Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Leserbriefe
Donnerstag, 15. April 2021 - 10:11 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
3°C
 

Anzeige

Leserbriefe

Leserbrief: (K)Ein Ort für die Kunst in Guben?

Leserbriefe | 9. April 2021 | Von | Keine Kommentare »
Leserbrief: (K)Ein Ort für die Kunst in Guben?

Ingeborg Arlt ist Schriftstellerin und Mitglied des deutschen PEN-Zentrums, das sich für den Schutz und die Freiheit von Kultur einsetzt. Die Gubenerin bedauert den Umgang mit Kunstwerken in ihrer Heimatstadt, genauer: mit der Märchenstele der Künstlerin Sigrid Noack: Im Eingangsbereich der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt (Österreich) und auch in ihrer Heimatstadt Guben befinden sich Arbeiten der Brandenburgischen Künstlerin Sigrid Noack. Im Ausland wird sie geachtet, die
[mehr…]



Leserbrief: Oster-Impfpause?

Leserbriefe | 2. April 2021 | Von | Keine Kommentare »

Medien berichten, dass in Brandenburg die Impfzentren über die Ostertrage schließen. Dies bestätigte die Kreisverwaltung Spree-Neiße auf Anfrage des FDP-Kreistagsabgeordneten Hendrik Schulz. Er kritisiert: Während die Landesregierung von den Bürgern ein Maximum an Einschränkungen einfordert, ist sie ihrerseits scheinbar nur zum absoluten Minimum bereit. Das Corona-Virus ist auch über die Feiertage ansteckend, Menschen sind weiterhin gefährdet, die verheerenden wirtschaftlichen Folgen belasten Betriebe und Selbstständige nach
[mehr…]



Leserbrief: Innerlicher Monolog

Leserbriefe | 26. März 2021 | Von | Keine Kommentare »

Annette Koslick versucht ihre Alltags-Beklemmung in Worte zu fassen: Ich gehe einkaufen im Supermarkt oder auch in kleineren Märkten. Wie immer mit Mundschutz, damit mich keiner erkennt. Mein Supermarkt hat aufgerüstet. Es gibt jetzt viel mehr, weil ja kleine Läden schließen mussten. Wie geht es den Besitzern und Angestellten der geschlossenen Läden? Keine Arbeit, kein Geld… Habe ich Glück – ich bin Rentner. Aber Glück
[mehr…]



Leserbrief: Kein Heiligenschein

Leserbriefe | 26. März 2021 | Von | Keine Kommentare »

Klaus Schmiedchen aus Cottbus ist empört über parlamentarische Geschäftemacher: In der einst von Herrn Adenauer und Erhart entwickelten Volkspartei CDU tummeln sich jetzt offensichtlich skrupellose Betrüger, die vor nichts zurückschrecken, wenn es um Vorteilsnahme geht. Es ist zu befürchten, dass in den viel zu langen Regierungsjahren der jetzigen Kanzlerschaft ein Geflecht von Korruption und Selbstbereicherung entwickelt werden konnte. Die Noch-Bundeskanzlerin Dr. Merkel hatte es Altkanzler
[mehr…]



Leserbrief: WollmilchSEEsau

Leserbriefe | 26. März 2021 | Von | Keine Kommentare »
Leserbrief: WollmilchSEEsau

Zum Bericht über Wassermangel im Pinnowwer See merkt Peter Kluge an: Sehr mutig! Der Pinnower See ist für den Landkreis Spree-Neiße eine „eierlegende Wollmilchsau“. Die Ufer gleichen einer ungeordneten Mülldeponie. Derzeit wird der See durch Einleitung von Tiefenwasser zusätzlich verseucht. Beamte sind der Auffassung, dass man Wasser auch bergauf fließen lassen kann. Mit fünf „Siedlervereinen“ (Zwangsvereine) hat man alles unter Kontrolle. Natürlich kann man so
[mehr…]



Leserbrief: Wo lebt Politik?

Leserbriefe | 26. März 2021 | Von | Keine Kommentare »

Dieter Schulz aus Groß Gaglow wurde von der  glücklicherweise schnell wieder aufgehobenen „Osterruhe“ schockiert: Die Corona Runde am 22./23. März hat zwar ewig gedauert, aber wenig gebracht und noch mehr Chaos angerichtet. Leben unsere Politiker auf einer anderen Welt? So realitätsfremd entscheidet doch kein klar denkender Mensch. Es hat sich doch bestätigt, dass die Lockerungen für organisierte Reisen im Inland, geöffnete Restaurants mit festen Hygienekonzepten
[mehr…]



Leserbrief: Keine Teststrategie

Leserbriefe | 19. März 2021 | Von | Keine Kommentare »

Die Teststrategie an den Cottbuser Schulen ist für den Kreiselternrat nur eine vermeintliche. Er schreibt uns dazu: Laut Duden ist eine Strategie ein genauer Plan des eigenen Vorgehens, der dazu dient, ein Ziel zu erreichen, in dem an diejenigen Faktoren, die in die eigene Aktion hineinspielen könnten, von vornherein einzukalkulieren versucht. Am Freitag, den 12.3.2021, darf man über die Homepage des MBJS erfahren, was sich
[mehr…]



Leserbrief: Ich bin geimpft

Leserbriefe | 19. März 2021 | Von | Keine Kommentare »

Im Zuge der aktuellen Impfsituation schreibt uns Rosemarie Höfs aus Cottbus: Corona, ja, wir müssen damit leben… Sich für eine ungewollte sowie unbekannte Impfung zu entscheiden, ist nicht einfach, zumal sich der dazugehörende Impfstoff in den Babyschuhen befindet. Da stellt sich wohl bei jedem ein ungutes Bauchgefühl ein. Doch war es nicht schon immer so? Wenn etwas Neues auf Menschen zukommt, sind sie erst einmal sehr
[mehr…]



Leserbrief: Einfach und klar

Leserbriefe | 5. März 2021 | Von | Keine Kommentare »

Am Mittwoch traf sich wieder Kanzlerin Merkel mit den Ministerpräsidenten der Länder. Zu dieser „Chaosrunde“ hat Leser Dieter Schulz aus Cottbus seine Meinung zukommen lassen. Seit November 2020 gibt es immer neue Entscheidungen, die kaum noch jemand versteht und durch die alle zehn Kilometer andere Regelungen gelten. Nun gibt es seit Anfang März einzelne „Erleichterungen“ (Schulen, Friseure, Gartencenter, Blumenläden…) und wieder leere Versprechungen mit mehr
[mehr…]



Leserbrief: Impf-Drängler?

Leserbriefe | 26. Februar 2021 | Von | Keine Kommentare »

Verärgert war Ursel Erfurt aus Cottbus über den Text ‘Reservepool statt Selbstbedienung’ vom 20. Februar. Sie schreibt: Unzählige Male stand in der Zeitung, dass OB Kelch und einige Büromitarbeiter vorzeitig geimpft worden sind, und Herr Neumann empfiehlt, ihn zu bestrafen. Ja, Herr Neumann, Rücksicht aufeinander nehmen, das sollten wir. Aber bestrafen – wofür? Haben Sie oder Herr Sickert von der FDP kontrolliert, ob der OB
[mehr…]