für Land- und Forstwirtschaft nutzbar. Jährlich kürt das Kuratorium Boden des Jahres (dort vertreten sind die Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft, der Bundesverband Boden und der Ingenieurtechnische Verband Altlasten) den Boden des Jahres. 2019 ist es der Kippenboden der Bergbaufolgelandschaft. Was ihn so besonders macht, vor welche Herausforderungen er Rekultivierer stellt und wie Wissenschaftler bei der Bodenentwicklung unterstützen, darüber sprachen wir mit
[mehr…]


weitere Beiträge aus Sonntag im Revier


mehr aus Sport


Das 24. Turnier An der  Kutzeburger MühleDas 24. Turnier An der Kutzeburger Mühle|Sport | 19. Juli

In Harmonie von Ross und Reiter in Gallinchen am 27. und 28. Juli 2019. Cottbus (h.) 185 Reiter auf 265 Pferden werden am 27. und 28. Juli 2019 auf der märchenhaft schönen Spreeauen-Anlage An der Kutzeburger Mühle ihr Können zeigen. Auf sogenannte Schwere (S) Prüfungen verzichtet der Verein dabei. „Uns kommt es auf eine gute reiterliche Basis in der Region an“, betont der Vorsitzende Stefan
[mehr…]


Beachvolleyball in Willmersdorf|Sport | 12. Juli

Cottbuser OstSEE Sportverein veranstaltet Turnier am 28. Juli 2019. Willmersdorf (MB). In Hamburg fand gerade die WM im Beachvolleyball statt bei der die Deutschen Vizeweltmeister wurden. Das erste OstSEE-Beachvolleyball Turnier der Freizeitmannschaften findet am Sonntag, 28. Juli 2019, ab 10 Uhr auf dem Willmersdorfer Sportplatz innerhalb des Sportwochenendes der SGW statt. Hobbysportler der Region treten auf dem Beachvolleyballplatz an, der laut Tobias Schick bereits aus
[mehr…]


Melissa und Prinz starten in GallinchenMelissa und Prinz starten in Gallinchen|Sport | 12. Juli

Turnier an der Kutzeburger Mühle am 27./28.07.2019/ buntes Familienprogramm. Cottbus. Mein Name ist Melissa Stiller. Ich bin 13 Jahre alt und besuche die Theodor Fontane Schule in Cottbus. Als ich vier Jahre alt war, nahm mich eine Kindergartenfreundin mit zum Ponyreiten auf dem Hof der Kutzeburger Mühle. Schnell hatte ich Spaß am Umgang mit den Ponys. Deshalb sind wir von da an regelmäßig zur Kutzeburger
[mehr…]


Breitensportfest Leuthen vom 28. bis 30. Juni 2019|Region, Sport | 21. Juni

Sportfest für die ganze Familie vom 28. bis 30.Juni. Leuthen/Klein Oßnig (MB). Am kommenden Wochenende, 28. bis 30. Juni, lädt der SV Leuthen-Klein  Oßnig e.V. zum Breitensportfest auf den Leuthener Sportplatz ein. An drei Tagen g8ibt es spannende Turniere und spielerische Wettkämpfe für Groß und Klein. Den Auftakt am Freitag macht das Freizeitfußballturnier ab 18 Uhr. Der Samstag beginnt sportlich ab 10 Uhr mit gleich drei
[mehr…]


SV Eiche Branitz – Fünf Tage Spiel, Spaß und SportSV Eiche Branitz – Fünf Tage Spiel, Spaß und Sport|Sport | 21. Juni

SV Eiche Branitz e.V. lädt ab kommenden Mittwoch, 26. Juni bis Sonntag, 30. Juni, zum Sportfest ein / Familientag am Sonntag mit buntem Programm. Branitz (MB/lb). Ab kommenden Mittwoch startet das fünftägige Sportfest des SV Eiche Branitz e.V. Auch in diesem Jahr dürfen sich die Besucher wieder auf spannende Wettkämpfe und außergewöhnliche Sportpräsentationen gefasst machen. Mit dem Sportfest neigt sich die Saison auch in den Regionalligen der
[mehr…]


weitere Beiträge aus Sport


mehr aus Damals war´s


Damals war's Niederlausitz: Die liebe SpreewaldgusteDamals war’s Niederlausitz: Die liebe Spreewaldguste|Bilder aus dem alten Cottbus | 19. Juli

Viele Leser erinnern sich gern an die Kleinbahn. Die Spreewaldbahn lebt in der Erinnerung unserer Leser, und zwar weit über Cottbus und Burg hinaus. So weiß Herr Höhne aus der Spremberger Straße in Welzow sicher: „Auf dem Bild ist der Bahnhof Burg zu sehen. Der Zug fährt Richtung Cottbus.“ Auch aus Hörlitz, Lauchhammer, Spremberg, Guben, Forst und Döbern kamen die richtigen Antworten. Ilona Fritsche aus
[mehr…]


Damals war's Niederlausitz: Hier trainierte Ruderer Willi DohmeDamals war’s Niederlausitz: Hier trainierte Ruderer Willi Dohme|Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 12. Juli

Er wurde Deutscher Meister – die Brücke gab es 12 Jahre später nicht mehr. Überall im Lesergebiet wurde gegrübelt und geraten – meistens mit gutem Erfolg. Gisela Mallkowsky aus der Langen Straße in Hörlitz etwa entschied: „Die Brücke passt nicht zu Senftenberg und auch in Spremberg kann ich sie mir nicht vorstellen. Also ist meine Lösung B) Guben.“ Richtig. Auch Werner Lehmann aus der Karl-Marx-Straße
[mehr…]


Damals war's Niederlausitz: ...und links in die Lyssenkowstraße?Damals war’s Niederlausitz: …und links in die Lyssenkowstraße?|Bilder aus dem alten Cottbus | 5. Juli

Die Ströbitzer boykottierten die Stalinisierung ihres eingemeindeten Dorfes. Die Zuschriften, Mails und Anrufe kamen diesmal überwiegend aus Cottbus. So schreibt auch Dieter Kattusch aus der Welzower Straße: „Als ehemaligem Klein Ströbitzer fällt mir die Antwort nicht schwer. Es war wirklich eine idyllische Dorfeinfahrt, von Kolkwitz kommend. Vorn ist die Chausseestraße zu sehen, die erst später Berliner Straße wird. Rechts abbiegend ist die Chopinstr, die sich
[mehr…]


Damals war’s Niederlausitz: E. Wochatz ist das Gesicht seiner StadtDamals war’s Niederlausitz: E. Wochatz ist das Gesicht seiner Stadt|Bilder aus der alten Niederlausitz | 28. Juni

Viele tippten auf Forst, andere fanden über Personen zum richtigen Ort Traditionsfeste gab es auch früher schon; aber seit der Wende erlebten und erleben sie einen ungeahnten Aufschwung. Unser Rätselbild ist ein Zeugnis aus den 90er Jahren, als die historischen Verkleidungen im großen Stil begannen. Ein erstaunlich großer Anteil der Zuschriften traut Forst so viel Folklore zu, aber richtig war Spremberg. Hilfreich waren den meisten
[mehr…]


Damals war’s Niederlausitz: Es stinkt nicht mehr am MühlgrabenDamals war’s Niederlausitz: Es stinkt nicht mehr am Mühlgraben|Bilder aus der alten Niederlausitz | 21. Juni

Im Gegenteil: In romantischer Lage gibt es jetzt schöne Ferienwohnungen. „Am Cottbuser Mühlengraben standen diese Häuser der Loh- und Weißgerber, und wer heute dort entlang geht, sieht diese Häuser viel schöner – rekonstruiert und ansehenswert“, schreibt Wolfgang Schmidt aus der Potsdamer Straße in Cottbus. Und weiter: „Durch Preußens König Fr. Wilhelm I. wurde 1726 der Oberbaudirektor Gerlach aus Berlin beauftragt, einen Plan für die Bebauung
[mehr…]


weitere Beiträge aus Bilder aus der alten Niederlausitz