Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Bilder aus der alten Neißestadt Guben
Dienstag, 7. April 2020 - 18:30 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
20°C
 

Anzeige

Bilder aus der alten Neißestadt Guben

Damals wars Guben: Der dicke Werderturm

Bilder aus der alten Neißestadt Guben, Damals war´s | 27. März 2020 | Von | Keine Kommentare »

Er stand an Alt-Gubens beliebter Einkaufsmeile Werner Lehmann aus Spremberg weiß: „Guben feiert in diesem Jahr 785. Geburtstag. 1961 bis 1990 hieß der Ort Wilhelm-Pieck-Stadt Guben. Die Stadt wurde nach dem Krieg geteilt. Grenzfluss ist die Neiße. Der Werderturm ist Teil der ehemaligen Stadtmauer, auch ‘Dicker Turm’ und ‘Ostrower Turm’ genannt. Er wurde um 1539 gebaut,  hat 7 Stockwerke und ist 28,5 Meter hoch. Nachteil:
[mehr…]



Region: Getümmel am Zwei-Kaiser-Brunnen

Bilder aus der alten Neißestadt Guben, Damals war´s | 21. Februar 2020 | Von | Keine Kommentare »
Region: Getümmel am Zwei-Kaiser-Brunnen

Weitere Beiträge über das historische Guben und das Umland finden Sie hier!     Der einst belebte Gubener Markt liegt heute auf polnischer Seite in Gubin   Region (MB.) „Wir sehen das Treiben auf dem Gubener Wochemarkt“, schreibt Gert Richter aus Alt-Deulowitz. „Am rechten Bildrand steht die Stadt- und Hauptkirche, mitten auf dem Markt der Zweikaiserbrunnen und im hinteren Teil das Rathaus. Das 18,6 m
[mehr…]



Damals’s wars Guben: Das Kaufhaus in der Herrenstraße 1

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 20. September 2019 | Von | 1 Kommentar »
Damals’s wars Guben: Das Kaufhaus in der Herrenstraße 1

Bewegte Geschichte eines Gubener Hauses / Oberleitungen gaben Hinweis Die herrschaftlichen Häuser der Vorwoche befanden sich in Guben. Das wusste auch Arno Schulz aus Guben, der uns per E-Mail schrieb: „Endlich wieder mal ein Ratebild aus Guben. Richtig ist Antwort B. Im Mittelpunkt des Fotos steht das Textilkaufhaus von Wolf-Krimmer, das bereits um 1900 errichtet wurde. Da der Besitzer jüdische Wurzeln hatte, viel es zwangsweise
[mehr…]



Damals war’s Niederlausitz: Hier trainierte Ruderer Willi Dohme

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 12. Juli 2019 | Von | Keine Kommentare »
Damals war's Niederlausitz: Hier trainierte Ruderer Willi Dohme

Er wurde Deutscher Meister – die Brücke gab es 12 Jahre später nicht mehr. Überall im Lesergebiet wurde gegrübelt und geraten – meistens mit gutem Erfolg. Gisela Mallkowsky aus der Langen Straße in Hörlitz etwa entschied: „Die Brücke passt nicht zu Senftenberg und auch in Spremberg kann ich sie mir nicht vorstellen. Also ist meine Lösung B) Guben.“ Richtig. Auch Werner Lehmann aus der Karl-Marx-Straße
[mehr…]



Damals war’s Niederlausitz: Spieglein, Spieglein … in der Zeitung

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 17. Mai 2019 | Von | Keine Kommentare »
Damals war's Niederlausitz: Spieglein, Spieglein ... in der Zeitung

Die erste deutsche Wollhutfabrik stand in Guben. Diesmal war das Rätsel durch ein technisches Versehen ungewollt schwieriger als gedacht- wir bitten um Entschuldigung. Arno Schulz machte uns darauf aufmerksam. Er schrieb: „Das Bild hat mich im ersten Moment etwas irritiert. Die Aufnahme ist seitenverkehrt. Aber eindeutig sind es die Gebäude und Anlagen der Gubener Hutfabrik Werk I ehemals C.G. Wilke. Nach der Erfindung des wasserfesten Nadelfilzhutes
[mehr…]



Altes Guben: Die “Grüne Wiese” – eine Prachtstraße entlang der Neiße

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 21. September 2018 | Von | Keine Kommentare »
Altes Guben: Die

Vieles ist in Gubin noch erhalten geblieben und auch in Forst gut bekannt. Viola Schiemenz aus der Kirchstraße in Forst/L. hat die rechte Literatur zur Hand, nämlich H. Standke, Heimatkunde NL, 1923, S. 284. Dort steht: „Von allen Niederlausitzer Städten hat Guben die schönste Lage. Wer den Bergrücken östlich der Stadt besteigt und von einem der zahlreichen Aussichtspunkte Umschau hält, hat ein wundervolles Landschaftsbild vor
[mehr…]



Die sanierte Insel ist in Guben/Gubin

Bilder aus der alten Neißestadt Guben, Damals war´s | 1. Juni 2018 | Von | Keine Kommentare »
Die sanierte Insel ist in Guben/Gubin

Heute führen mehrere Brücken zur Theater- und Schützenhausinsel   Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Christopher Klaus. Er schrieb kurz und knapp: „Richtig ist Lösung: B = Guben/ Gubiner Schützen- und Theaterinsel“. Bernd Hunger nutzte seinen Heimvorteil als Gubener und ergänzte: „Das ist die Gubener Theater- und Schützeninsel, der Blick geht zur Neißebrücke, zum Central-Hotel
[mehr…]



Der „Kurmärker“ hieß schon einmal so

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz), Bilder aus dem alten Senftenberg, Bilder aus dem alten Spremberg, Bilder aus der alten Neißestadt Guben, Bilder aus der alten Niederlausitz, Damals war´s | 4. Mai 2018 | Von | Keine Kommentare »
Der „Kurmärker“ hieß schon einmal so

Das Haus in Großräschen kann auf eine lange Geschichte zurückblicken     Zugegeben – der Hinweis auf die Auslieferung der Autos zu DDR-Zeiten machte die Lösung doch ziemlich einfach. Das wurde uns mehrfach bestätigt, so auch von Bärbel Lenhartova aus Schwarzheide: „Es wäre kein Bild nötig gewesen, um Großräschen zu erkennen, Ihre Beschreibung reichte aus um das zu wissen – wusste doch fast jeder Bürger,
[mehr…]



Die Baumblüte zog Gäste nach Guben

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 27. April 2018 | Von | Keine Kommentare »
Die Baumblüte zog Gäste nach Guben

Die Berge von Guben/Gubin prägen noch heute das Stadtpanorama. Viele Leser haben die Antwort zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Christopher Klaus aus Lauchhammer. Er machte es kurz und knapp: „Lösung C – Guben/ Gubin.“ Arno Schulz aus Guben wusste: „Auf dem Bild ist Kaminkys Berg, früher Grüne Wiese 10, abgebildet, heute in Gubin. Einst eine Gaststätte mit herrlichem Ausblick auf
[mehr…]



Das Wahrzeichen der Gubener Berge

Bilder aus dem alten Spremberg, Bilder aus der alten Neißestadt Guben, Damals war´s | 23. März 2018 | Von | Keine Kommentare »
Das Wahrzeichen der Gubener Berge

Den Bismarckturm gibt es nicht mehr – die schöne Aussicht allerdings blieb     Viele Leser haben die Antwort zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst, riefen an, schrieben uns per Post oder per E-Mail. Übrigens: auch wenn es in der letzten Ausgabe nicht erwähnt wurde: natürlich können Sie uns Ihre Antworten weiter unter der Mailadresse post@cga-verlag.de senden. Bärbel und Werner Koschack aus Guben schrieben
[mehr…]