Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Märkischer Bote » Bilder aus dem alten Spremberg Historische Bilder aus dem alten Spremberg und der Umgebung. Historische Bilder aus dem alten Spremberg und der Umgebung.Märkischer Bote
Mittwoch, 21. Februar 2024 - 23:36 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
8°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung

Bilder aus dem alten Spremberg

Motorsportbegeistertes Spremberg

Bilder aus dem alten Spremberg | 5. Januar 2024 | Von | Keine Kommentare »
DSC05353

Michael Kuhrt aus der Cottbuser G.-Moritz-Straße geht forsch an das Thema heran: „Eventuell handelt es sich um einen Wartburg-Verein, der am 1. Mai stolz einen Wartburg 311 auf dem Spremberger Markt auf der Hebebühne präsentierte.“ Gab es solche Vereine? Der F9-Nachfolger aus Eisenach war auf dem Bild offenbar noch sehr neu. Es konnte 1955 oder 1956 entstanden sein. Der legendäre 311er ist von 1955 bis
[mehr…]



Die Badergasse und der Rathausturm

Bilder aus dem alten Spremberg | 17. November 2023 | Von | Keine Kommentare »
IMG20231108123157

Kaum eine Spremberger Straße hat sich so generell verändert wie gerade diese Gasse. Hannelore Lehmann aus der Linnéstraße in Cottbus schreibt: „Bei Ihrem Rätselbild handelt es sich links, wo die Kinder davor stehen, um das Haus Schulgasse 2 der Familie Huster in Spremberg. Herr Huster war ein lieber Arbeitskollege von mir. Wir haben beide bei der Verwaltung Bahnanlagen gearbeitet. Ich war dort oft zu Besuch.
[mehr…]



Eine erstaunlich belebte Bergstraße

Bilder aus dem alten Spremberg, Damals war´s | 20. Oktober 2023 | Von | Keine Kommentare »
IMG20231010114633 e1697803174930

Leser erinnern sich an Biergärten, Eislaufbahnen, Handwerksadressen und die Schule. Ekkehard Schicketanz vom Kollerberg in Spremberg schreibt: „Das Foto zeigt die Bergstraße in Spremberg mit dem damaligen Gymnasium. Es wurde bis zum Bau des heutigen Strittmattergymnasiums (1910) als Schulgebäude genutzt. Danach erwarb der Kaufmann Hermann Raffelt das Gebäude. Es wurde zum Wohnhaus und Herr Raffelt führte darin bis 1968 sein Lebensmittelgeschäft. In der Bergstraße rechts
[mehr…]



Erinnerungen an das legendäre „Burglehn“

Bilder aus dem alten Spremberg | 22. September 2023 | Von | Keine Kommentare »
DSC 0015

Die einstige Wirtin war Initiatorin des noch heute beliebten Kneipenfestivals. Ausgangspunkt der letzten Rätselaufgabe war ein Leserbrief von Lyn Kiese: „Eure ‘Damals war’s’-Fotos schauen wir uns immer wieder sehr gerne an, zumal wir inzwischen selber ein historisches Gebäude besitzen. Die Auflösungen und die Erzählungen der Mitleser bringen einem die Vergangenheit der Region sehr viel näher und man hat danach immer ein Gefühl: ‘Wieder was gelernt,
[mehr…]



Über den Dächern der Perle der Lausitz

Bilder aus dem alten Spremberg | 18. August 2023 | Von | Keine Kommentare »
Über den Dächern der Perle der Lausitz

Leser sehen Licht und Schatten im Spremberger Stadtumbau Die Lösung unserer Rätselaufgabe der Vorwoche war für Spremberger gar kein Problem, aber auch Leser aus anderen Gegenden konnten richtig antworten, denn das markante Schloss mit hohem Dach und Türmchen ist vielen vertraut. So schreibt auch H.-J. Klammer aus Gotha: „ Das Bild in der letzten Ausgabe zeigt meiner Meinung nach eine Ansicht von Spremberg, nämlich links
[mehr…]



Damals in Spremberg: Beliebtes Bierlokal in der Mühlenstraße

Bilder aus dem alten Spremberg | 7. Juli 2023 | Von | Keine Kommentare »
Bierpub in der Mühlenstraße

„Wir sind wieder mal in Spremberg“, freut sich der Cottbuser Klaus Reiter, „in der Mühlenstraße 10 (Mühleninsel) unweit vom Marktplatz, wo das Arbeiterwohnheim stand, in dem ich zwei Jahre gewohnt hatte. Wir waren dort öfter ein Bier trinken und Dart spielen. Sehr liebe Wirtsleute waren das. Leider ist die Gastronomie geschlossen. Es befand sich auch eine Pension dort drin mit sechs Zimmern. Zurzeit steht dieses
[mehr…]



Deutschlands Gärtner Karl Erwig

Bilder aus dem alten Spremberg | 16. Juni 2023 | Von | Keine Kommentare »
„Ich bin ein Gärtner, stolz will ich es bekennen“, beginnt ein Gedicht des Sprembergers Karl Erwig (1878-1957)

Selbst in Spremberg, seiner Wahlheimat, erinnern sich nur wenige Menschen an Karl Erwig, Deutschlands ersten GärtnerMEISTER. Er engagierte sich erst im schlesischen, dann im reichsdeutschen Berufsverband für die Gärtner, war bis 1933 dessen Vorsitzender. So konnte er bewirken, dass Gärtner wie Handwerker eine Meisteranerkennung erlangten. Er selbst stellte sich als erster einer solchen Prüfung. Vor 66 Jahren, am 23. Juni 1957, ist er in Spremberg
[mehr…]



Zu Sprembergs Kollerberg unterwegs in den 1950er Jahren

Bilder aus dem alten Spremberg | 2. Juni 2023 | Von | Keine Kommentare »
Die Aufnahme entstand in den 1950er Jahren in Spremberg

Welch schöne, weit in die Tiefe reichende Aufnahme! Fotografisch eine Meisterleistung, die sogar ahnen lässt, dass in diesem Ort selbst an freundlichen Tagen die Luft nicht immer ganz klar war. Denn das Bild stammt wohl aus den 1950er Jahren. H.-J. Klammer aus Gotha schreibt: „Bei dem Bild in der letzten Ausgabe handelt es sich meiner Meinung nach um ein Motiv aus Spremberg, fotografiert von der
[mehr…]



Das Schloss Spremberg im Sturm der Zeiten

Bilder aus dem alten Spremberg | 12. Mai 2023 | Von | Keine Kommentare »
Das Märchenschloss hat sich in Spremberg bis heute erhalten

„Hier ist das Schloss in Spremberg abgebildet“, schreibt Regina Rothe aus Kolkwitz und fährt fort: „Es ist es das älteste Bauwerk der Stadt, im 11. Jahrhundert zunächst als Wasserburg erbaut, später zur frühbarocken Anlage überformt. Das Schloss erinnert mich an meine Schulzeit in Spremberg. Ich konnte es in den frühen 1960er Jahren zwar nicht besuchen, nahm es aber im Zeichenunterricht der 8. Klasse der damaligen
[mehr…]



Die aufstrebende Textil- und Fabrikstadt Spremberg

Bilder aus dem alten Spremberg | 18. April 2023 | Von | Keine Kommentare »
Die aufstrebende Textil- und Fabrikstadt Spremberg

Sie hat leider nicht die beste Qualität, diese Aufnahme von Erika Krüger, aber sie zeigt, dass Lausitzer Städte industrielle Schwergewichte waren. Viele Zeugnisse der Fabrikzeit sind verschwunden. Mehrere meinten Cottbus mit dem Kaiser-Wilhelm-Platz zu erkennen. Einige erkannten jedoch die Stadt richtig, und Manfred Gnida vom Weinberg in Spremberg beschreibt den Platz und seine wechselvolle Geschichte genau: „Eine Aufnahme aus Spremberg von einem Platz und den
[mehr…]