Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Märkischer Bote » Damals war´s Historische Bilder aus der Lausitz - Der Märkische Bote Historische Bilder aus der Lausitz - Der Märkische BoteMärkischer Bote
Sonntag, 5. Februar 2023 - 15:47 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
1°C
 
epaper

Damals war´s

Der Arzt, Senator & Prokonsul Christian Carl Gulde

Bilder aus dem alten Cottbus | 23. Dezember 2022 | Von | Keine Kommentare »
Buchtitel

Er hat noch immer kein Denkmal in Cottbus, und auch keine Straße wurde nach ihm benannt, obwohl er am Anfang aller Quellen der Stadtgeschichte steht und sowohl Ehrenbürger Walter Drangosch (1899-1985) als auch der verdienstvolle Publizist Helmut Donner (1931-1999) für seine Würdigung plädierten: Christian Carl Gulde, 1738 in Frankfurt/Oder geboren, kam nach seinem Medizinstudium nach Cottbus und wurde hier, ehe er am 30. Dezember 1815
[mehr…]



Historisches Guben: Die Tuchfabrik Lehmann & Richter

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 23. Dezember 2022 | Von | Keine Kommentare »
Historisches Guben: Die Tuchfabrik Lehmann & Richter

Die Niederlausitz war bis 1990, mehr noch vor 1945, Hochburg der Textilwirtschaft. Stattliche Fabriken standen und stehen jetzt noch, anderweitig genutzt, in den Städten. Manfred Gnida vom Weinberg in Spremberg kennt sich in Guben gut aus: „Das Luftbild zeigt eine heute geteilte Stadt, deren Hut- und Tuchmacherindustrie bekannt ist. Wie Spremberg und Forst hier in der Niederlausitz zählte auch Guben zu den Hochburgen der Textilwirtschaft.
[mehr…]



Pauline Krautz – Mutter der Spreewald-Puppen

Damals war´s | 16. Dezember 2022 | Von | Keine Kommentare »
Pauline Krautz – Mutter der Spreewald-Puppen

Viele Lausitzer erinnern sich, dass noch bis zur Wende in Kolkwitz bei Cottbus Spreewaldpuppen hergestellt wurden. Aus einem kleinen Handwerksbetrieb von Elfriede Neumann wurde eine PGH (Produktions-Genossenschaft des Handwerks), später der Zweigbetrieb „Spreewaldpuppe“ des VEB Plasticart Annaberg. 60 000 Puppen verschiedener Größen zogen die Frauen dieses Betriebes an – beliebt als Souvenirs aus Cottbus und dem Spreewald. Heute kommen die Kopien aus Fernost. Erfunden hat
[mehr…]



Das historische Stellwerk B 23 am Hauptbahnhof Cottbus

Bilder aus dem alten Cottbus | 16. Dezember 2022 | Von | Keine Kommentare »
Das historische Stellwerk B 23 am Hauptbahnhof Cottbus

Wir sind wieder auf einem Bahnhof unterwegs aber was befindet sich im Gebäude am Ende der Straße im Bild? Mit einem bemerkenswerten Geschichts-Exkurs von Gert Richter aus Alt-Deulowitz sei dieser Lösungstext begonnen: „Der jetzige Eisenbahnknoten Cottbus führte in der Eisenbahn-Gründerzeit zunächst einen Dornröschenschlaf. Während Guben bereits am 1. September 1846 Eisenbahnanschluss an Berlin und Breslau erhielt, musste Cottbus offiziell bis zum 13. September 1866 auf die
[mehr…]



Ernst Rulo Welcker: Ein Arzt, von dem zu lernen war

Bilder aus dem alten Cottbus | 9. Dezember 2022 | Von | Keine Kommentare »
Prof Welcker

Am kommenden Neujahrstag kann die Medizinische Gesellschaft Ostbrandenburgs 75. Geburtstag feiern. 1953 wurde ihr Gründungstag rückwirkend auf den 1.1.1948 festgelegt, weil damals die medizinisch-wissenschaftliche Arbeit in der Region begann. Prof. Dr. med. habil. Ernst Rulo Welcker (1904-’71), Mitgründer und bis 1963 erster Vorsitzender der Fortbildungsgesellschaft, hat an diesem 3. Advent 118. Geburtstag. Wenn Cottbus sich jetzt anschickt, Stadt einer medizinischen Universität zu werden, haben nächst
[mehr…]



Altes Spremberg: Eine Geschäftsstraße im Wandel eines turbulenten Jahrhunderts

Bilder aus dem alten Spremberg | 9. Dezember 2022 | Von | Keine Kommentare »
Lange Brücke mit Blick Richtung Dresdener Straße

In diesen Tagen drängen die Menschen in all unseren Niederlausitzer Städten hoffentlich wieder hinein in Einkaufsstraßen. Sie sind geschmückt und locken mit weihnachtlichen Angeboten. Unser Bild zeigt eine dieser Einkaufsstraßen – wenn auch zu herbstlicher Zeit und wohl auch schon ein Jahrhundert zurückliegend. Doch sie hat sich nicht grundsätzlich verändert. Michael Popp aus der Dubraucker Straße in Döbern erkannte die Stadt Spremberg: „Der Blick geht
[mehr…]



Oskar Trautmann: Aus China zurück nach Schlichow

Bilder aus dem alten Cottbus | 2. Dezember 2022 | Von | Keine Kommentare »
Oskar Trautmann

Die alte Dorfstraße in Schlichow, am Cottbuser Ostsee gelegen, heißt Oskar-Trautmann-Straße. Der deutsche Ostasien-Diplomat und Schriftsteller ist hier begraben. Er starb am 10, Dezember 1950 in Berlin. Seit seinem Rückzug aus dem diplomatischen Dienst um 1940 lebte er in Schlichow, wo sein Vater Friedrich Trautmann, einst Gutsverwalter im königlichen Kossenblatt, einen Hof besaß, dem Sohn Oskar sich sehr verbunden fühlte. Der Taiwan-Chinese Che-Wei Chang promovierte
[mehr…]



Karpfen und „Woodstock am Karpfenteich“ in Peitz

Damals war´s | 2. Dezember 2022 | Von | Keine Kommentare »
Peitzer Marktplatz vor 120 Jahren

Als der Kohlehandel in Peitz – wie heutzutage wieder – schon einmal richtig boomte. Der erste Schnee ist gefallen – hier ganz aktuell in unserem Leserland, aber offensichtlich auch in diesem Städtchen vor genau 120 Jahren. Es gibt noch kein Auto vor Ort, aber immerhin noch Kohlen, für eine warme Stube. Ein Hügelchen davon ist gerade abgeladen worden. Wir sind heute in einer von den
[mehr…]



Der Dichter Ernst Christoph Freiherr von Houwald

Damals war´s | 25. November 2022 | Von | Keine Kommentare »
Der Dichter Ernst Christoph Freiherr von Houwald

Wer den Spreewald bereist, staunt über die Doppeltürme der Kirche von Straupitz. Diese Dorfkirche entwarf Preußens Stararchitekt Karl Friedrich Schinkel im Auftrage von Ernst Christoph Freiherr von Houwald, dessen 244. Geburtstag kommenden Dienstag im Kalender steht. Wie die Türme das Land, so überragten Houwalds Dichtungen zu seinen Lebzeiten (1778-1845) die weiten Ebenen der Literatur im spröden Preußen. Seine Erzählungen, vor allem aber seine schön gebauten
[mehr…]



Cottbus: Die Berliner Straße im Laufe der Zeit

Bilder aus dem alten Cottbus | 25. November 2022 | Von | Keine Kommentare »
Cottbus: Die Berliner Straße im Laufe der Zeit

Cottbus in der Nachkriegszeit:  „Das Foto zeigt die Berliner Straße in Richtung Ströbitz“, schreibt Herbert Ramoth. „Der Standort des Fotografen ist bei Eisen- und Haushaltswaren Otto Noack (Eisen-Noack). Schräg gegenüber steht noch die ehemalige Pestalozzischule. Auf der linken Seite (nicht im Foto sichtbar) befindet sich das Postamt (vormals Hotel ‘Zum Weißen Ross’). Es wurde, wie auf der anderen Seite das Eckhaus (Stumpe-Nagel-Haus, eine Fleischerei) zu
[mehr…]