Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Die Lausitzer Heimatzeitung für Südbrandenburg
Montag, 25. Januar 2021 - 02:10 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
0°C
 


mehr aus Region


Drei Jahrzehnte erfolgreicher Vermieter im SeenlandDrei Jahrzehnte erfolgreicher Vermieter im Seenland|Senftenberg & Seenland, Top-Themen | 22. Januar

Kommunale Wohnungsgesellschaft wird 30: „Wie schnell die Zeit vergeht…“. Seenland (MB). Als Nachfolger des früheren VEB Gebäudewirtschaft Senftenberg gegründet, zählt die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) im Jahr 1991 insgesamt 24 Kommunen zwischen Großräschen und Ortrand. Heute – 30 Jahre später – zählen fünf Städte und Gemeinden zu den Gesellschaftern: die Kreisstadt Senftenberg, dazu Großräschen, Schipkau, Schwarzheide und Ortrand. Seit November 2000 bis heute arbeitet
[mehr…]


Bravo: Sensationelle Bilanz für Sparkasse-Spree-Neiße in Rekordzeit erstelltBravo: Sensationelle Bilanz für Sparkasse-Spree-Neiße in Rekordzeit erstellt|Cottbus, Top-Themen | 22. Januar

Cottbus/Spree-Neiße (MB) Das atemberaubende Bilanzwachstum der heimischen Sparkasse-Spree-Neiße hält weiter an. Die aktuelle Bilanzsumme stieg um fast 13 Prozent und überschritt erstmal deutlich vier Milliarden Euro. Das haben die Cottbuser Finanzexperten in nur neun Arbeitstagen herausgefunden. Die Sparkasse hat ihren Jahresabschluss für 2020 bereits am 14. Januar komplett vorgelegt. Die Kundeneinlagen erhöhten sich demnach überdurchschnittlich um 329 Millionen (10,3 %) auf 3.534 Millionen Euro. Das
[mehr…]


Gemeinde Kolkwitz wächst und wächst...Gemeinde Kolkwitz wächst und wächst…|Spree-Neiße | 22. Januar

Bauboom sorgt für steigende Einwohnerzahlen in der progressiven Großgemeinde bei Cottbus. Spree-Neiße (M.K.) In der Gemeinde Kolkwitz, ideal zwischen dem Oberzentrum Cottbus und dem Spreewald gelegen, setzt sich der positive Trend bei der Entwicklung der Einwohnerzahlen fort. Mit Stand Januar 2021 leben hier 9362 Bürger, verteilt auf 17 Dörfer, die sich früher als alle anderen Kommunen Brandenburgs zu einer Großgemeinde zusammenfanden. Im vergangenen Jahr waren
[mehr…]


OSL Haushalt positiv|Senftenberg & Seenland | 22. Januar

OSL strebt Ausgleich im Haushalt auch in 2021 an. OSL (MB). Rund 241 Millionen Euro gibt der Landkreis OSL im Jahr 2021 zur Erfüllung seiner gesetzlichen Aufgaben aus. Mit einem geplanten Überschuss in Höhe von 560.000 Euro im ordentlichen Ergebnis, sieht der Haushaltsansatz 2021 dabei erneut den gesetzlichen Haushaltsausgleich vor. Die größten Aufwandspositionen stellen neben den Personalkosten die sogenannten Transferaufwendungen dar. Größere Projekte, die in 2021
[mehr…]


Mittelstand fordert: DIALOG zu 11 Punkten|Cottbus | 22. Januar

Eine Cottbuser Mittelstandsinitiative, unterstützt von den Wirtschaftskammern und dem Dehoga-Landesverband, wendet sich mit elf Punkten an die Landesregierung und kommunale Entscheidungsträger mit der Aufforderung zum Dialog. Mit Mut und Freiräumen wollen die Initiatoren neue Lösungsansätze für den erfolgreichen Weg durch die aktuelle Pandemie finden Das ist zwingend notwendig, um jetzt bereits entstandene wirtschaftliche, soziale und kulturelle Schäden zu minimieren, heißt es im Papier. Gefordert wird
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Cottbus


mehr aus Wirtschaft


Verhaltene Auftragslage in Berlin und BrandenburgVerhaltene Auftragslage in Berlin und Brandenburg|Wirtschaft | 22. Januar

Baugewerbe fordert verstärkte Bauinvestitionen, um Konjunktur die zu beleben. Region (MB). Die Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg e.V. informiert, dass in den kommenden Monaten die Bau-Aufträge weiter zurückgehen werden. „Die Daten des statistischen Landesamtes spiegeln die Ergebnisse unserer aktuellen Umfragen. Bei knapp der Hälfte der Firmen hat sich die Auftragslage verschlechtert“, erklärt Dr. Manja Schreiner, Hauptgeschäftsführerin der Fachgemeinschaft Bau. „Fast 60 Prozent der Unternehmen des
[mehr…]


Lausitzer Netzwerk träumt von Wasserstoffzukunft|Region, Wirtschaft | 22. Januar

IHK Cottbus, CEBra e.V. und Fraunhofer IWU erhalten 600 000 Euro Förderung. Region (MB). Wasserstoff soll als Zukunftstechnologie Treiber im Lausitzer Strukturwandel werden. Davon zeigen sich knapp 100 Netzwerkpartner des brandenburgisch-sächsischen Wasserstoffnetzwerks Lausitz „DurcH2atmen“ überzeugt. Die drei Projektpartner Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus, das in Cottbus angesiedelte CEBra – Centrum für Energietechnologie Brandenburg e.V. und das Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU in Zittau
[mehr…]


Wieviel Kohle braucht LEAG?Wieviel Kohle braucht LEAG?|Region, Wirtschaft | 22. Januar

Region (MB) Die GRÜNE LIGA sieht eine Veröffentlichung zum „Revierkonzept“ der LEAG kritisch. Das Unternehmen werde auf das Teilfeld II des Tagebaues Welzow-Süd (siehe Karte) in Brandenburg verzichten, den Tagebau Reichwalde verkleinern, Nochten aber durch Aufschluss des Sonderfeldes Mühlrose vergrößern, heißt es im LEAG-Pressetext. Wörtlich: „In Welzow-Süd wird, anders als zunächst vorgesehen und durch den Braunkohlenplan von 2014 bestätigt, nicht im Teilabschnitt II fortgeführt.“ Damit
[mehr…]


Lausitzer Unternehmer fordern viel mehr politisches AugenmaßLausitzer Unternehmer fordern viel mehr politisches Augenmaß|Region, Top-Themen, Wirtschaft | 15. Januar

Unternehmer organisieren sich in Notstands-Plattform / Matthias Schulze: „Es ist bereits fünf nach zwölf“ / Handel könnte Hygienemaßnahmen umsetzen. Region (MB). Die wirtschaftliche Lage in den Lausitzer Unternehmen spitzt sich unter dem Druck von Corona-Maßnahmen zu. Corona-Hilfsgelder kommen nicht oder verspätet an, viele Unternehmen sind gar nicht erst „antragsberechtigt“. Regelungen zur Corona-Überbrückungshilfe werden im Nachhinein geändert und Landes- und Kommunal-Verordnungen, trotz langer Vorlaufzeiten, kurzfristig (im
[mehr…]


Seminar zur Nachfolge in Südbrandenburg|Region, Wirtschaft | 15. Januar

Region (MB). Mehr als 2.000 Handwerksbetriebe in Südbrandenburg stehen in den kommenden Jahren vor der Übergabe. Die Suche nach einem passenden Nachfolger ist oftmals aber eine große Herausforderung. Daneben spielt auch die Übergabefähigkeit eines Betriebes eine bedeutende Rolle. In einem Online-Seminar zeigt die Handwerkskammer Cottbus, wie Unternehmen attraktiver für potenzielle Nachfolger werden können. Die Anmeldung erfolgt über 0355/7835-153 oder lukas@hwk-cottbus.de Weitere Beiträge aus unserer Region finden
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Region & Wirtschaft


mehr aus Sport


Für versöhnliche Signale im FCE-Führungswechsel|Cottbus, FC Energie Cottbus | 22. Januar

Ich schreibe diesen Leserbrief als treuer Energie-Fan und langjähriger Sponsor. Mit dem FCE ging es nach dem Abstieg aus der 1. Bundesliga und dann der 2. Bundesliga bedrohlich nach unten. Der unnötige Abstieg aus der 3. Bundesliga in die Regionalliga, unter Wollitz war außerordentlich schmerzhaft. Der FCE war kein „Leuchtturm“ (wie 1995 bis 2000) mehr für die Stadt Cottbus, sondern ein Sorgenkind der Region geworden.
[mehr…]


Dem Sport treu verbundenDem Sport treu verbunden|Senftenberg & Seenland, Sport | 22. Januar

Von Frank LEOPOLD Es wird nichts mehr so sein wie früher. – Treffender lässt sich kaum formulieren, was uns beim Nachdenken über die Auswirkungen der Corona-Pandemie bewegt. Auch und vor allem das Ehrenamt leidet schwer. Soziale Einrichtungen, Kulturvereine, Hilfsorganisationen und Sportvereine sind mit kurzer Unterbrechung seit einem Jahr von Einschränkungen betroffen. Als langjähriger Ehrenamtler mache ich mir Sorgen um den Amateur-Freizeit- und Breitensport. Die zwangsweise
[mehr…]


Cottbuser Turnweltcup verschoben|Cottbus, Sport | 15. Januar

Cottbus (MB). Das 45. Turnier der Meister im Turnen, das als Einzel-Weltcup vom 25. bis 28. Februar in Cottbus stattfinden sollte, ist abgesagt worden. Für die Veranstaltung lagen mehr als 700 Anmeldungen vor. Diese hohe Zahl an Sportlern, Trainern und Delegationsmitgliedern bewog die Cottbuser Ausrichter aufgrund der nicht durchsetzbaren nötigen Hygieneregeln zur Entscheidung, den geplanten Weltcup abzusagen. Nun wird geprüft, ob das Turnier der Meister
[mehr…]


Fazit zum ersten Drittel|Region, Sport | 20. November

Joachim ROHDE auf den Plätzen der Kreisoberliga. Region (MB). Der Spielbetrieb ist in allen Ligen und Klassen (Amateure) bis Ende November unterbrochen. So war der neunte Spieltag der vorerst letzte Spieltag der Kreismeisterschaft 2020/2021. Statt des Halbserienrückblicks wird der Chronist eine Betrachtung von den bisher neun ausgetragenen Spieltagen vornehmen. Immerhin: Die Spreu trennt sich vom Weizen. Die erreichten Platzierungen ähneln denen am Ende der Meisterschaft.
[mehr…]


Judo Europameisterschaft ohne DeutschlandJudo Europameisterschaft ohne Deutschland|Region, Sport | 6. November

Region (MB). Vladimir Stark (r.) und Luc Meyer befinden sich derzeit im Trainingslager in Kienbaum und wollten sich eigentlich den letzten Feinschliff für die Europameisterschaften holen. Doch wie der Deutsche Judobund mitteilte, müssen die Titelkämpfe ohne Deutsche Athleten stattfinden. Für Luc ist es bereits die zweite verpasste EM. Im Vorjahr verletzte sich der 73Kg Kämpfer kurz vor den Titelkämpfen und musste auf eine Teilnahme verzichten.
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Region & Sport


mehr aus Damals war´s


Bilder aus dem alten Senftenberg: Dort jetzt steht jetzt nur ein EinkaufszentrumBilder aus dem alten Senftenberg: Dort jetzt steht jetzt nur ein Einkaufszentrum|Bilder aus dem alten Senftenberg, Damals war´s | 22. Januar

Die Straußenvögel von Ernst Sauer waren morgens unser Treffpunkt. „Damals“ heißt für uns nicht nur vor hundert oder mehr Jahren; fern halten wir auch mal in Schülerjahren unserer jetzt eben erst leicht ergrauten Leserschaft inne. So wie mit dem Bild aus Senftenberg, das Lesern in anderen Orten Probleme machte. Sie kennen diesen Schultyp aus Guben oder auch Cottbus, aber dort kann sich keiner an Straußenvögel
[mehr…]


Bilder aus der alten Neißestadt Guben: Insel mit abenteuerlicher GeschichteBilder aus der alten Neißestadt Guben: Insel mit abenteuerlicher Geschichte|Bilder aus der alten Neißestadt Guben, Damals war´s | 15. Januar

Die Gubener Brücken erinnern auch an die hierher reichende Oderschifffahrt. Aus Spremberg schreibt Werner Lehmann: „Diese Brücke führte zur Gubener Theaterinsel (auch Schützenhausinsel oder „Insel der Hoffnung“ genannt). 1923 hat sie eine bereits seit 1670 bestandene Holzbrücke ersetzt. Diese Brücke, wie auch die im Hintergrund stehende Neißebrücke, wurde beim Rückzug der Wehrmacht im April 1945 gesprengt. Im Jahre 1997 konnte man von beiden Seiten der
[mehr…]


Bilder aus dem alten Cottbus: Wurst und Fleisch im Vorort StröbitzBilder aus dem alten Cottbus: Wurst und Fleisch im Vorort Ströbitz|Bilder aus dem alten Cottbus, Damals war´s | 8. Januar

Die Geschäfte sind längst vergessen, aber das Bild mit der Kinderschar lebt. „Geradezu ein Sittengemälde“ hat ein Leser dieses Rätselbild genannt, dessen Charme durch die farbige Wiedergabe der vergilbten Randbereiche noch verstärkt wird. Neugierig haben sich die vielen Kinder aufgestellt, die vermutlich aus der Nachbarschaft oder dem Hinterhaus dazugekommen sind. Die Frau mit dem Kind auf dem Arm trägt, wie in Ströbitz noch lange Zeit
[mehr…]


Bilder aus dem alten Senftenberg: Inzwischen ein preisgekröntes RathausBilder aus dem alten Senftenberg: Inzwischen ein preisgekröntes Rathaus|Bilder aus dem alten Senftenberg, Damals war´s | 31. Dezember

Der Senftenberger Marktplatz hat sich in jüngerer Zeit vielfach gewandelt. Klarer Fall: Wir sind in Senftenberg. Werner Lehmann aus der Karl-Marx-Straße in Spremberg schreibt: „Es ist Markt der 30er Jahre. Zu den früheren Zeiten gab es hier einen Marktbrunnen, die Postsäule, Kandelaber, Stadtbus-Haltestelle und Pkw-Parkplätze (z.Z. Stadtproblem). Der Markt wurde schon als Platz der Freundschaft, Platz der Einheit, Mägdemarkt u. Peter-und-Paul-Markt erwähnt. Auf dem Foto
[mehr…]


Bilder aus dem alten Forst: Hier lernten wir Walzer, Fox und PolkaBilder aus dem alten Forst: Hier lernten wir Walzer, Fox und Polka|Bilder aus dem alten Forst (Lausitz), Damals war´s | 24. Dezember

Nicht nur Forster erinnern sich an die legendäre Tanzlererin Claire Schmidt. Gert Richter aus Guben / Alt-Deulowitz wundert sich: „Ich dachte die Bier-Vielfalt kam mit der Wende. Wie man sieht, war es vor 80 Jahren schon üblich, Bayrische Biere zu trinken.“ Siegfried Kirscht aus der B.-Kellermann-Straße in Senftenberg weiß: „Das Bild zeigt eine Tanzschule in Forst.“ Heinz Lüdecke aus der Biebersteinstraße in Forst schildert: „Es
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) & Damals war´s