Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Märkischer Bote » Leserbriefe Leserbriefe Archives Leserbriefe ArchivesMärkischer Bote
Mittwoch, 17. August 2022 - 19:01 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Heiter
31°C
 
epaper

Leserbriefe

Leserbrief: Wasser & Wein

Leserbriefe | 29. Juli 2022 | Von | Keine Kommentare »

Dr. R. Heiber, begeisterter Besucher der Vorstellungen von TheaterNative C, mailt, bezogen auf einen Leserbrief der Vorwoche: Ja, lieber Gerhard Printschitsch, wie Recht du doch hast. Aber wie bekommen das die Brüder nur beigebracht, oder wenigstens gesagt? Leider versiegen kluge Wort und Gedanken wie immer oder so oft im Sand austrocknender Flüsse – auch in Brandenburg. Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Leserbrief: Zum „Narrenschiff“

Leserbriefe | 29. Juli 2022 | Von | Keine Kommentare »

Zum DDR-Bruttosozialprodukt und dem „NVA Kostüm“ (Kommentar „Narrenschiff“) schreibt Joh.-Christoph Kröhan, Vom-Stein-Straße in Cottbus: „Bewaffnung bis an die Zähne“ – das mussten wir ja wohl, Sie, ich und alle anderen. Auch für die Reparationszahlungen haben wir, bis uns im November 1989 der Kragen platzte, vieles mit Kraft, Entbehrungen, Einschränkungen und viel Fleiß erarbeitet. Unser Sohn musste vier Jahre zur NVA, um seinen Berufswunsch erfüllen zu
[mehr…]



Leserbrief: Wasser & Wein

Leserbriefe | 22. Juli 2022 | Von | Keine Kommentare »

Gerhard Printschitsch. Regisseur und Theaterleiter, schreibt: Noch immer spricht man darüber! Lindner heiratet auf Sylt. Man kann ein Volk regieren, betrügen darf man es nicht. Diese Hochzeit voll Hochmut in Zeiten höchster Inflation führt uns vor Augen, wes Geistes Kinder diese Kubickis, Lindners und Merz’s sind. Schon Heine wusste: Sie tranken heimlich Wein / Und predigten öffentlich Wasser. Heute trinken Sie öffentlich Champagner und predigen
[mehr…]



Leserbrief: Vielen Dank für Nichts

Leserbriefe | 22. Juli 2022 | Von | Keine Kommentare »

Der Kreiselternrat Cottbus schreibt: Vielen Dank für Nichts, liebe Landesregierung, besonders an Frau Ernst, Ministerin für Bildung, Jugend und Sport. Nichts mit der Verschiebung des Einschulungsstichtages, was verhindert hätte, dass 5-Jährige automatisiert eingeschult werden & 15-Jährige dann erschwert eine Ausbildung finden. Nichts mit zuverlässigen PCR-LolliPooltests sowie Lüftungsanlagen in Gruppen- und Klassenräumen – Frieren hält gesund! Nichts mit dem beitragsfreien vorletzten Kitajahr. Dabei sollte Bildung generell
[mehr…]



Cottbuser Seniorenbeirat unterstützt Elternbeirat bei Forderung nach Kitarechtsreform

Leserbriefe | 1. Juli 2022 | Von | Keine Kommentare »

Cottbus (MB) Die Kita-Schließungen aufgrund der Corona-Pandemie führten allzu oft dazu, dass Oma und Opa bei der Betreuung der Enkel, in manchen Fällen sogar der Urenkel, einspringen mussten. „Auch ich war betroffen!“ so der Vorsitzende des Seniorenbeirates, Herr Dr. Tommack. „Ich bin fest der Überzeugung, dass die Kitarechtsreform notwendig ist.“ Mitglieder des Seniorenbeirates und viele Gesprächspartner aus dessen Umfeld stimmen dem ausdrücklich zu. Im aktuellen
[mehr…]



Stadtpromenade wurde zum Cottbuser Schandfleck

Leserbriefe | 24. Juni 2022 | Von | Keine Kommentare »
Stadtpromenade wurde zum Cottbuser Schandfleck

 Christine Netzker mailt: Zur Zuschrift von Frau Bärbel Schmidt noch ein paar Worte: Sie spricht mir aus dem Herzen !!! Ich selbst habe von 1972 bis 1974 im „konsument“ gearbeitet und danach bis 2003 in der Stadthalle. Habe also somit den ganzen Wandel dieses wirklich schön angelegten Zentrums über viele Jahre verfolgen können. Meine Mutti, aus Zittau stammend und damals als Reiseleiterin auch öfter hier
[mehr…]



Stadtsportbund schlägt wegen Kostensteigerung Alarm

Leserbriefe | 24. Juni 2022 | Von | Keine Kommentare »
Stadtsportbund schlägt wegen Kostensteigerung Alarm

Cottbus (MB). „Jetzt brauchen unsere Sportvereine unkomplizierte und schnelle Hilfe vom Land und der Stadt. 14 Sportvereine erhalten einen städtischen Zuschuss für die Bewirtschaftung der Sportplätze oder Turnhallen. Diese hatten die Vereine von der Stadt übernommen. Aber der Zuschuss, die großartigen Anstrengungen der Vereine und die Unterstützung von Unternehmern und Mitgliedern ist nahezu ausgeschöpft. Wir haben bei der Stadt, dem LSB und auch im letzten
[mehr…]



Leserbrief: Darf man heute zu den Russen gehen?

Leserbriefe | 17. Juni 2022 | Von | Keine Kommentare »
Leserbrief: Darf man heute zu den Russen gehen?

Winston Churchill brachte es auf den Punkt: „Politiker denken an die nächste Wahl, Staatsmänner an die nächste Generation.“ Leider sind uns die Staatsmänner in der Politik abhandengekommen. Während jeder im Grundstudium der Politikwissenschaften lernt, dass man immer und unter allen Umständen im Gespräch bleiben muss, wird dies gegenüber Russland jetzt negiert. Wo sind sie hin, die 1989er Träume und russischen Vorschläge von einem gemeinsamen Haus
[mehr…]



Jeff Staudacher zu Aufholen nach Corona

Leserbriefe | 10. Juni 2022 | Von | Keine Kommentare »
Jeff Staudacher zu Aufholen nach Corona

Jeff Staudacher: “Das Brandenburger Bildungssystem war bereits vor der Corona-Pandemie das zweitschlechteste in Deutschland. Leider sorgt das seit 30 Jahren von der SPD geführte Bildungsministerium nicht dafür, dass sich dies in Zukunft ändern wird. Die Ausschreibung von Stellen für Lehrkräfte und sozialpädagogisches Personal läuft aufgrund des Fachkräftemangels und der viel zu geringen Ausbildung im Land ins Leere. Die Förderung von Schülerinnen und Schülern ist nur
[mehr…]



Leserbrief: Putins Abschieds-Blumenstrauß für Frau Merkel

Leserbriefe | 3. Juni 2022 | Von | Keine Kommentare »
Leserbrief: Putins Abschieds-Blumenstrauß für Frau Merkel

Zum Zeitgeschehen meldet sich unser Leser Klaus Schmiedchen zu Wort: Dieser Blumenstrauß soll die gegenseitige Herzlichkeit, insbesondere als Bekenntnis der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft zum Ausdruck bringen. Frau Merkel, mit dieser öffentlichen Begegnung haben Sie das „Dankeschön” des Herrn Putin für die einzigartigen Dienste der Deutschen Bundesregierung zur Finanzierung der Erdgasleitung entgegengenommen. Wie wir heute erkennen, wurde das Ergebnis zu einer Waffe gegen die Demokratie und gegen
[mehr…]