Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Die Lausitzer Heimatzeitung für Südbrandenburg
Mittwoch, 8. April 2020 - 06:17 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
7°C
 


mehr aus Region


Cottbus: Im CTK: Ruhe vorm Sturm?Cottbus: Im CTK: Ruhe vorm Sturm?|Cottbus, Top-Themen | 3. April

1200-Betten-Haus seit drei Wochen im Krisenmodus / Cottbuser Klinikum koordiniert regionale Krankenhäuser / epidemiologische Lage „relativ ruhig“ Region (hnr.) Im Carl-Thiem-Klinikum, dem mit 1200 Betten größten Krankenhaus der Region war diese Woche die epidemiologische Lage noch „relativ ruhig“, schätzte der Chef des Hauses, Dr. med. Götz Brodermann, am Mittwoch ein. „Wir können alle Notfälle versorgen und bearbeiten dringende Eingriffe“, erklärte er. Im Haus sei mit
[mehr…]


Cottbus: Bußgelder bis 25.000 Euro|Cottbus | 3. April

Cottbus (hnr.) Bundesweit sind die Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erweitert worden. Auch Cottbus hat eine „Änderungsordnung zu Eindämmungsverordnung“ erlassen. Das Verbot zum Betreten öffentlicher Orte (Gaststätten usw.) galt bisher bis 5. April; es ist überall bis 19. April erweitert worden. Zugleich wurde ein Bußgeldkatalog aufgestellt, der im Land Strafen ab 25 Euro bis zu 25 000 Euro bei vorsätzlichen schweren Gesundheitsgefährdungen zulässt. Neun
[mehr…]


Cottbus: Digitaler Spielplan|Cottbus | 3. April

Cottbus (MB). Auf dem Facebook-Kanal startete vor kurzem der „Digitale Spielplan“ des Staatstheaters Cottbus. Angelehnt an das ursprünglich geplante Programm werden hier alternativ stückbezogene Beiträge veröffentlicht. Um 19.30 Uhr öffnet sich an den jeweiligen Vorstellungstagen der „virtuelle Vorhang“ u.a. für Interviews, Kostüm- und Bühnenbilder sowie Videoclips. Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!


Region: Seelsorge|Region | 3. April

Region (MB). Die Telefon-Seelsorge in der Region hat ihren Dienst erweitert, um für Menschen in Notsituationen jetzt während der Corona-Krise mit all ihren Auswirkungen da zu sein. Wer einen Menschen zum Reden braucht, sollte nicht zögern, sich frühzeitig Hilfe und Unterstützung zu suchen und kostenlos anzurufen:  Tel. 0800 – 111 0 111 oder 0800 – 111 0 222. Auch die Caritas Kontakt- und Beratungsstelle steht
[mehr…]


Region: Freie Bauern|Cottbus | 3. April

Region (MB). Der Bauernbund Brandenburg dehnt seine Aktivitäten aus: Mit Unterzeichnung der Gründungssatzung am vergangenen Montag entstehen die FREIEN BAUERN als neue deutschlandweite Berufsorganisation der bäuerlichen Familienbetriebe. 1040 Mitglieder haben die FREIEN BAUERN, knapp die Hälfte davon in Brandenburg. Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!


Weitere Beiträge aus Cottbus


mehr aus Wirtschaft


HWK-Hotline und Webinar am Dienstag, 31. März, 14 UhrHWK-Hotline und Webinar am Dienstag, 31. März, 14 Uhr|Handwerkskammer Cottbus | 27. März

Region (MB). Die Handwerkskammer Cottbus hat ihre telefonische Erreichbarkeit erweitert. Unter 0355 7835-444 stehen Berater von Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr, zu betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und Ausbildungsfragen zur Verfügung (Email: corona@hwk-cottbus.de). Alle Gewerke sind von wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise betroffen. Allein 1.156 Kosmetik- und Friseursalons sind geschlossen. Dutzende Anrufe gehen bei der Handwerkskammer Cottbus ein. Es geht um Liquiditätssicherung, Kurzarbeit und Fragen zum Verhalten
[mehr…]


Sehr starker Anstieg bei Kurzarbeit-Anzeigen durch CoronaSehr starker Anstieg bei Kurzarbeit-Anzeigen durch Corona|Wirtschaft | 21. März

Die Anzeigen auf Kurzarbeit, die bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) aufgrund der aktuellen Corona-Lage eingehen, sind rasant angestiegen. Das ist das Ergebnis eines Monitorings, bei dem alle Arbeitsagenturen bundesweit befragt wurden. Danach sind in dieser Woche bundesweit bisher rund 76.700 Anzeigen auf Kurzarbeit bei den Arbeitsagenturen eingegangen, bei denen Betriebe nach eigenen Angaben die Kurzarbeit infolge der Ausbreitung des Corona Virus angezeigt haben. Im
[mehr…]


Jobcenter bleiben trotz Corona erreichbar|Wirtschaft | 20. März

Region (MB). Trotz der momentanen Lage sind Jobcenter und Arbeitsagenturen für Kunden verfügbar, auch wenn die Türen geschlossen sind. Der Fokus liegt auf der Bearbeitung und Bewilligung von Geldleistungen. Die Fragen können auch ohne direkten Kontakt per Anruf geklärt werden. Es ist auch möglich, sich telefonisch arbeitslos zu melden. Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!


Geldverkehr bleibt sicher|Wirtschaft | 20. März

Aktuelle Information der Sparkasse Spree-Neiße. Region (MB). Die flächendeckende Versorgung mit Finanzdienstleistungen ist für die Kunden in der Stadt Cottbus und dem Spree-Neiße-Kreis sichergestellt. Die Geschäftsstellen der Sparkasse Spree-Neiße haben alle wie gewohnt geöffnet. Die Bargeldversorgung und die Funktionsfähigkeit der Zahlungssysteme sind gewährleistet. Alle Geldautomaten der Sparkasse Spree-Neiße stehen den Kunden wie bisher zur Verfügung. „Bitte nutzen Sie vorzugsweise die telefonische Beratung durch unsere Mitarbeiter.
[mehr…]


Corona Hilfe für Unternehmen|Wirtschaft | 20. März

Region (MB). Unternehmen, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus in betriebswirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, können sich auch an die Regionalcenter der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) wenden.  Das Regionalcenter Süd-Brandenburg ist erreichbar unter Telefon 0355/ 784 22 14, Fax: 0355/ 784 22 11,  torsten.maerksch@wfbb.de in der Uferstr. 1 in 03046 Cottbus. Weitere Informationen gibt es unter: www.wfbb.de., https://www.hwk-cottbus.de/corona oder auch www.cottbus.ihk.de. Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Wirtschaft


mehr aus Sport


Gold für Spremberger SAKURAGold für Spremberger SAKURA|Sport | 13. März

Weitere Beiträge aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier! Spremberg (MB). Der 1. Spremberger Gesundheits-Sportverein e. V. SAKURA  organisierte zum 15. Mal den internationalen Kirschblüten-Cup. Insgesamt gingen an den zwei Tagen 359 Sportler an den Start. Der SAKURA Judo Sportler Leonard Perko (m.) wurde als Bester Techniker in der Altersklasse U10 ausgezeichnet und konnte sich zudem den ersten Platz sichern.


Unentschieden für Energie CottbusUnentschieden für Energie Cottbus|Cottbus, FC Energie Cottbus | 13. März

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier! Cottbus (MB). Energie Cottbus trat am vergangenen Sonnabend bei einem Auswärtsspiel gegen den ZFC Meuselwitz an. Das Match endete mit einem 1:1. Das Heimspiel gegen den Berliner AK an diesem Samstag wurde aufgrund der aktuellen Entwicklung des Corona Virus abgesagt.


Radball in Senftenberg|Senftenberg & Seenland, Sport | 13. März

Weitere Beiträge aus dem Seenland finden Sie hier! Senftenberg (MB). Am nächsten Wochenende findet die zweite Qualifikation zur Junioren-Radball-Europameisterschaft in der Seesporthalle Großkoschen statt. Der Heimatverein RSV Großkoschen ist mit seiner ersten und zweiten Mannschaft dabei. Los geht es am Samstag um 14 Uhr, am Sonntag wird um 10 Uhr gestartet.


FSV Glückauf Brieske-Senftenberg II unterliegt auswärts gegen den FC LauchhammerFSV Glückauf Brieske-Senftenberg II unterliegt auswärts gegen den FC Lauchhammer|Sport | 6. März

  Lauchhammer / Senftenberg (MB). Am letzten Sonnabend traten die Fußballer vom FSV Glückauf Brieske-Senftenberg II bei einem Auswärtsspiel gegen den FC Lauchhammer an. Der Sieg ging dann bei einem Ergebnis von 5:2 an die Hausherren. Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!


Gelungener Streich-Talk bei Wacker-StröbitzGelungener Streich-Talk bei Wacker-Ströbitz|Cottbus, Sport | 28. Februar

Ein ehemaliger Weltstar auf Wacker. Cottbus-Ströbitz (MB). Einen gelungenen Abend erlebten die Gäste auf Wacker mit Stürmer-Legende Joachim Streich und Moderatorin Kristin Lenk. Die beiden  unterhielten ihre Gäste auf das Trefflichste. Über die TSG Wismar, Hansa Rostock, den 1. FC Magdeburg bis zur DDR-Nationalmannschaft; Streich kahm auf immerhin 102 Länderspiele mit 55 Toren. Joachim Streich, mit seinem typisch norddeutschen Humor, wich keiner Frage aus. Die
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Cottbus & Sport


mehr aus Damals war´s


Bilder aus dem alten Senftenberg: Jüttendorf huldigte dem 99-Tage-KaiserBilder aus dem alten Senftenberg: Jüttendorf huldigte dem 99-Tage-Kaiser|Bilder aus dem alten Senftenberg, Damals war´s | 3. April

Die bemerkenswerte Millieu-Studie erinnert an ein eingemeindetes Angerdorf „Eine harte Nuss, die man uns Lesern vom Märki vorgab“, findet Klaus Hirsch aus Großkoschen, Dresdener Straße. „Das Foto zeigt die Kaiser-Friedrich-Straße von Jüttendorf. Es wurde etwa zwischen 1900 und 1910 aufgenommen. Da gab es in dieser Ortslage tatsächlich noch keine Autos, geschweige denn befestigte Wege. Dafür abgestellte Ackerwagen vor den Häusern. Dort wohnten und arbeiteten also
[mehr…]


Damals wars Guben: Der dicke Werderturm|Bilder aus der alten Neißestadt Guben, Damals war´s | 27. März

Er stand an Alt-Gubens beliebter Einkaufsmeile Werner Lehmann aus Spremberg weiß: „Guben feiert in diesem Jahr 785. Geburtstag. 1961 bis 1990 hieß der Ort Wilhelm-Pieck-Stadt Guben. Die Stadt wurde nach dem Krieg geteilt. Grenzfluss ist die Neiße. Der Werderturm ist Teil der ehemaligen Stadtmauer, auch ‘Dicker Turm’ und ‘Ostrower Turm’ genannt. Er wurde um 1539 gebaut,  hat 7 Stockwerke und ist 28,5 Meter hoch. Nachteil:
[mehr…]


Damal’s wars: Dafür war Cottbus eine Reise wertDamal’s wars: Dafür war Cottbus eine Reise wert|Damals war´s | 20. März

Überall in der Niederlausitz schwärmen Leser vom „Sternchen“ mit Umfeld Ramiro Lehmann vom Schulweg in Cottbus bringt unsere Überlegungen, die zur Auswahl dieses Rätselbildes führten, auf den Punkt. Er schreibt: „Es ist zwar einfach – natürlich Antwort C,  eine Eisbar – weckt aber schöne Erinnerungen.“ Und weiter: „Die Mokka-Milch-Eisbar ‘Kosmos’, genannt ‘Sternchen’, wurde am 7.Oktober 1969, zum 20. Geburtstag der DDR, eröffnet. Chris Doerk und
[mehr…]


Bilder aus dem alten Senftenberg: Ort der schönsten Zeit meines LebensBilder aus dem alten Senftenberg: Ort der schönsten Zeit meines Lebens|Bilder aus dem alten Senftenberg | 13. März

Vor der einstigen Ingenieurschule steht noch der symbolische Bergmann Das Motiv der Vorwoche war für viele Leser aus allen Teilen der Niederlausitz leicht zu identifizieren. Für viele waren damit Erinnerungen verbunden, angenehme und auch andere. Gisela Mallkowsky aus der Langen Straße in Hörlitz stellt fest: „Wenn auch der ‘Bergmann’ sehr schlecht zu sehen ist, ist es doch eindeutig die damalige Bergingenieurschule, jetzt Teil der BTU,
[mehr…]


Region: Der Karneval wurde zu Grabe getragenRegion: Der Karneval wurde zu Grabe getragen|Bilder aus dem alten Cottbus, Damals war´s | 6. März

Weitere historische Beiträge aus der Niederlausitz finden Sie hier!   Nur 1954 und 1955 gab es große Rosenmontags-Umzüge durch die Stadt     Unser Leser-Kätzchen „Elli“ hat sich wieder gemeldet und zitiert ihren „Dosenöffner“, also Katzenfutter-Spender: „Der Rosenmontagsumzug des Jahres 1957 führt durch die Sprem. Es stimmt also Antwort C. Im Hintergrund sieht man blass den Turm und links vorn den Eingang zum teilweise zerstörten
[mehr…]


Weitere Beiträge aus Bilder aus dem alten Cottbus & Damals war´s