Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Die Lausitzer Heimatzeitung für Südbrandenburg Aktuelle Nachrichten aus Südbrandenburg | Märkischer Bote Aktuelle Nachrichten aus Südbrandenburg | Märkischer BoteMärkischer Bote
Freitag, 28. Januar 2022 - 20:25 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Stark bewölkt
3°C
 
epaper

Aktuelle Nachrichten aus Südbrandenburg


VenusbeetBialasStadtbibliothekReaktivierung Bahnstrecke

mehr aus Region

Gastronomen protestieren in Cottbus gegen Corona-MaßnahmenGastronomen protestieren in Cottbus gegen Corona-Maßnahmen|Cottbus | 28. Januar

Cottbus (MB). Besonders die Gastronomie ist derzeit von Einschränkungen betroffen. Seit letzter Woche gilt nun auch noch 2G+, was zusätzlich viele Besucher abschreckt. Eine Idee war es gemeinschaftlich zu schließen, um so ein Zeichen gegen die Maßnahmen zu setzen. Letztendlich entschieden sich die Gastronomen aber gegen diesen Schritt. Viel lieber möchte man mit dem Treffen ein Zeichen setzten, dass die Bars, Cafés und Restaurant, trotz
[mehr…]


Szenische Lesung im Rangfoyer der neuenBühne SenftenbergSzenische Lesung im Rangfoyer der neuenBühne Senftenberg|Senftenberg & Seenland | 28. Januar

Senftenberg. Der Dichter des „Doppelten Lottchen“ und „Emil und die Detektive“ hatte ein diffiziles Verhältnis zu Frauen. Biografen nennen ihn einen „flotten Casanova“. Aber ihn hemmte eine besondere Bindung an seine psychisch kranke Mutter. Auch ihretwegen blieb er, obwohl von den Nazis geächtet, in Deutschland. Später konnte er sich schwer für nur eine Frau entscheiden. Mit einer war und blieb er schließlich verheiratet, auch als
[mehr…]


Höchstpunkte für das Spree-Neiße Gitarren-DuoHöchstpunkte für das Spree-Neiße Gitarren-Duo|Region | 28. Januar

Musikschulen aus der Region waren erfolgreich bei „Jugend musiziert“. Region (MB). In der vergangenen Woche fand in Finsterwalde der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ statt. Insgesamt 169 Talente aus den Landkreisen Elbe-Elster, Dahme-Spreewald, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße sowie Cottbus musizierten an drei Tagen in acht Kategorien und waren überwiegend erfolgreich. Das Duo Jasmin Dieser (Klavier) und Lukas Lamm (Trompete) von der Musik- und Kunstschule des Landkreises Spree-Neiße durfte sich
[mehr…]


Mädchen-Skulptur bald wieder im Forster Rosengarten zu sehenMädchen-Skulptur bald wieder im Forster Rosengarten zu sehen|Forst & Döbern | 28. Januar

Teilfläche am Pergolenhof auf der Wehrinsel soll wiederhergestellt werden. Forst (MB). Zum 110. Geburtstag des Ostdeutschen Rosengartens im kommenden Jahr soll eine Teilfläche am Pergolenhof auf der Wehrinsel originalgetreu entsprechend dem historischen Vorbild wiederhergestellt werden. Den Mittelpunkt bildet dabei die Skulptur „Mädchen mit Wasserkrug“, die derzeit im Auftrag des Fördervereins Ostdeutscher Rosengarten rekonstruiert wird. Die Originalskulptur, seinerzeit von dem Cottbuser Stuckateur Meister Walter Adler geschaffen,
[mehr…]


Aus jungem Cottbus könnte „Heidelberg des Ostens“ werdenAus jungem Cottbus könnte „Heidelberg des Ostens“ werden|Region | 28. Januar

Laura Staudacher aus Forst will als Gründerin der „Jungen Lausitz“ mit einem neuem Netzwerk den Strukturwandel im Osten wachküssen / Die FDP-Kreisvorsitzende setzt dabei auf „JoinPolitics“. Region (Hnr.) Vor nicht langer Zeit schmückte ihr Wahlplakat unsere Orte. Die heute 23-Järige verfehlte den Einzug in den Bundestag knapp. Jetzt will Laura Staudacher aus Forst ihr Engagement für ihre Heimatregion mit „JoinPolitics“ verstärken: “Mein Ziel ist es,
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Region


mehr aus Wirtschaft

Ausbildung im Handwerk|Handwerkskammer Cottbus | 28. Januar

Region (MB). Das Handwerk brummt. Wer nach einem abwechslungsreichen und spannenden Job sucht, der ist bei der HWK genau richtig. In der Ferienwoche vom 31. Januar bis 4. Februar 2022 können sich Jugendliche über die verschiedenen Berufe und die Ausbildung informieren. Unter der Telefonhotline 0355 7835-223 erreichen die Jugendlichen die Ausbildungsberater der HWK Cottbus. Über 400 freie Ausbildungsplätze gibt es derzeit in der Lehrstellenbörse der
[mehr…]


Ausbildung im Lausitzer Handwerk ist SpitzeAusbildung im Lausitzer Handwerk ist Spitze|Wirtschaft | 14. Januar

Elektro Natusch, Bauunternehmen Lehmann und der Friseurbetrieb Vivo Cabello Marcus Schiela werden ausgezeichnet. Region (MB). Die Berufsausbildung in den Lausitzer Handwerksunternehmen sowie in den Berufsbildungszentren der Handwerkskammer ist Spitze und garantiert exzellente Berufsperspektiven. Seit mittlerweile 21 Jahren vergibt die Handwerkskammer Cottbus (HWK) auch daher den Ausbildungspreis für die beste Nachwuchsförderung in der Region. Drei Betriebe aus Südbrandenburg erhielten nun am Mittwoch die Auszeichnung der HWK
[mehr…]


Gelungene Überraschung für  Friseurmeisterin Daniela StorchGelungene Überraschung für Friseurmeisterin Daniela Storch|Handwerkskammer Cottbus | 7. Januar

Auch 25 Jahre nach dem Meisterabschluss brennt die Meisterin für ihr Handwerk / HWK Cottbus ehrt regelmäßig verdiente Meister. Mit 22 Jahren war Daniela Storch eine der jüngsten Friseurmeisterinnen, die den Meisterabschluss im Jahr 1996 erreichte. Gleich im Anschluss startete sie in die Selbstständigkeit mit einem eigenen Salon. „Ich liebe diesen Beruf, auch 25 Jahre nach dem Meisterabschluss. Diese Faszination braucht man für dieses Handwerk.
[mehr…]


Viel Arbeit für das Lausitzer Handwerk im Jahr 2022Viel Arbeit für das Lausitzer Handwerk im Jahr 2022|Handwerkskammer Cottbus | 7. Januar

Trotz großer Herausforderungen blickt HWK-Präsidentin Corina Reifenstein optimistisch ins neue Jahr / Die solide Basis des Handwerks und geeinte Strukturen schaffen gute Voraussetzungen. Das Handwerk in Südbrandenburg hat sich im Jahr 2021 äußerst robust gezeigt. 703 Lehrverträge wurden neu abgeschlossen – ein Plus von knapp fünf Prozent. Knapp 9.600 Betriebe waren zum 31. Dezember 2021 in der Handwerksrolle eingetragen (Minus 0,7 Prozent). Die stabilen Zahlen
[mehr…]


Meisterinfo-Tour 2022Meisterinfo-Tour 2022|Handwerkskammer Cottbus | 7. Januar

Handwerkskammer berät Gesellen, die Meister werden wollen. Bei der Handwerkskammer Cottbus werden Gesellen zu Meistern gemacht. Mehr als 7.800 erfolgreiche Prüfungen wurden seit 1990 abgelegt. Wer für 2022 seine Meisterkarriere plant, sollte sich frühzeitig melden. 206 Meister in 18 Handwerksberufen haben 2021 erfolgreich ihren Abschluss erreicht. Für alle, die in diesem Jahr in deren Fußstapfen treten möchten, bietet die Handwerkskammer Cottbus (HWK) regelmäßig Meisterinfoabende an.
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Handwerkskammer Cottbus


mehr aus Sport

Gelungener Jahresauftakt für die Forster SchwimmerGelungener Jahresauftakt für die Forster Schwimmer|Sport | 21. Januar

Erster Prüfungswettkampf des ESV Forst 1990 e.V. im Jahr 2022. Forst (MB). Am vergangenen Samstag fand in der Forster Schwimmhalle der erste vereinsinterne Prüfungswettkampf der Abteilung Schwimmen des ESV Forst 1990 e.V. in diesem Jahr statt. 19 Forster Schwimmer konnten sich unter Wettkampfbedingungen miteinander messen. Insgesamt traten sie in 18 verschiedenen Disziplinen gegeneinander an und kamen letztendlich auf 68 Einzelstarts bei denen 59 neue persönliche Bestzeiten
[mehr…]


Kreisfinale zwischen FCE und VfB Krieschow möglich|Sport | 21. Januar

Trifft der FC Energie auf den VfB Krieschow? Region (MB). Die Auslosung für das Fußballhalbfinale des AOK-Landespokals im Fußball Landesverband Brandenburg ergab für die beiden noch im Wettbewerb befindlichen Lausitzer Vereine eine günstige Konstellation. Beide Vereine haben Heimspiele in dieser Vorschlussrunde. Dabei trifft der FC Energie auf den vorjährigen Pokalsieger und derzeitigen Tabellenachten der Regionalliga Nordost, SV Babelsberg 03. Der FC Energie hat noch etwas
[mehr…]


Erfolgreiche Gürtelprüfung für Spremberger JudokaErfolgreiche Gürtelprüfung für Spremberger Judoka|Sport | 7. Januar

Spremberg (MB). Mit neuen Gürtelfarben ins Jahr 2022 – Über 30 SAKURA Judo-Sportler aus Spremberg stellten sich erfolgreich zur Gürtelprüfung. Geprüft wurden alle geforderten Stand- und Bodentechniken, für die entsprechende Gürtelfarbe. Weitere Beiträge aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier!


Weiterbildung für Spremberger Judo-SportlerWeiterbildung für Spremberger Judo-Sportler|Sport | 17. Dezember

Spremberg (MB). In den letzten Jahren konnten zahlreiche Nachwuchs-Kampfrichter und Übungsleiter in Spremberg ausgebildet werden. In Strausberg nahmen kürzlich sechs SAKURA Judo-Sportler am Trainer-Assistenten Lehrgang teil. Weitere Beiträge aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier!


Neue Gürtel für Spremberger Judo NachwuchsNeue Gürtel für Spremberger Judo Nachwuchs|Sport | 17. Dezember

Spremberg (MB). Der jüngste ASAHI Nachwuchs darf sich über neue Gürtelfarbe freuen. Nach langer Vorbereitung und den allseits bekannten Schwierigkeiten im Umgang mit der derzeitigen Situation stellten sich immerhin 18 Kinder der Altersklasse u7 der strengen Prüfungskommission.  Bestnoten erhielten Florentine Graetz und Laila Thiel. Weitere Beiträge aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier!


Weitere Beiträge aus Sport


mehr aus Damals war´s

Geschäftige Stadt der RosenGeschäftige Stadt der Rosen|Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 28. Januar

Das Bild aus Forst zeigte, dass Handel nach dem Aufbau zurückkehrte. Aus allen Richtungen kamen diesmal wieder die Zuschriften, und die meisten waren richtig, denn, so stellt Heinz-Josef Gering aus Senftenberg-Kleinkoschen, Am Elsterbogen, knapp und klar fest: „Der Kirchturm identifiziert das Bild eindeutig als der Rosenstadt Forst zugehörig.“ Viele andere Leser sind deutlich ausführlicher. So überlegt Rainer Wollmann vom Tannenweg in Kolkwitz-Hänchen: „Es ist doch
[mehr…]


Altes Cottbus: Haltestellen-ManöverAltes Cottbus: Haltestellen-Manöver|Bilder aus dem alten Cottbus | 28. Januar

Jürgen Markert aus der Körnerstraße in Cottbus schreibt noch zum vorherigen Rätselbild: Zu Ihrer Ausgabe vom 15.Januar und dem Bild aus der Woche zuvor möchte ich nachträglich noch eine kleine Bemerkung machen. Der von mehreren Lesern beschriebene Pavillon am Altmarkt wurde eigentlich nur wegen der Straßenbahn gebaut und auch wieder abgerissen. Seit Mitte der 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts war die Haltestelle der Straßenbahn an
[mehr…]


Altes Cottbus: Tickets, Bockwurst und AnsichtskartenAltes Cottbus: Tickets, Bockwurst und Ansichtskarten|Bilder aus dem alten Cottbus | 21. Januar

Leser kennen noch den früheren Altmarkt-Pavillon von Cottbusverkehr. Nur auf den ersten Blick schien die Aufgabe letzte Woche leicht. Das bestätigt Klaus Jung aus der Hans-Beimler-Straße in Cottbus: „Auf den ersten Blick schien alles klar zu sein. Aber dann kamen Zweifel auf. Im Jahre 1974 wurde erst die Straßenbahn aus der Spremberger Straße verlegt, und die Oberkirche bekam erst im Juni 1988 ihre Turmhaube. Es
[mehr…]


Erinnern an Willy Thor Buder|Bilder aus dem alten Spremberg | 21. Januar

Spremberg (h.) In der Reihe „Damals war’s…“ war vor zwei Wochen eine Historienmalerei vom Überfall der Schweden auf die Stadt Spremberg zu sehen. Das Original, ein bemerkenswertes Tryptichon, hängt im Museum im Spremberger Schloss. Viele Leser wussten, dass es von Willy Thor Buder, einem Spremberger Künstler, geschaffen wurde. Unser Leser Frank Geisler aus Spremberg-Pulsberg teilt jetzt mit, dass Buder nicht mehr lebt. Er hatte bereits
[mehr…]


Bilder aus dem alten Senftenberg: Senftenberger Schloss mit Kunst-MuseumBilder aus dem alten Senftenberg: Senftenberger Schloss mit Kunst-Museum|Bilder aus dem alten Senftenberg | 14. Januar

Eine italienische Festung, bemerkenswerte Bilder und wendische Möbel. Das schon etwas betagte Motiv war vielen Senftenberger Lesern, aber nicht nur denen, gleich vertraut. Christian Pomerhans aus der Senftenberger Dr.-R.-Lehmann-Straße schreibt: „Das Bild zeigt das Schloss in Senftenberg. Heute als Museum genutzt. Der Haupteingang wurde behindertengerecht durch eine lange Schräge verändert. Es ist bekannt durch seine vielen Ausstellungen zur DDR-Geschichte (Spielzeug u. a.), die jährliche tolle
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Bilder aus dem alten Senftenberg