Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Die Lausitzer Heimatzeitung für Südbrandenburg
Freitag, 22. Januar 2021 - 03:08 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
7°C
 


mehr aus Region


Lausitzer Unternehmer fordern viel mehr politisches AugenmaßLausitzer Unternehmer fordern viel mehr politisches Augenmaß|Region, Top-Themen, Wirtschaft | 15. Januar

Unternehmer organisieren sich in Notstands-Plattform / Matthias Schulze: „Es ist bereits fünf nach zwölf“ / Handel könnte Hygienemaßnahmen umsetzen. Region (MB). Die wirtschaftliche Lage in den Lausitzer Unternehmen spitzt sich unter dem Druck von Corona-Maßnahmen zu. Corona-Hilfsgelder kommen nicht oder verspätet an, viele Unternehmen sind gar nicht erst „antragsberechtigt“. Regelungen zur Corona-Überbrückungshilfe werden im Nachhinein geändert und Landes- und Kommunal-Verordnungen, trotz langer Vorlaufzeiten, kurzfristig (im
[mehr…]


BTU Cottbus-Senftenberg bietet Online-Vorlesung für Kinder|Kultur & Service, Region | 15. Januar

Region (MB). „Tausch oder Täuschung – Welchen Wert haben Dinge wirklich?“ – Das und mehr erfahren wissbegierige Kinder am nächsten Donnerstag und Samstag in der aktuellen Online-Vorlesung der Kinderuni der BTU Cottbus–Senftenberg. Schüler der dritten bis sechsten Klassen sind herzlich eingeladen, diese Kinderuni-Vorlesung bequem vom heimischen Sofa aus zu verfolgen. Nach der erforderlichen Anmeldung über kinderuni@ b-tu.de, wird der Link für den Zugang zur Vorlesung
[mehr…]


Cottbuser Turnweltcup verschoben|Cottbus, Sport | 15. Januar

Cottbus (MB). Das 45. Turnier der Meister im Turnen, das als Einzel-Weltcup vom 25. bis 28. Februar in Cottbus stattfinden sollte, ist abgesagt worden. Für die Veranstaltung lagen mehr als 700 Anmeldungen vor. Diese hohe Zahl an Sportlern, Trainern und Delegationsmitgliedern bewog die Cottbuser Ausrichter aufgrund der nicht durchsetzbaren nötigen Hygieneregeln zur Entscheidung, den geplanten Weltcup abzusagen. Nun wird geprüft, ob das Turnier der Meister
[mehr…]


Proschim hat Zukunft|Region | 15. Januar

Kohleausstieg vom Bundestag bestätigt.  Region (MB). Der Bundestag hat am Mittwoch dem zwischen Regierung und Kraftwerksbetreibern ausgehandelten Vertrag zum Kohleausstieg zugestimmt. Der Kohle-Ausstiegs-Plan hat damit eine gesetzliche Basis. In verkürzten Laufzeiten der Braunkohlenkraftwerke wird deutlich weniger Kohle benötigt, als das LEAG-Konzept vorsah. Damit bleibt der Ort Proschim verschont. Der Ausbau des Tagebaus Reichwalde wird reduziert. Das Teilfeld Mühlrose im Tagebau Nochten wird für das Kraftwerk
[mehr…]


Seminar zur Nachfolge in Südbrandenburg|Region, Wirtschaft | 15. Januar

Region (MB). Mehr als 2.000 Handwerksbetriebe in Südbrandenburg stehen in den kommenden Jahren vor der Übergabe. Die Suche nach einem passenden Nachfolger ist oftmals aber eine große Herausforderung. Daneben spielt auch die Übergabefähigkeit eines Betriebes eine bedeutende Rolle. In einem Online-Seminar zeigt die Handwerkskammer Cottbus, wie Unternehmen attraktiver für potenzielle Nachfolger werden können. Die Anmeldung erfolgt über 0355/7835-153 oder lukas@hwk-cottbus.de Weitere Beiträge aus unserer Region finden
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Region & Wirtschaft


mehr aus Wirtschaft


Lausitzer Unternehmer fordern viel mehr politisches AugenmaßLausitzer Unternehmer fordern viel mehr politisches Augenmaß|Region, Top-Themen, Wirtschaft | 15. Januar

Unternehmer organisieren sich in Notstands-Plattform / Matthias Schulze: „Es ist bereits fünf nach zwölf“ / Handel könnte Hygienemaßnahmen umsetzen. Region (MB). Die wirtschaftliche Lage in den Lausitzer Unternehmen spitzt sich unter dem Druck von Corona-Maßnahmen zu. Corona-Hilfsgelder kommen nicht oder verspätet an, viele Unternehmen sind gar nicht erst „antragsberechtigt“. Regelungen zur Corona-Überbrückungshilfe werden im Nachhinein geändert und Landes- und Kommunal-Verordnungen, trotz langer Vorlaufzeiten, kurzfristig (im
[mehr…]


Seminar zur Nachfolge in Südbrandenburg|Region, Wirtschaft | 15. Januar

Region (MB). Mehr als 2.000 Handwerksbetriebe in Südbrandenburg stehen in den kommenden Jahren vor der Übergabe. Die Suche nach einem passenden Nachfolger ist oftmals aber eine große Herausforderung. Daneben spielt auch die Übergabefähigkeit eines Betriebes eine bedeutende Rolle. In einem Online-Seminar zeigt die Handwerkskammer Cottbus, wie Unternehmen attraktiver für potenzielle Nachfolger werden können. Die Anmeldung erfolgt über 0355/7835-153 oder lukas@hwk-cottbus.de Weitere Beiträge aus unserer Region finden
[mehr…]


Klima- und anderer Spreewälder Gurken-KummerKlima- und anderer Spreewälder Gurken-Kummer|Region, Wirtschaft | 15. Januar

Gemüsebauern im Spreewald hatten 2020 eines der schlechtesten Gurkenjahre seit Generationen / Traditionsreiche Golßener Konserve wird wohl französisch. Region (hnr.) Die typischste aller Spreewaldkulturen macht den Landwirten zwischen Burg und Lübben große Sorgen: die Gurke. Wir berichteten während der Meerrettichernte Anfang Dezember auch darüber. Andreas Traube vom Spreewaldverein in Lübben widersprach daraufhin der Aussage eines Bauern, dass die Gurken für die Konservenbetriebe heute großenteils aus
[mehr…]


Land übernimmt Wirtschaftsregion LausitzLand übernimmt Wirtschaftsregion Lausitz|Wirtschaft | 8. Januar

Mehrheitliche Landesbeteiligung bei WRL am Mittwoch beschlossen / Staatskanzleichefin Kathrin Schneider (SPD): Gerangel wird es nicht geben, Kreise und Kommunen bleiben in der Verantwortung. Potsdam/Lausitz (h.) Das Land Brandenburg wird sich nun doch mehrheitlich an der Gesellschaft „Wirtschaftsregion Lausitz“ beteiligen. Mittwoch verkündete das Ministerin Kathrin Schneider (SPD) im Anschluss an die Sitzung des Sonderausschusses „Strukturentwicklung in der Lausitz“ und wehrte gleich Bedenken hinsichtlich Kompetenzgezänk mit
[mehr…]


Ausbildungspreis geht nach Cottbus und SprembergAusbildungspreis geht nach Cottbus und Spremberg|Region, Wirtschaft | 18. Dezember

Unternehmen überzeugen durch exzellente Nachwuchsförderung. Region (MB). Eine Ausbildung im Handwerk nicht nur anzubieten, sondern diese auch in der Unternehmenskultur zu leben, ist Voraussetzung für den Ausbildungspreis der Handwerkskammer Cottbus (HWK). In diesem Jahr werden vier Unternehmen aus Südbrandenburg ausgezeichnet, die mit der Förderung handwerklicher Talente und der umfangreichen Wissensvermittlung überzeugen können. Darunter ist neben der WVG Wärmeversorgungsgesellschaft mbH aus Cottbus, auch das Autohaus Erhard
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Region & Wirtschaft


mehr aus Sport


Cottbuser Turnweltcup verschoben|Cottbus, Sport | 15. Januar

Cottbus (MB). Das 45. Turnier der Meister im Turnen, das als Einzel-Weltcup vom 25. bis 28. Februar in Cottbus stattfinden sollte, ist abgesagt worden. Für die Veranstaltung lagen mehr als 700 Anmeldungen vor. Diese hohe Zahl an Sportlern, Trainern und Delegationsmitgliedern bewog die Cottbuser Ausrichter aufgrund der nicht durchsetzbaren nötigen Hygieneregeln zur Entscheidung, den geplanten Weltcup abzusagen. Nun wird geprüft, ob das Turnier der Meister
[mehr…]


Fazit zum ersten Drittel|Region, Sport | 20. November

Joachim ROHDE auf den Plätzen der Kreisoberliga. Region (MB). Der Spielbetrieb ist in allen Ligen und Klassen (Amateure) bis Ende November unterbrochen. So war der neunte Spieltag der vorerst letzte Spieltag der Kreismeisterschaft 2020/2021. Statt des Halbserienrückblicks wird der Chronist eine Betrachtung von den bisher neun ausgetragenen Spieltagen vornehmen. Immerhin: Die Spreu trennt sich vom Weizen. Die erreichten Platzierungen ähneln denen am Ende der Meisterschaft.
[mehr…]


Judo Europameisterschaft ohne DeutschlandJudo Europameisterschaft ohne Deutschland|Region, Sport | 6. November

Region (MB). Vladimir Stark (r.) und Luc Meyer befinden sich derzeit im Trainingslager in Kienbaum und wollten sich eigentlich den letzten Feinschliff für die Europameisterschaften holen. Doch wie der Deutsche Judobund mitteilte, müssen die Titelkämpfe ohne Deutsche Athleten stattfinden. Für Luc ist es bereits die zweite verpasste EM. Im Vorjahr verletzte sich der 73Kg Kämpfer kurz vor den Titelkämpfen und musste auf eine Teilnahme verzichten.
[mehr…]


Cottbus: Fairplay lohnt sich|Cottbus, FC Energie Cottbus | 6. November

13-jährige Cottbuserin gewinnt Sonderpreis. Cottbus (MB). Nach der Auszeichnung als Fair-Play-Geste des Monats darf sich die 13-jährige Lara Schmidt vom FC Energie Cottbus über einen Sonderpreis des DFB freuen. Sie hatte am 29.02. im Stadion der Freundschaft die Ehrung für den Monat Februar erhalten. Nach Saisonende hatten alle 21 Landesverbände aus den Monatssiegern einen Landessieger gekürt: Deutschlands fairster Amateurfußballer kommt aus Berlin. Die B-Juniorin des
[mehr…]


Region: Ein sehr erfolgreiches Spitzenquartett|Region, Sport | 6. November

Am neunten Spieltag der laufenden Meisterschaft konnten die vier an der Spitze stehenden Vereine gewinnen. Ligaprimus SV Lausitz Forst empfing zum Spitzenspiel die Spielgemeinschaft Briesen/Dissen. Dabei überraschten die Gäste den Favoriten, der nur durch viel Glück nicht schon nach den ersten sechs Spielminuten in Rückstand lag. Rinza scheiterte an Engelhart im Tor der Neißestädter der sich in den Folgeminuten noch mehrmals auszeichnete. Drei Minuten später
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Region & Sport


mehr aus Damals war´s


Bilder aus der alten Neißestadt Guben: Insel mit abenteuerlicher GeschichteBilder aus der alten Neißestadt Guben: Insel mit abenteuerlicher Geschichte|Bilder aus der alten Neißestadt Guben, Damals war´s | 15. Januar

Die Gubener Brücken erinnern auch an die hierher reichende Oderschifffahrt. Aus Spremberg schreibt Werner Lehmann: „Diese Brücke führte zur Gubener Theaterinsel (auch Schützenhausinsel oder „Insel der Hoffnung“ genannt). 1923 hat sie eine bereits seit 1670 bestandene Holzbrücke ersetzt. Diese Brücke, wie auch die im Hintergrund stehende Neißebrücke, wurde beim Rückzug der Wehrmacht im April 1945 gesprengt. Im Jahre 1997 konnte man von beiden Seiten der
[mehr…]


Bilder aus dem alten Cottbus: Wurst und Fleisch im Vorort StröbitzBilder aus dem alten Cottbus: Wurst und Fleisch im Vorort Ströbitz|Bilder aus dem alten Cottbus, Damals war´s | 8. Januar

Die Geschäfte sind längst vergessen, aber das Bild mit der Kinderschar lebt. „Geradezu ein Sittengemälde“ hat ein Leser dieses Rätselbild genannt, dessen Charme durch die farbige Wiedergabe der vergilbten Randbereiche noch verstärkt wird. Neugierig haben sich die vielen Kinder aufgestellt, die vermutlich aus der Nachbarschaft oder dem Hinterhaus dazugekommen sind. Die Frau mit dem Kind auf dem Arm trägt, wie in Ströbitz noch lange Zeit
[mehr…]


Bilder aus dem alten Senftenberg: Inzwischen ein preisgekröntes RathausBilder aus dem alten Senftenberg: Inzwischen ein preisgekröntes Rathaus|Bilder aus dem alten Senftenberg, Damals war´s | 31. Dezember

Der Senftenberger Marktplatz hat sich in jüngerer Zeit vielfach gewandelt. Klarer Fall: Wir sind in Senftenberg. Werner Lehmann aus der Karl-Marx-Straße in Spremberg schreibt: „Es ist Markt der 30er Jahre. Zu den früheren Zeiten gab es hier einen Marktbrunnen, die Postsäule, Kandelaber, Stadtbus-Haltestelle und Pkw-Parkplätze (z.Z. Stadtproblem). Der Markt wurde schon als Platz der Freundschaft, Platz der Einheit, Mägdemarkt u. Peter-und-Paul-Markt erwähnt. Auf dem Foto
[mehr…]


Bilder aus dem alten Forst: Hier lernten wir Walzer, Fox und PolkaBilder aus dem alten Forst: Hier lernten wir Walzer, Fox und Polka|Bilder aus dem alten Forst (Lausitz), Damals war´s | 24. Dezember

Nicht nur Forster erinnern sich an die legendäre Tanzlererin Claire Schmidt. Gert Richter aus Guben / Alt-Deulowitz wundert sich: „Ich dachte die Bier-Vielfalt kam mit der Wende. Wie man sieht, war es vor 80 Jahren schon üblich, Bayrische Biere zu trinken.“ Siegfried Kirscht aus der B.-Kellermann-Straße in Senftenberg weiß: „Das Bild zeigt eine Tanzschule in Forst.“ Heinz Lüdecke aus der Biebersteinstraße in Forst schildert: „Es
[mehr…]


Bilder aus der alten Neißestadt Guben: Pro Tram-Fahrt 80 Milliarden MarkBilder aus der alten Neißestadt Guben: Pro Tram-Fahrt 80 Milliarden Mark|Bilder aus der alten Neißestadt Guben, Damals war´s | 18. Dezember

Gubener Leser erinnern sich detailliert an ihre einzige Straßenbahnlinie. Arno Schulz aus Guben, von dem auch das aktuelle Vergleichsbild rechts stammt, schreibt uns: „Wir sind wieder in Guben in der Frankfurter Straße, einst in der Klostervorstadt gelegen. Über diese Straße wurde ab 1. Januar 1972 der visafreie Grenzverkehr geleitet, ab 1996 dann über die neu errichtete Gubiner Staße.. In der Gründerzeit erfolgte eine umfangreiche Bebauung
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Bilder aus der alten Neißestadt Guben & Damals war´s