Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Leserbriefe
Donnerstag, 9. Juli 2020 - 16:26 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
21°C
 

Anzeige

Leserbriefe

LESERFOTO: Lausitzer Straße wird bebaut

Leserbriefe | 3. Juli 2020 | Von | Keine Kommentare »
LESERFOTO: Lausitzer Straße wird bebaut

Sebastian Sachse freut sich: Die Stadt Cottbus baut die Lausitzer Straße zwischen Berliner und August-Bebel-Straße aus. Damit rückt sie der wahrscheinlich letzten noch völlig unbefestigten Straße im Inneren der Stadt zu Leibe. Höchste Zeit wird es, zumal in der Nachbarschaft schon ein ganzes Wohngebiet auf dem ehemaligen Gaswerk-Gelände entstanden ist. Die Arbeiten gehen jetzt gut voran. Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Leserbrief: Mit Zurückhaltung

Leserbriefe | 3. Juli 2020 | Von | Keine Kommentare »

Aus Cottbus analysiert unser Leser  Klaus Schmiedchen: Die letzten Monate haben gezeigt, wie zerbrechlich und empfindlich die gegenwärtige Gesellschaft ist. HigTech … und dann Corona; nahezu die gesamte Welt gerät in Schockstarre. Da kein Impfstoff (wa­rum eigentlich nicht?) in Aussicht ist, wurden drastische Maßnahmen notwendig. Sie waren wichtig und richtig. Es ist festzustellen, dass die meisten Menschen in Deutschland die Gefahr der Pandemie sehr ernst
[mehr…]



Leserbrief: Unnütze Bebauung

Leserbriefe | 3. Juli 2020 | Von | Keine Kommentare »

Sabine Wuttge aus der Cottbuser Stadtpromenade 12 äußerte sich zu der Nachricht, dass es nun doch noch einen weiteren Bauabschnitt zum Blechen-carré geben soll „Cottbus und damit die ganze Lausitz kann sich freuen – der 2. Bauabschnitt soll gebaut werden“ – so las ich in Ihrer Wochenendausgabe. Hier liegt ein sehr großer Irrtum vor!! Denn da wurden die vielen Bürger vergessen, die mit klarem und
[mehr…]



Leserbrief: Wir lieferten das Gemüse

Leserbriefe | 19. Juni 2020 | Von | Keine Kommentare »

Mit „lieben Grüßen aus Forst“ mailt uns Thomas Ullmann zum in der vorigen Woche aufgelösten Foto: „Das Bild zeigt die Kaufhalle an der Ecke Mühlenstraße / (damals noch ) Dr.-Otto-Nuschke-Straße (heute Rüdigerstraße). Wir hatten früher eine Kleingärtnerei und ich habe mit meinem Vater dort immer Gemüse abgegeben  (Salat, Kohlrabi und Tomaten). Das geschah mit Vertrag. Man hätte das Gemüse auch zurückkaufen können (zum halben Preis).
[mehr…]



Leserbrief: Gutes Grundwasser?

Leserbriefe | 12. Juni 2020 | Von | Keine Kommentare »

Gottfried Schneider aus der Humboldtstraße in Cottbus schreibt zum Ostsee-Thema: Wo kommt denn das „gute“ Grundwasser plötzlich her? Wer hat Ihnen denn diesen Unsinn eingeredet? In einem wissenschaftlichen Beitrag steht: „Im Grundwasser der Tagebaukippe Cottbus-Nord herrschen nach Vattenfall-Angaben Konzentrationen von bis zu 700 Milligramm Eisen pro Liter (ab 2 Milligramm färben sich Flüsse braun) und bis 3000 Milligramm Sulfat pro Liter (Trinkwassergrenzwert: 250 mg/l). Vattenfall
[mehr…]



Leserbrief: Vorsicht Knallgas!

Leserbriefe | 5. Juni 2020 | Von | Keine Kommentare »

Dieter Buddrus aus Cottbus schreibt zum Beitrag “ÖPNV tankt Wasserstoff” aus unserer Ausgabe Nr.21: Der euphorische Text hat mich etwas überrascht, denn eigentlich kann man in Ihrem Blatt weit eher Artikel mit Realitätsbezug lesen.  Die Realität beim Wasserstoff beginnt schon mit dessen Reaktionsfreude, die jeder mit Schulbesuch in der DDR als Knallgasexplosion im Chemie-Unterricht vorgeführt bekam. Wobei aktuelle Schule dagegen mit einem blauen Flämchen beruhigt
[mehr…]



Leserbrief

Leserbriefe | 22. Mai 2020 | Von | Keine Kommentare »

Klaus Schmiedchen aus Cottbus schreibt: Es ist unanständig, wie sich die Große Koalition an der Grundrente für Geringverdiener abarbeitet. Ein lächerlich arroganter Schlagabtausch. Die Bundeskanzlerin sollte ein Machtwort reden. Sie ermöglicht jährlich 40 Milliarden Euro für die Integration ausländischer Menschen. Als Schröder 2011 per green card IT-Experten aus Indien, Pakistan und anderen Ländern holen wollte, lehnte die CDU das ab. Jetzt muss der Steuerzahler für
[mehr…]



Leserbrief: Dank an Nachbarn

Leserbriefe | 22. Mai 2020 | Von | Keine Kommentare »

Helga Meier (83) aus Cottbus, Karlstraße, schreibt: Nachbarschaftshilfe erhalte ich nicht erst jetzt in der Risikozeit, sondern bereits seit dem Tod meines Mannes. Sie wird wie selbstverständlich praktiziert. Deshalb ist es mir ein Bedürfnis, der Hausgemeinschaft Karlstraße 57 und Familie Paulik auf diesem Wege DANKE zu sagen. Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Leserbrief: Störche in Mulknitz

Leserbriefe | 8. Mai 2020 | Von | Keine Kommentare »
Leserbrief: Störche in Mulknitz

G.Mauersberger aus Mulknitz, Mulknitzer Dorfstrasse, hat sich über „Besuch aus Afrika“ in seinem Ort bei Forst gefreut. Er schreibt zu seinem Foto: „Seit dem 23. April hat Mulknitz nach einer längeren Pause wieder ein Storchenpaar. Die beiden (noch namenlosen ) Adebare quartieren sich zur Zeit auf dem Schlauchturm der FFW Mulknitz ein. ,Wie es scheint bereitet sich das eifrige Pärchen auf Nachwuchs vor.“ In Raddusch
[mehr…]



Leserbrief: Danke, liebe Arche Noah

Leserbriefe | 8. Mai 2020 | Von | Keine Kommentare »
Leserbrief: Danke, liebe Arche Noah

„WIR SAGEN DANKESCHÖN an die KITA Evangelischer Kirchenkreis Cottbus – Kita Arche Noah – in der Walther-Rathenau-Straße 44“ heißt es in einem Brief von Manuela Linke mit beigefügtem Foto. Und weiter: WIR VERMISSEN EUCH, liebe Erzieher und Erzieherinnen. Als Elternvertreterin und eine der zahlreichen „gestressten“ Mütter in der aktuellen Situation (Job und Kinderbetreuung) schreibe ich dies für die KITA Arche Noah. Im Internet werden unsere
[mehr…]