Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Bilder aus dem alten Forst (Lausitz)
Freitag, 6. Dezember 2019 - 22:39 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Regenschauer
6°C
 

Anzeige

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz)

Bilder aus dem alten Forst: Die „Schwarze Jule“ ist unvergessen

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 6. Dezember 2019 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Forst: Die „Schwarze Jule“ ist unvergessen

Weitere Beiträge über das historische Forst und das Umland finden Sie hier! Auch die letzte noch erhaltene Lok der Forster Stadteisenbahn steht in Forst So legendär wie anderswo der „Rasende Roland“ oder der „ Lößnitzdackel“ ist, kennt wohl jeder in  Forst und Umgebung natürlich die „Schwarze Jule“. Das wussten ausnahmslos alle Leser, die uns per Brief oder Mail ihre Antwort mitteilten. Vielen Dank für die
[mehr…]



Bilder aus dem alten Forst: Der Optiker blickte bis zur „Nordsee“

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 8. November 2019 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Forst: Der Optiker blickte bis zur „Nordsee“

Erinnerungen an manche Einkäufe in der alten Cottbuser Straße in Forst Forst (MB). Wir sind mitten in Forst, aber auch aus Cottbus, Spremberg und Senftenberg gab es richtige Lösungen, selbst aus dem doch eine gute Autostunde entfernten Lauchhammer wussten Christopher Klaus in der Otto-Hurraß-Straße und Knut Noack aus der dortigen Straße der Freundschaft: Das kann nur die Rosenstadt an der Neiße sein. Tief ins Detail
[mehr…]



Damals war’s Forst: Die letzte Fahrt der „Schwarzen Jule“

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 6. September 2019 | Von | Keine Kommentare »
Damals war’s Forst: Die letzte Fahrt der „Schwarzen Jule“

Nur dieses einzige Mal transportierte die Forster Stadtbahn auch Personen Brigitte Albrecht aus der Striesower Straße in Cottbus sagte uns: „A trifft zu – Rosenstadt Forst ist die richtige Antwort. Hier war ich oft in jungen Jahren während meiner Tätigkeit bei der Handwerkskammer. Das Haus des Handwerks war direkt am Bahnhof.“ Frank Häder aus der Spremberger Straße in Forst stellt fest: „Diese ‘Schwarze Jule’ gab
[mehr…]



Damals war’s Niederlausitz: Hier ruht Graf Brühl

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 9. August 2019 | Von | Keine Kommentare »
Damals war's Niederlausitz: Hier ruht Graf Brühl

Nachtrag zum Rätselbild vom 27. Juli 2019 aus der Rosenstadt Forst. Wir zeigten in der Vorwoche (27. Juli 2019) den Markt von Forst vor 1945. Dieter Leubauer aus Cottbus erinnert in diesem Zusammenhang an die Rolle des sächsischen Premiers in der Lausitz: „Zu sehen ist das Stadtzentrum von Forst(Lausitz) aus der Zeit vor dem II. Weltkrieg. Im Vordergrund die Cottbuser Straße, hinführend zur Stadtkirche St.
[mehr…]



Damals war’s Forst: Nur das Tor zu Cottbuser Straße blieb

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 2. August 2019 | Von | Keine Kommentare »
Damals war’s Forst: Nur das Tor zu Cottbuser Straße blieb

Der wirkliche Marktplatz fehlt der Rosenstadt bis heute schmerzlich. Viele Leser haben auch ohne Turmspitze die schöne Forster Kirche erkannt, auch wenn die Häuser im Quartier offenbar weitgehend in Vergessenheit geraten sind. „Aus DDR-Zeiten standen hier Plattenbauten“ mailt B. Schreiber, „die aber auch schon wieder verschwunden sind.“ Und in diesem Zusammenhang schließt Thomas Haufe, vermutlich ein Ex-Forster, der jetzt in den Altbundesländern lebt, an: „Der
[mehr…]



Damals war’s Niederlausitz: Aus dem „Manchester der Lausitz“

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 3. Mai 2019 | Von | Keine Kommentare »
Damals war's Niederlausitz: Aus dem „Manchester der Lausitz“

Die längst zerstörte Forster Tuchfabrik Bremer lebt in der Erinnerung. Diesmal waren die Museumsfreunde klar im Vorteil. Peter Höhne schreibt: „Es ist die Tuchfabrik Bremer von 1897 an der Rüdigerstraße in Forst. Dort war die Tuchproduktion wie in Cottbus oder Spremberg von militärischer Bedeutung. Die Textilindustrie prägt Forst mehr als jede andere Niederlausitzer Stadt. Bei Kriegsbeginn 1914 bestanden in Forst etwa 280 Betriebe, davon waren
[mehr…]



Altes Forst: Der Markt mit Blick in die Lindenstraße

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz), Bilder aus der alten Niederlausitz | 26. Oktober 2018 | Von | Keine Kommentare »
Altes Forst: Der Markt mit Blick in die Lindenstraße

Der Forster Markt / Die Jule-Gleise waren klarer Hinweis auf Forst Frank Junge aus der Elsterstraße in Forst schreibt: „Auf meiner Radtour gestern habe ich das Suchbild in Forst schnell mal mit dem Handy nachgestellt. Nichts erinnert heute mehr an die Bebauung von damals. Der Markt und der Lindenplatz sind völlig verändert. Selbst die Gleise der Schwarzen Jule sind verschwunden und niemand glaubt heute daran, dass
[mehr…]



Damals war`s Niederlausitzer Neisse: Das Forster Schwimmbad

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 28. September 2018 | Von | Keine Kommentare »
Damals war`s Niederlausitzer Neisse: Das Forster Schwimmbad

Das Forster Schwimmbad ist bis heute beliebt. Ein wohlvertrautes Motiv war zeitlich einzuordnen. S. Menzel aus der Klaus-Hermann-Straße in Guben hatte kein Problem damit: „Eine Sport,- und Erholungsstätte einer sehr alten Tuchmacherstadt mit Tradition im Grünen. Das sehr beliebte Forster Freibad am Mühlgraben, umgeben von der Wehrinsel mit dem bekannten Rosengarten und Wehrgraben (Foto/1968). Zu DDR-Zeiten waren Freibäder trotz beliebter umliegender Seen im Abbaurevier gut
[mehr…]



Altes Forst: Der schmucke Kegeldamm von Forst

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 14. September 2018 | Von | Keine Kommentare »
Altes Forst: Der schmucke Kegeldamm von Forst

Vom Versprechen am Weberbrunnen. Wolfgang Schenk aus Forst hat ein sehr inniges Verhältnis zum gesuchten Motiv. Er schreibt: „Ein Abschnitt unserer Stadt, der mich in meinem Leben immer wieder beschäftigt hat, der Kegeldamm am westlichen Neißeufer. In den Jahren 1931 bis 1945 lebten die Familien Schulz-Schenk und Krautschick im Ortsteil Berge. 1939 wohnten Krautschicks in der Pförtner Straße 28 bei Lehmanns Fleischerei und Schenks in
[mehr…]



Die vielen Schlote rauchten in Forst

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz), Damals war´s | 15. Juni 2018 | Von | Keine Kommentare »
Die vielen Schlote rauchten in Forst

Das Bild der florierenden Tuchmacherstadt erkannten alle Rätselfans.     In dieser Woche war es wieder einfacher – das beweisen die vielen und ausnahmslos richtigen Einsendungen per Post oder Mail. Peter Lenhart aus Schwarzheide schrieb: „ Lösung A) Forst – nirgendwo um diese Zeit gab so viele rauchende Schlote wie in dieser Tuchmacherstadt. 1913 entstanden dann die ersten Kleingärten, und heute genießt Forst den Ruf,
[mehr…]