Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Märkischer Bote » Bilder aus der alten Neißestadt Guben Historische Bilder aus der alten Neißestadt Guben und der Umgebung. Historische Bilder aus der alten Neißestadt Guben und der Umgebung.Märkischer Bote
Montag, 27. Mai 2024 - 18:40 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Slight rain showers
20°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung

Bilder aus der alten Neißestadt Guben

Guben auf einer Ansichtskarte aus der deutschen Kaiserzeit

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 22. Mai 2023 | Von | Keine Kommentare »
Guben auf einer Ansichtskarte aus der deutschen Kaiserzeit

Das schöne Motiv aus der Neißestadt hat vielen gefallen. Die Silhouette der Klosterstadt westlich der Neiße ist nicht nur den Gub’nern, sondern allen, die gern in der Niederlausitz unterwegs sind, wohlvertraut. Die Notizen dazu sind verschieden. Sabine Mischok aus Cottbus hat wieder gereimt geantwortet: „In Guben diesen Anblick jeder kennt, / weil das Areal sich Klostervorstadt nennt. / Neben der Kirche steht das Amtsgericht, /
[mehr…]



Guben der 1930er Jahre

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 28. April 2023 | Von | Keine Kommentare »
Wir sind - hier im Hochformat - in Guben der 1930er Jahre

Gubens Rathausuhr war so berühmt, dass August der Starke und Zar Peter I. sie suchten. Wieder sind weit zurückgereist in die 1930er Jahre – eine Phase der florierende Städte, in der noch kaum jemand ahnte, welch dunkle Wolken aus enthemmter Machtpolitik aufstiegen. „Aus Guben wurden in der Vergangenheit viele interessante Bilder veröffentlicht“, schreibt Rainer Wollmann aus Kolkwitz- Hänchen. „Dabei handelt es sich meistens um die
[mehr…]



Johann Crüger: Seine Lieder Lieder erklingen noch heute

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 6. April 2023 | Von | Keine Kommentare »
Johann Crüger: Seine Lieder Lieder erklingen noch heute

Lieder voller Zuversicht erklingen am Ostersonntag, etwa: „Jesus lebt, mit ihm auch ich!“ von Christian Fürchtegott Gellert (1715-69). Die Melodie dazu komponierte Johann Crüger aus Groß Breesen, heute Ortsteil von Guben. Mindestens 18 seiner Lieder und Choräle haben sich in den evangelischen Gesangbüchern bis heute erhalten, darunter solche zu Texten von Paul Gerhardt (1607-76), der zuletzt in Lübben wirkte. An diesem Ostersonntag feiert die Christenwelt
[mehr…]



Am Lohmühlenweg in Guben/Gubin – Von der Mühle zum stolzen Rathaus

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 31. März 2023 | Von | Keine Kommentare »
Eine Partie an der Gubener Neiße

Ein Sonntagsspaziergang am Fluss vor etwa 90 Jahren. Viele erkannten das nicht ganz vergessene, aber so nicht mehr vorzeigbaren Motiv. „Natürlich im alten Guben/Gubin“, mailt Gabriele Unger. Und sie fährt fort: „Es ist der Lohmühlenweg, entlang der Neiße. Ursprünglich bestand er nur aus den Hausnummern 1 – 3. Diese Häuser wurden 1972 für den neuen Grenzübergang abgerissen. Von 1964 bis 1972 habe ich mit meinen
[mehr…]



Das gut bespielte Gubener Stadttheater

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 17. Februar 2023 | Von | Keine Kommentare »
Das gut bespielte Gubener Stadttheater

Ein stattliches Bauwerk zeigt sich in diesem Fotos aus dem Bildarchiv. Leider steht es heute nicht mehr, aber in der Niederlausitz wurde dieses Gebäude als ein Ort der schönen Künste sehr bekannt. Viele erkannten sofort, um welches Bauwerk es sich handelte. So etwa Irina Lehmann aus Cottbus: „Es ist das Theater das in Guben auf einer Insel stand“, schreibt sie. Ähnlich antworten Bernd Hunger aus Guben
[mehr…]



Johannes Breitmeier – Ein Gubener illustrierte Tierbücher

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 10. Februar 2023 | Von | Keine Kommentare »
Johannes Breitmeier

Wenn sich unsere Eltern als Kinder einst ein Haustier wünschten, wollten sie viel wissen über die Art und die Pflege. Sie bekamen also zunächst ein Buch, das wahrscheinlich von Johannes Breitmeier illustriert war. „Unsere Stubenvögel – Haltung, Pflege, Zucht“ war seit 1955 ein DDR-Bestseller, bebildert von Breitmeier. Die Liste der von ihm gestalteten Bücher ist lang, reicht über das „Handbuch des Angelsports“ (1964), „Fremdländische Stubenvögel“
[mehr…]



Im alten Guben erinnerte früher ein Straßenname am den Industriellen Cockerill

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 6. Januar 2023 | Von | Keine Kommentare »
Im alten Guben erinnerte früher ein Straßenname am den Industriellen Cockerill

Wieder sind wir in einer unserer prächtigen Städte der Vorkriegszeit unterwegs. Zu dem schöne Gubener Motiv  schreibt S. Menzel aus der Gubener Klaus-Hermann-Straße: „Ein alter Gubener Blick um 1930, Ecke Pestalozzistraße und Cockerillstraße 3 bis 1 mit Wohn- und Geschäftshäusern. Schön zu sehen ist das Geschäft von Otto Brose in der Cockerillstraße 3, eine Papier- und Schulbuchhandlung. Die Cockerillstraße führte einst von der Grünstraße bis
[mehr…]



Historisches Guben: Die Tuchfabrik Lehmann & Richter

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 23. Dezember 2022 | Von | Keine Kommentare »
Historisches Guben: Die Tuchfabrik Lehmann & Richter

Die Niederlausitz war bis 1990, mehr noch vor 1945, Hochburg der Textilwirtschaft. Stattliche Fabriken standen und stehen jetzt noch, anderweitig genutzt, in den Städten. Manfred Gnida vom Weinberg in Spremberg kennt sich in Guben gut aus: „Das Luftbild zeigt eine heute geteilte Stadt, deren Hut- und Tuchmacherindustrie bekannt ist. Wie Spremberg und Forst hier in der Niederlausitz zählte auch Guben zu den Hochburgen der Textilwirtschaft.
[mehr…]



Hochwasser in Guben vor 64 Jahren

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 21. Oktober 2022 | Von | Keine Kommentare »
Hochwasser in Guben vor 64 Jahren

Aller sieben bis zehn Jahre pflegen unsere Flüsse über die Ufer zu steigen, wie hier in… Ja, wo? Das war nicht einfach. Mehr Leser als sonst verlegten sich aufs Raten, und manche lagen mit Forst leider falsch. “Die Neiße in Guben ist die richtige Antwort”, schreibt Karin Czaja aus der Hauptstraße in Kerkwitz, Ortsteil von Schenkendöbern. Und weiter: “Das Bild zeigt die damalige Cyrankiemiczstraße, heute
[mehr…]



Goldschatz von Vettersfelde

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 30. September 2022 | Von | Keine Kommentare »
Goldschatz von Vettersfelde

Ein Niederlausitzer Dorf bei Guben kam vor 140 Jahren weltweit in die Schlagzeilen. Nie zuvor war in Deutschland ein so schwerer und schöner Schatz aus purem Gold gefunden worden. Bauer A. Lauschke hat ihn am 5. Oktober am Rande von Vettersfelde aus regennasser Ackerfurche geklaubt. Bis auf kleine Teile, die er für sich zu einer Uhrkette umzuarbeiten gedachte, übergab er den Fund seinem Standesherrn Prinzen
[mehr…]