Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Leserbriefe
Freitag, 6. Dezember 2019 - 22:40 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Regenschauer
6°C
 

Anzeige

Leserbriefe

Region: Rechtswidrig

Leserbriefe | 2. Dezember 2019 | Von | Keine Kommentare »

Region. Dr. Andreas Kotzorek bemerkt zur neuen Regierungspolitik: Nachdem bereits  mit der Abwasserabgabe die SPD-geführte Landesregierung eine offensichtlich verfassungswidrige Finanzquelle zu erschließen suchte, startet die neue Regierung nicht nur holprig, sondern abermals mit einem rechtswidrigen Vorhaben. Der im Koalitionsvertrag verabredete Mindestlohn für öffentliche Ausschreibung von willkürlich  festgelegten 13 Euro ist mit Sicherheit rechtswidrig. Es ist nicht Ländersache, mit willkürlicher Lohnuntergrenze Unternehmen von öffentlichen Aufträgen auszuschließen,
[mehr…]



Cottbus: Ja übereilt

Leserbriefe | 2. Dezember 2019 | Von | Keine Kommentare »

Zum Kommentar  9./10.11. äußert sich Christa Queißer aus der Cottbuser Ottilienstraße wie folgt: Ich stimme Ihrer Einschätzung der Zeit vor dreißig Jahren und der übereilten Wiedervereinigung zu. Ich habe damals auch im Theater die „Übergangsgesellschaft“ von Volker Braun gesehen und dieses tolle Stück bewundert. Aber Ihr letztes Wort „verzweifelt“ würde ich durch „mühsam“ ersetzen. Ich hatte damals ganz kurz die Vision einer Wiedervereinigung auf Augenhöhe.
[mehr…]



Leser an uns

Leserbriefe | 28. Oktober 2019 | Von | Keine Kommentare »

De-Industrialisieren Dr. Ing. Wolfgang Rasim aus Forst merkt zur Kolumne “Safety first“  und zur Bezeichnung „Grüne Träumer“ an: Träume richten ja an sich keinen Schaden an. Wenn aber aus grünen Träumen politische Entscheidungen resultieren, die  zur De- Industrialisierung unseres Landes führten (z. B. Wacker-Chemie, Alu- Hütte Neuss u. v. a.) und weiterhin führen werden (Automobilindustrie?), wird es teuer. Eine Energiewende ist wegen der Unzuverlässigkeit der
[mehr…]



Offener Brief an den Rundfunkrat des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Leserbriefe, Region | 8. Februar 2019 | Von | 1 Kommentar »
Offener Brief an den Rundfunkrat des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

In einem offenen Brief wendet sich der Verein Pro Lausitzer Braunkohle e.V. an den Rundfunkrat des Rundfunk Berlin-Brandenburg. Der Verein kritisiert die seiner Meinung nach tendenziöse Berichterstattung im rbb, speziell in der Nachrichtensendung Brandenburg Aktuell vom 4. Februar 2019 .  Der offene Brief in vollem Wortlaut: Lausitz, 5. Februar 2019 Sehr geehrte Damen und Herren, mit großer Sorge haben wir die erneut tendenziöse Berichterstattung im
[mehr…]