Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Die Lausitzer Heimatzeitung für Südbrandenburg
Fliesen Lehmann
Freitag, 22. März 2019 - 08:50 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
4°C
 

Kommentar: Zurück in Brandenburg

Am 16. und 17. März 2019 findet in der innerschulische Klavierwettbewerb der „Johann Theodor Römild“ Musikschule im Kulturschloss Spremberg statt. Region (MB). Die ...

Kommentar: Zurück in Brandenburg

Am Donnerstag, 21. März 2019, neue Runde im Wahl Talk: Diesmal mit Rocksänger Steffen Krähe, der auch singt. Cottbus (hnr.). Nach der kommunalen ...

Kommentar: Zurück in Brandenburg

Ziviler Wachdienst kümmert sich um Ordnung und soll Schäden verhindern. Cottbus (hnr.) Schon zu fürstlichen Zeiten und bis in die 1980er Jahre hinein ...

Kommentar: Zurück in Brandenburg

Junge Pianisten beweisen sich im Spremberger Kulturschloss

1
Kommentar: Zurück in Brandenburg

HoffmannsTalk und das Fan-Gruppen-Barometer

2
Kommentar: Zurück in Brandenburg

Branitz hat seit Anfang März 2019 wieder eine „Parkpolizei“

3

mehr aus Region


Welzow billiger als TegernseeWelzow billiger als Tegernsee|Region | 15. März

Bayernmodell vom Tisch – Grundsteuerreform jetzt auf gutem Wege / Für den sozialen Wohnungsbau soll es Grundsteuerbegünstigungen geben. Potsdam (MB). Das Bayernmodell ist vom Tisch, glaubt Brandenburgs Finanzminister Christian Görke (Linke) nach der Sitzung aller Finanzminister am Donnerstag, 14. März 2019, in Berlin. „Sonst müssten Eigentümer eines Grundstücks am Tegernsee genauso wenig Grundsteuer zahlen, wie wir hier für ein Grundstück an der Abbruchkante in Welzow-Süd.
[mehr…]


Gubener Fachärztin geht in verdienten RuhestandGubener Fachärztin geht in verdienten Ruhestand|Guben | 15. März

Guben (MB). Die MEG mbH des Naemi-Wilke-Stifts hat am Donnerstag, 14. März 2019,  Frau Coelestina Junker in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Die Ärztin war 34 Jahre lang als Chirugin und in den den letzten Jahren auch als Osteopathin in Guben tätig. Ihre berufliche Tätigkeit begann sie als junge Ärztin in der chirurgischen Abteilung des Naemi-Wilke-Stifts. Bevor sie 1984 der Liebe wegen nach Guben kam, studierte
[mehr…]


Aufstellen für die Zukunft bei BASF SchwarzheideAufstellen für die Zukunft bei BASF Schwarzheide|Senftenberg & Seenland | 15. März

BASF Schwarzheide investiert in neue Anlagen und Erweiterungen. Schwarzheide (MB). „Die Lausitz ist im Wandel. Unsere Aufgabe als Unternehmen in der Region ist es, diesen Wandel nachhaltig mitzugestalten und den Standort Schwarzheide für die Zukunft aufzustellen“, sagte Jürgen Fuchs, Vorsitzender der Geschäftsführung, bei einem Pressegespräch am 13. März 2019 im Kulturhaus der BASF Schwarzheide GmbH. Gemeinsam mit Dr. Colin von Ettingshausen, Kaufmännischer Geschäftsführer, informierte er
[mehr…]


Digitale Medizin in der Lausitz stärkenDigitale Medizin in der Lausitz stärken|Region | 15. März

Stadt und Land gleichermaßen medizinisch versorgen. Region (MB). Der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze und der Landtagsabgeordnete Raik Nowka waren am 13.3.19 zu Gast beim Parlamentarischen Staatssekretär Thomas Gebhart im Bundesgesundheitsministerium. Zusammen mit der Spremberger Bürgermeisterin, der amtierenden BTU-Präsidentin und den Geschäftsführern des CTK Cottbus und des Spremberger Krankenhauses stellten sie die Idee vor, die Lausitz zu einem Zukunftslabor für die digitale Medizin zu machen. „Deutschland
[mehr…]


Junge Pianisten beweisen sich im Spremberger KulturschlossJunge Pianisten beweisen sich im Spremberger Kulturschloss|Spree-Neiße, Top-Themen | 15. März

Am 16. und 17. März 2019 findet in der innerschulische Klavierwettbewerb der „Johann Theodor Römild“ Musikschule im Kulturschloss Spremberg statt. Region (MB). Die Musik- und Kunstschule „Johann Theodor Römhild“ veranstaltet am Samstag und Sonntag, 16. bis 17. März 2019,  jeweils von 9 bis 15 Uhr den innerschulischen Klavierwettbewerb im Podiumssaal im Kulturschloss Spremberg. Zum nunmehr 23. Mal findet dort der jährlich abwechselnd in Forst und
[mehr…]


weitere Beiträge aus Spree-Neiße & Top-Themen


mehr aus Wirtschaft


Champions aus der Wirtschaft 2019 gesucht|Handwerkskammer Cottbus | 8. März

Die Bewerbungsphase für den Zukunftspreis Brandenburg 2019 ist angelaufen. Ab sofort können sich Unternehmen um den „Zukunftspreis Brandenburg“ bewerben. Die Wirtschaftskammern des Landes vergeben die begehrte Auszeichnung. Bis zum 10. Mai 2019 ist die Anmeldung im Internet unter www.zukunftspreis-brandenburg.de freigeschaltet. Mehr als 150 Preisträger von A wie Anlagenbauer über E wie Eismacher bis Z wie Zerspanungsspezialisten hat der Wettbewerb bislang hervorgebracht. Der „Zukunftspreis Brandenburg“ würdigt
[mehr…]


Schneiderhandwerk bleibt gefragtSchneiderhandwerk bleibt gefragt|Handwerkskammer Cottbus | 8. März

126 Maßschneider sorgen im Kammerbezirk Cottbus aktuell für den richtigen Chic. Region. Nach Jahren des Umbruchs erfreut sich das Schneiderhandwerk wachsender Beliebtheit. Das Repertoire der Schneider ist vielfältig und reicht von der angepassten Lieblingskleidung über maßgeschneiderte Hemden und Anzüge bis hin zur individuell geschneiderten Festgarderobe. Ihr 25-jähriges Betriebsjubiläum feierte jetzt Herrenschneidermeisterin Petra Höwt. Seit 1976 arbeitet die Sprembergerin in diesem Handwerk. Mit ihrem 1991 erlangten
[mehr…]


Lausitzer Gesellen starten ins BerufslebenLausitzer Gesellen starten ins Berufsleben|Handwerkskammer Cottbus | 8. März

Glückwunsch: 21 Elektroniker und 62 Kfz-Mechatroniker wurden Anfang März 2019 freigesprochen. Region. Nach dreieinhalbjähriger Ausbildung und erfolgreich abgeschlossener Prüfung wurden jetzt die Elektroniker sowie Kfz-Mechatroniker freigesprochen. Damit starten sie nun als Gesellen offiziell ins Berufsleben. Den Auftakt machte die Elektrotechniker-Innung „Niederlausitz“. In den drei Fachrichtungen Energie- und Gebäudetechnik, Automatisierungstechnik sowie Informations- und Telekommunikationstechnik stellten sich die jungen Männer und eine junge Frau den Prüfungen. Insgesamt
[mehr…]


Karneval ist im Handwerk gesetztKarneval ist im Handwerk gesetzt|Wirtschaft | 1. März

Zug der fröhlichen Leute am 3. März 2019 in Cottbus mit viel Lausitzer Handwerksknow-how. Cottbus (FH). Handwerk Helau!!! Dreifach! Denn: Sie sind eine große Stütze des Lausitzer Karnevals, die Handwerker der Region. Sie engagieren sich in den Vereinen und unterstützen mit handwerklichem Knowhow bei Kostümen, karnevalistischen Bildern, Dekorationen und dem Wagenbau. Neben der Feuerwehr und dem Sportverein sind die Karnevalsvereine häufig die wichtigsten Akteure des
[mehr…]


Den Lausitzern geht es gut – ihr Kreditgeschäft belebt sich heftigDen Lausitzern geht es gut – ihr Kreditgeschäft belebt sich heftig|Wirtschaft | 22. Februar

Sparkasse Spree-Neiße verzeichnet erneut Bilanz- und Einlagen-Rekord. Cottbus/Spree-Neiße (hnr.) Die Lausitzer verfügen über viel Geld und wissen damit umzugehen – einerseits wachsen Spareinlagen, zum anderen ermöglichen sichere Einkommen Kreditverträge für Modernisierungen und Neubau. Wohneigentum ist ein ganz großes Thema. „Das beste Rentenmodell, das wir kennen“, sagt Sparkassenchef Ulrich Lepsch. Die Zahlen der 2018er Bilanz zeigen: Die Kunden des Geldinstituts haben verstanden. Die Kundeneinlagen haben seit
[mehr…]


weitere Beiträge aus Wirtschaft


mehr aus Sport


FC Energie Cottbus trifft auf Tabellenzweiten am 17.3.19FC Energie Cottbus trifft auf Tabellenzweiten am 17.3.19|FC Energie Cottbus | 15. März

Cottbus (MB). Doppelter Grund zum Jubel für Energie und alle Fans: nach dem unerwartet klaren 3:0-Heimsieg gegen Preußen Münster gewann der FCE mit 3:2 auch beim Tabellendritten Hallescher FC und kommt der Nichtabstiegszone erfreulich näher. Jetzt heißt es: dranbleiben, denn am Sonntag, 17. März 2019, ist der Tabellenzweite Karlsruher SC im Stadion der Freundschaft zu Gast, und nur drei Tage später steht das Nachholspiel beim
[mehr…]


Fußball Liga 3: FC Energie Cottbus trifft auf SC Preußen Münster am 9.3.19Fußball Liga 3: FC Energie Cottbus trifft auf SC Preußen Münster am 9.3.19|FC Energie Cottbus | 8. März

Der FC Energie hat in Großaspach mit großem Einsatz, absolutem Willen und spielerischen Akzenten gezeigt, wie Abstiegskampf geht – doch die Chancen wurden nicht verwertet, und so stand es am Ende lediglich 0:0. Nun muss am Samstag, 9. März 2019, im Heimspiel gegen den Tabellen-Siebenten SC Preußen Münster der Kampf endlich auch mal mit einem Sieg belohnt werden. Viel Erfolg!   Weitere Beiträge aus Cottbus
[mehr…]


Fußball regional: Vorschau Südbrandenburg vom 2. März 2019|Sport | 1. März

Verbandsliga Aller guten Dinge sind Drei? Nach zwei Niederlagen beim 1. FC Frankfurt 2013 und 2018 soll es für Grün-Weiß Lübben im dritten Anlauf den ersten Sieg geben. Mit dem überraschenden Sieg am letzten Wochenende (23. bis24.2.19) schöpften die Grün-Weißen neuen Mut im Abstiegskampf und wollen eine Serie gegen den Tabellenzweiten starten. Landesliga Süd Im Hinspiel mühte sich der FSV Brieske/Senftenberg bei Aufsteiger Schlieben zu
[mehr…]


FC Energie gegen SG Sonnenhof Großaspach am 2. März 2019FC Energie gegen SG Sonnenhof Großaspach am 2. März 2019|FC Energie Cottbus | 1. März

Cottbus (MB). Leidenschaft und Kampf – aber eine Schiedsrichter-Fehlentscheidung, der Trainer muss auf die Tribüne, das Heimspiel geht mit 1:2 verloren- es gibt bessere Tage für den FCE mit Kevin Weidlich. Am Samstag geht es zum Konkurrenz-Duell gegen den Tabellen-Sechzehnten SG Sonnenhof Großaspach. Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!


Judo: Internationaler Kirschblüten Cup in Neu Haidemühl am 2. und 3.3.2019|Sport | 1. März

Spremberg (MB). Am 2. März 2019 (Altersklassen U 9 und U 11) und am 3. März 2019 (Altersklassen U 13 und U 16) findet in der Turnhalle Neu Haidemühl der Internationale Kirschblüten-Cup statt. Das Turnier wird vom 1. Spremberger Gesundheits-Sportverein e.V. SAKURA ausgerichtet. Circa 300 Sportler aus Polen, Tschechien, Rumänien und Deutschland werden an den Start gehen. Die Kämpfe beginnen jeweils um 10 Uhr. Für
[mehr…]


weitere Beiträge aus Sport


mehr aus Damals war´s


Damals war's Niederlausitz: Passte nicht ins neue GeschäftsmodellDamals war’s Niederlausitz: Passte nicht ins neue Geschäftsmodell|Bilder aus der alten Niederlausitz | 15. März

Der Verlust der eleganten Fußgängerbrücke bleibt der Fluch der Promenade. Die 1974 errichtete Fußgängerbrücke“, schreibt Dieter Leubauer aus Cottbus, „verband die Mokka-Mich-Eis-Bar ‘Kosmos’ über die Straßenbahngleise mit dem ‘Stadttor’ auf östlicher Seite. Sie war Teil des städtebaulichen Ensembles der Innenstadt mit den 1976/77 entstandenen Pavillons, dem ‘Sternchen’ und dem Springbrunnen. Das Ganze entsprach wohl nicht den Geschäftsmodellen westlicher Unternehmen, ihrer Lobbyisten und einheimischer Gefolgsleute. Es
[mehr…]


Damals war's Niederlausitz: Hotel, Landratsamt, dann SchulamtDamals war’s Niederlausitz: Hotel, Landratsamt, dann Schulamt|Bilder aus der alten Niederlausitz | 8. März

Zur Blechenstraße hin entstand ein Verwaltungshaus, das überflüssig wurde. „Ehemals Landratsamt jetzt sind links neue Wohnungen, rechts noch ein Amt“, berichtet Herr Höhne aus Welzow, Spremberger Straße, und Uwe Gerstner mailt: „Landrat Hanisch hat das für den Landkreis Cottbus ausbauen lassen, den es dann bald nicht mehr gab.“ Dieter Leubauer fügt Fotos hinzu und schreibt: „Abgebildet ist der Gebäudekomplex Bahnhofstraße/Ecke-Blechenstraße. Dort befand sich bis zur
[mehr…]


Damals war's alte Niederlausitz: Die frischen Brötchen: unvergessen!Damals war’s alte Niederlausitz: Die frischen Brötchen: unvergessen!|Bilder aus der alten Niederlausitz | 1. März

Reiner Höhne aus der Spremberger Straße in Welzow weiß richtig: „Neupetershain gehört zum Landkreis OSL. Im Ort gab es drei Glashütten: Faber, Hoffmann und Butzler. Diese gibt es aber nicht mehr. Es gab auch mal viele Geschäfte und Gasthäuser in Neupetershain. Und es gibt noch Neupetershain-Nord direkt an der Strecke Cottbus-Senftenberg.“ An etwas höchst Bemerkenswertes erinnert sich Rainer Wollmann vom Tannenweg in Kolkwitz-Hänchen: Neben dem
[mehr…]


Damals war's Niederlausitz: Der Flugbetrieb wurde 1994 eingestelltDamals war’s Niederlausitz: Der Flugbetrieb wurde 1994 eingestellt|Bilder aus der alten Niederlausitz | 22. Februar

Knapp 40 Jahre Fluglärm, dann gab es nur noch laute Partymusik. Diesmal sind alle drei Vorschläge als Lösungen angeboten worden. Auch erfahrene Kenner wie Klaus Reiter und andere schrieben: Diesmal konnte ich nur raten. Knut Noack aus der Straße der Freundschaft in Lauchhammer fand die richtige Lösung, und der „Flugzeug-Narr“ Josef Kauczor aus der Cottbuser Karl-Liebknecht–Straße tastete sich ran: „Für das Cottbuser Flugplatzmuseum ist (leider)
[mehr…]


Damals war's Niederlausitz: Mit Holzschüben bis unter die DeckeDamals war’s Niederlausitz: Mit Holzschüben bis unter die Decke|Bilder aus der alten Niederlausitz | 15. Februar

Das Eisenwarengeschäft Hilpert war in Zeiten der Knappheit gut sortiert. „Die Straßenbahn fährt durch die Sandower Straße in Höhe Oberkirchplatz“, stellt Ramiro Lehmann aus dem Cottbuser Schulweg richtig fest. „An das Eisenwarengeschäft Hilpert kann ich mich noch gut erinnern. Bis an die Decke reichten die Holzschübe, wo Schrauben, Muttern u.Ä. gut sortiert waren. Ich habe damals viele spezielle Sachen dort gekauft, die man sonst nirgends
[mehr…]


weitere Beiträge aus Bilder aus der alten Niederlausitz