Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Die Lausitzer Heimatzeitung für Südbrandenburg
Freitag, 5. März 2021 - 21:07 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
0°C
 


mehr aus Region

Briesen feiert 675 jäheriges Jubiläum in diesem Jahr 2021Briesen feiert 675 jäheriges Jubiläum in diesem Jahr 2021|Spreewald | 5. März

Briesen (MB). Die Ersterwähnung von Briesen im Jahre 1346, und damit der offizielle 675. Geburtstag soll als Festwochenende vom 3. bis 5. September 2021 gebührend gefeiert werden. Aus diesem Grund haben sich einige Bürger und Gemeindevertreter zusammengefunden und ein Festkomitee gegründet. Unterstützt werden sie von den ortsansässigen Vereinen. Der Spreewaldort Briesen hatte bis 1945 ein Wackerbarth-Schloss und ist für seine Kirche mit wertvollen historischen Malereien
[mehr…]


Höheres Impftempo durch Brandenburger Praxen|Region | 5. März

Region (MB). Um in die Brandenburger Corona-Impfungen Tempo zu bekommen, wird endlich auf die Kompetenz der örtlichen Arztpraxen zurückgegriffen. Seit Mittwoch werden Impfungen gegen das Coronavirus in Praxen verabreicht. Unter den ersten vier Praxen ist eine Gemeinschaftspraxis im Senftenberger Ortsteil Hosena. Die Zahl der Praxen soll in den kommenden Wochen auf 50 steigen. Wie die Kassenärztliche Vereinigung weiter informiert, wollen über 1.000 Vertragsärzte in Brandenburg
[mehr…]


Sagenhaftes Pfingsten 2021 in BurgSagenhaftes Pfingsten 2021 in Burg|Spreewald | 5. März

Burg (MB). Auch Pfingsten 2021 wird es keine reguläre Spreewälder Sagennacht am Bismarckturm geben. Um dennoch den Gästen und Einheimischen ein schönes Pfingstprogramm zu bieten, plant der Kurort gemeinsam mit dem Sorbischen National-Ensemble für den Pfingstsonntag eine sagenhafte Veranstaltung an drei Standorten, die zur gleichen Zeit bespielt werden. Am Burger Bismarckturm sowie im Kur- und Sagenpark werden in kurzen Szenen die vergangenen Sagennächte zu erleben
[mehr…]


Neues Ärztehaus mit Pflegeheim in WelzowNeues Ärztehaus mit Pflegeheim in Welzow|Spree-Neiße | 5. März

Das Konzept des „Wohngruppenwohnens“ ist nun in Welzow möglich und bietet Pflegebedürfigen eine umsorgende aber selbstbestimmte Lebensweise in Gemeinschaft. Welzow (ik). Die Welzower können sich über ein neues Arzt- und Pflegehaus freuen! Der Bau der Forster Baufirma Mattig & Lindner GmbH gehört zu einer weiteren Projektentwicklung innerhalb des Wohnviertels „Grüne Mitte“ in Welzow. Neben Mattig & Lindner, die mit Fliesen, Elektro, Rohbau und Tischlerarbeiten den Großteil
[mehr…]


KWG begrüßt neuen MieterKWG begrüßt neuen Mieter|Senftenberg & Seenland | 5. März

Migrationsberatungsstelle bezog neue Räumlichkeiten im Senftenberger Bürohaus. Senftenberg (MB). Die Migrationsberatungsstelle für Erwachsene im Landkreis Oberspreewald-Lausitz (OSL) hat Anfang die neuen Räumlichkeiten im Bürohaus der Kommunalen Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) in der Hörlitzer Straße 34 in Senftenberg bezogen. Sylvia Leisner, studierte Sozialpädagogin, die schon über 13 Jahre in dieser Beratung tätig ist, freut sich über ihre neuen Räumlichkeiten. Mit der Unterstützung der KWG und der
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Senftenberg & Seenland


mehr aus Wirtschaft

Ab Montag dank Lockerungen zurück ins normale Leben|Wirtschaft | 5. März

Landesregierung stellt erste Weichen für Öffnung des gesellschaftlichen Lebens. Region (MB). Ab Montag sollen endlich die erste Öffnungsschritte aus den coronabedingten Einschränkungen führen. Sicher ist, dass neben den Gartenmärkten und Friseuren, ab Montag auch die „körpernahen Dienstleister“ wie Kosmetiker sowie Fahrschulen Kunden empfangen dürfen. Sofern dabei keine Masken getragen werden können, sollen Kunden jedoch einen tagesaktuellen negativen Corona-Test vorweisen. Zudem sollen bei Corona-Inzidenzen unter 100
[mehr…]


Sana kauft Klinikum Niederlausitz|Wirtschaft | 26. Februar

Region (MB). Ende 2020 legte der Kreistag des Landkreises Oberspreewald-Lausitz für das in finanzielle Schieflage geratene Klinikum Niederlausitz den Grundstein für eine künftige Neuausrichtung. Am Dienstag unterzeichneten nun Vertreter des Landkreises sowie der Sana Kliniken AG die Kaufverträge über 51 Prozent der Gesellschafteranteile. Nach Prüfung der Anteilsübertragung übernimmt damit Deutschlands drittgrößter Krankenhausbetreiber das Klinikum. Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!


Endlich! Wir haben jetzt wieder geöffnet!Endlich! Wir haben jetzt wieder geöffnet!|Wirtschaft | 26. Februar

Region (h.) Friseure und nun auch Floristen und Betreiber von Gartenmärkten und Baumschulen freuen sich: Sie dürfen ab 1. März wieder für ihre Kunden da sein und normal arbeiten. Das wünschen sich innigst auch Händler und Handwerker anderer Branchen, die zuverlässige Hygienekonzepte erarbeitet und volle Sortimente vorbereitet haben. Vor dem nächsten Pandemie-Gipfel am 3. März hat sich das Brandenburger Kabinett am Dienstag dieser Woche nach
[mehr…]


Corona-Verordnungen: Perspektive FehlanzeigeCorona-Verordnungen: Perspektive Fehlanzeige|Wirtschaft | 26. Februar

Langfristfolgen bleiben ausgeblendet. Region (MB/FH). Zwar dürfen ab Montag wieder Friseure, Gartencenter, Baumschulen und Floristen öffnen: vielen Menschen jedoch, die durch die Coronamaßnahmen der Landesregierung unter Existenzängsten und Doppelbelastungen leiden oder auch in beengten Wohnverhältnissen leben müssen, gehen diese Normalisierungsschritte viel zu langsam. So schlägt auch die Stimmung in der Wirtschaft inzwischen in Wut und Frust um. Die Angst der Betriebe, dass sie durch die
[mehr…]


Lausitzer Spareinlagen klettern auf RekordhöheLausitzer Spareinlagen klettern auf Rekordhöhe|Wirtschaft | 19. Februar

Cottbus / SPN (MB) Das Sparkassen-Jahr 2020 war geprägt von enormen Zuwächsen im Einlagengeschäft – in anspruchsvollen Zeiten eine klare Bestätigung für großes Vertrauen der Menschen in ihre Hausbank. Das Wachstum um 10,3 Prozent übertraf hier deutlich alle Erwartungen. Ganz offensichtlich führten Corona-Beschränkungen zu zurückhaltendem Konsumverhalten, so dass in überwiegend gut gestellten Haushalten „Geld übrig ist“. Dynamik prägt das Kreditgeschäft; hier setzte sich die hohe
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Wirtschaft


mehr aus Sport

Fußballspiele in Brandenburg bleiben ausgesetzt|Sport | 19. Februar

Region (MB). Der Fußball-Landesverband Brandenburg setzt seinen Spielbetrieb nach dem Beschluss, den Lockdown bis zum 7. März zu verlängern, weiterhin aus. Wegen einer drei bis vierwöchigen Vorbereitungszeit für die Vereine wird der Spielbetrieb auf Kreis- und Landesebene bis einschließlich 28. März ruhen. Darauf haben sich die Mitglieder des FLB-Krisenstabes vergangenen Montag verständigt. Sollte es im Vorfeld seitens der Landesregierung eine Lockerung für den Mannschaftssport geben,
[mehr…]


Burger turnen seit 100 JahrenBurger turnen seit 100 Jahren|Spreewald, Sport | 12. Februar

Region (MB). Am 9. Februar 1921 gründeten die Mitglieder der Burger Turnerfeuerwehr die „Turnerschaft Burg-Spreewald“ unter Vorsitz von Max Steffen und legten damit den Grundstein für die heue sehr erfolgreiche SG Burg. Im Jubiläumsjahr soll es auch eine Ausstellung in der Heimatstube geben. Dafür werden Erlebnisse und Anekdoten, schöne oder seltene Fotos aus 100 Jahren gesucht. Die Geschichten können selbst aufgeschrieben und per E-Mail an
[mehr…]


Plüschgurke aus Spremberg für Lambert|Spremberg, Sport | 5. Februar

Spremberg (MB). „Ein Gurken- Paket in den Westen“ hieß die Schlagzeile im Mai 2017. Nach einem 7:7 Unentschieden des KSC ASAHI Spremberg gegen Meisterschaftsfavoriten Judo in Holle machte sich der damalige Teamkapität Maxime Lambert seinem Frust Luft und betitelte die Spremberger als Gurkentruppe. Im Zuge dessen verschickte der KSC an Lambert ein Gurkenglas. Seitdem spendiert auch Spreewaldbauer Ricken bei jedem Heimkampf Gurken für die Fans.
[mehr…]


Für versöhnliche Signale im FCE-Führungswechsel|Cottbus, FC Energie Cottbus | 22. Januar

Ich schreibe diesen Leserbrief als treuer Energie-Fan und langjähriger Sponsor. Mit dem FCE ging es nach dem Abstieg aus der 1. Bundesliga und dann der 2. Bundesliga bedrohlich nach unten. Der unnötige Abstieg aus der 3. Bundesliga in die Regionalliga, unter Wollitz war außerordentlich schmerzhaft. Der FCE war kein „Leuchtturm“ (wie 1995 bis 2000) mehr für die Stadt Cottbus, sondern ein Sorgenkind der Region geworden.
[mehr…]


Dem Sport treu verbundenDem Sport treu verbunden|Senftenberg & Seenland, Sport | 22. Januar

Von Frank LEOPOLD Es wird nichts mehr so sein wie früher. – Treffender lässt sich kaum formulieren, was uns beim Nachdenken über die Auswirkungen der Corona-Pandemie bewegt. Auch und vor allem das Ehrenamt leidet schwer. Soziale Einrichtungen, Kulturvereine, Hilfsorganisationen und Sportvereine sind mit kurzer Unterbrechung seit einem Jahr von Einschränkungen betroffen. Als langjähriger Ehrenamtler mache ich mir Sorgen um den Amateur-Freizeit- und Breitensport. Die zwangsweise
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Senftenberg & Seenland & Sport


mehr aus Damals war´s

Die Cottbuser Unfall-Lok steht heute in StraupitzDie Cottbuser Unfall-Lok steht heute in Straupitz|Bilder aus dem alten Cottbus | 5. März

Schnellhefter-Lawine hinter dem alten Cottbuser Straßenbahn-Depot. Dieses Rätsel war für viele Leser eine „harte Nuss“. Jens Pumpa aus der Rostocker Straße in Cottbus konnte sie knacken: „Wir schauen von der Karl-Liebknecht-Straße, mit der Kreuzung der Waisenstraße im Vordergrund, in Richtung Westen. Im Hintergrund ist das Mittelganghaus an der heutigen Ewald-Müller-Straße (früher: Johannes-Dieckmann-Straße) erkennbar. Hinter der Lok ist eine Straßenbahn zu sehen. Die befindet auf dem
[mehr…]


Damals war’s: Radsportler bei AckselDamals war’s: Radsportler bei Acksel|Damals war´s | 26. Februar

Am 20. Februar lösten wir ein Rätsel aus Großräschen auf. Es ging um Hubers Hotel, das Ulrich Acksel in DDR-Zeit zu einigem Ruhm geführt hatte. Dazu schreibt uns Horst Uibel aus Burg-Spreewald, Schlossbergweg: Auch ich war am 2. Mai 1986 anlässlich der Radsportfreundschaftsfahrt Cottbus-Zielona Gora – erstmals ohne Halt über die große Friedensbrücke in Guben – im vollen Haus mit Aktiven und Betreuern sowie den
[mehr…]


Altes Spremberg: Maidemonstration vor 70 Jahren in der Langen StraßeAltes Spremberg: Maidemonstration vor 70 Jahren in der Langen Straße|Bilder aus dem alten Spremberg | 26. Februar

Aus Gotha berichtet H.-J. Klammer: „Es ist ein Teil der Langen Straße in Spremberg zu sehen. Der Blick geht von kurz vor dem Marktplatz bis zum Bullwinkel. Zu sehen ist rechts die Ecke Amaliengasse mit der Berg-Drogerie von Kurt Polske, bei dem ich mir 1963 eine der ersten automatischen Kameras aus DDR-Produktion (Pentacon Dresden) kaufte, die ich heute noch besitze. Neben Polske war ein Gemüsegeschäft,
[mehr…]


Bilder aus dem alten Forst: Drei Plätze in ForstBilder aus dem alten Forst: Drei Plätze in Forst|Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 19. Februar

Das Bild vom stattlichen Marktplatz der Rosenstadt hatte von dort niemand kommentiert. Hans-Jürgen Bernhard ergänzt „zur Ehrenrettung der Forster, auch wenn ich seit 13 Jahren in Cottbus wohne“ die Zuschriften: „Ich möchte feststellen, dass die Generation, die solche alten Fotos aus persönlichem Erleben kennt, fast ausgestorben ist. Selbst meine Mutter (Jahrgang 1933) kann sich nur bruchstückhaft an diese Zeit erinnern. Die Nachkriegsgeneration, zu der ich
[mehr…]


Alte Niederlausitz: Erlebnisgastronomie in GroßräschenAlte Niederlausitz: Erlebnisgastronomie in Großräschen|Bilder aus der alten Niederlausitz | 19. Februar

Hubers Hotel in Großräschen machte unter dem Erben Ulrich Acksel Furore. Aus allen Richtungen – Cottbus, Senftenberg, Forst, Calau und auch Berlin und Dresden oder von weiter her – sind die Leute in den 1970er und ‘80er Jahren in dieses Hotel geströmt. Aber in Erinnerung blieb ein ganz anderes Bild als dieses, denn der Besitzer des Hauses hatte während der späten DDR-Jahre im Hofgarten eine
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Bilder aus der alten Niederlausitz