Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Bilder aus dem alten Cottbus
Samstag, 19. Juni 2021 - 13:51 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
34°C
 

Anzeige

Bilder aus dem alten Cottbus

Altes Cottbus: Am ältesten Zapfhahn der Stadt…

Bilder aus dem alten Cottbus | 21. Mai 2021 | Von | Keine Kommentare »
Altes Cottbus: Am ältesten Zapfhahn der Stadt…

…steht in fünfter Generation „Stadt Dresden“-Wirt Enrico Reinhardt. „Ganz klar: ‘Stadt Dresden’, bewirtschaftet seit 35 Jahren von Familie Reinhardt, die zuvor das legendäre ‘Paulaner’ an der Oberkirche hatte“, erklärt S. Sachse nur kurz. Ausführlich schreibt Manfred Gnida aus Spremberg: „Die erwähnten drei Lokale ‘Zur Friedensburg’, ‘Brandenburger Hof’ und auch ‘Stadt Dresden’ sind sehr alte Restaurants mit langer Tradition und zum Teil mit mehrfachen Generationswechseln bewirtschaftet.
[mehr…]



Altes Cottbus: Es war die beliebteste Einkaufsstraße

Bilder aus dem alten Cottbus | 16. April 2021 | Von | Keine Kommentare »
Altes Cottbus: Es war die beliebteste Einkaufsstraße

Vom „roten Straßenfeger“ bis zum feinen „Exquisit“-Geschäft. „Das ist ganz klar die Lösung C, Spremberger Straße“, schreibt Irina Lehmann aus der Räschener Straße in Cottbus. „Die Kugellampen fand ich immer so schick. Leider waren sie auch eine beliebte Zielscheibe. In dem Lebensmittelladen von damals gibt es auch heute Lebensmittel, bei ‘Heimat und Herz’. Schade, dass man wegen Corona nicht draußen Kaffee trinken darf. Guter Kaffee
[mehr…]



Bilder aus dem alten Cottbus: Burgstraße ist voller Geschichten

Bilder aus dem alten Cottbus | 19. März 2021 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Cottbus: Burgstraße ist voller Geschichten

Die Cottbuser Burgstraße hatte viele Geschäfte, Werkstätten und eine Eisdiele. Kaum jemand lässt sie aus in seiner Antwort – die Eisdiele Pellegrini gleich vorn rechts in der Cottbuser Burgstraße, zuletzt von einer Cottbuser Familie mit hohem Qualitätsanspruch geführt; dann aber wurde ein bemerkenswertes französisches Bistro daraus, das leider nach wenigen Jahren schon einen „Nachnieter“ suchen musste, wie unser Cottbuser Leser Günther Aschenbach im Mai 2015
[mehr…]



Die Cottbuser Unfall-Lok steht heute in Straupitz

Bilder aus dem alten Cottbus | 5. März 2021 | Von | Keine Kommentare »
Die Cottbuser Unfall-Lok steht heute in Straupitz

Schnellhefter-Lawine hinter dem alten Cottbuser Straßenbahn-Depot. Dieses Rätsel war für viele Leser eine „harte Nuss“. Jens Pumpa aus der Rostocker Straße in Cottbus konnte sie knacken: „Wir schauen von der Karl-Liebknecht-Straße, mit der Kreuzung der Waisenstraße im Vordergrund, in Richtung Westen. Im Hintergrund ist das Mittelganghaus an der heutigen Ewald-Müller-Straße (früher: Johannes-Dieckmann-Straße) erkennbar. Hinter der Lok ist eine Straßenbahn zu sehen. Die befindet auf dem
[mehr…]



Damals war´s: Gaststätte „Zur Post“ in Cottbus-Madlow

Damals war´s, Bilder aus dem alten Cottbus | 12. Februar 2021 | Von | Keine Kommentare »
Damals war´s: Gaststätte „Zur Post“ in Cottbus-Madlow

Die Gaststätte „Zur Post“ in Cottbus-Madlow“ haben viele  in guter Erinnerung. Einige lesenswerte Anmerkungen wollen wir daher noch nachtragen: „Wegen ihrer verkehrsgünstigen Lage wurde die Gaststätte gern für Berufsgruppenversammlungen des Handwerks der Handwerkskammer Cottbus genutzt“, weiß Brigitte Albrecht vom Striesower Weg aus Cottbus. Klaus Kutschke aus der Cottbuser Bachstraße erinnert sich: „In der Mitte des Gastraumes standen die Theke und ein Kegelbillard (die Wiese), auf
[mehr…]



Altes Cottbus: Blutjung und heißverliebt zur Disco in Madlow

Damals war´s, Bilder aus dem alten Cottbus | 5. Februar 2021 | Von | Keine Kommentare »
Altes Cottbus: Blutjung und heißverliebt zur Disco in Madlow

Die „Post“ in Madlow war kulturelles Zentrum des Stadtteils im Süden. Unser Bild der Vorwoche fand viel Beifall. Herbert Ramoth schreibt: „Das Foto haben meine Frau und ich auf den ersten Blick erkannt, weil es Erinnerungen an eine längst vergangene Zeit hervorrief. In den 1960-er Jahren, als wir noch möbliert bzw. ohne eigene Küche wohnten, waren wir auf den Mittagstisch zumindest an den Sonn- und
[mehr…]



Bilder aus dem alten Cottbus: Es war Chauseestraße 10

Damals war´s, Bilder aus dem alten Cottbus | 29. Januar 2021 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Cottbus: Es war Chauseestraße 10

Hier steht heute ein neues Wohnhaus mit Praxen. Jörn Korreng aus Cottbus wundert sich, dass wir „auf den Anruf meines Vatis Hans-Joachim Korreng, der 1937 in diesem Haus geboren wurde, nicht einmal eingehen.“ Die Information hatte den Rätselredakteur leider nicht erreicht. Sie löst aber den Knoten der Vermutungen zur Lage der Ströbitzer Fleischerei. „Er kann genaue Angaben zu dem Gebäude machen. Für mich (58 Jahre)
[mehr…]



Bilder aus dem alten Cottbus: Wurst und Fleisch im Vorort Ströbitz

Damals war´s, Bilder aus dem alten Cottbus | 8. Januar 2021 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Cottbus: Wurst und Fleisch im Vorort Ströbitz

Die Geschäfte sind längst vergessen, aber das Bild mit der Kinderschar lebt. „Geradezu ein Sittengemälde“ hat ein Leser dieses Rätselbild genannt, dessen Charme durch die farbige Wiedergabe der vergilbten Randbereiche noch verstärkt wird. Neugierig haben sich die vielen Kinder aufgestellt, die vermutlich aus der Nachbarschaft oder dem Hinterhaus dazugekommen sind. Die Frau mit dem Kind auf dem Arm trägt, wie in Ströbitz noch lange Zeit
[mehr…]



Bilder aus dem alten Cottbus: Holzpflasterstraße gegen Räderrasseln

Damals war´s, Bilder aus dem alten Cottbus | 13. November 2020 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Cottbus: Holzpflasterstraße gegen Räderrasseln

Am Oberkirchplatz stand die Schule des Australienforschers Leichhardt. Das schöne Bild von etwa 1970 weckte Erinnerungen. Ulrich Buder aus der Cottbuser Hubertstraße schreibt: „Die Straße nach oben rechts führt zum damaligen Clou, zum Kino Kammerlichtspiele, zur Ritterklause und zum Musikalienladen. Das Haus vorne links steht nicht mehr. Da war mal, glaube ich, eine Kneipe drin. Dahinter ist die AOK und nach links lief die Klosterstraße,
[mehr…]



Bilder aus dem alten Cottbus: Möglich, dass ich selbst am Steuer saß

Damals war´s, Bilder aus dem alten Cottbus | 16. Oktober 2020 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Cottbus: Möglich, dass ich selbst am Steuer saß

Nur ein Leser kannte diese historische Mercedes-Feuerwehr ganz genau. „Zum nahen Altmarkt geht die Fahrt, vorbei an der Hauptpost, dem damaligen Rat des Bezirkes und dem Zeitungskiosk. Gegenüber ist die Sonnenuhr“, meint Heinz Knobloch, und auch Wolfgang Stemmer „sieht deutlich das heutige Rathaus, die Post, rechts die ehemalige Vereinskasse und die kleine Grünfläche der Sonnenuhr.“ „Könnte die Aufnahme kurz nach der Wende entstanden sein?“, überlegt
[mehr…]