Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Bilder aus dem alten Forst (Lausitz)
Montag, 2. August 2021 - 20:34 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter bis wolkig
20°C
 

Anzeige

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz)

Altes Forst: Welches Bad war das?

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 9. Juli 2021 | Von | Keine Kommentare »
Altes Forst: Welches Bad war das?

Mit Sportstätten haben wir wenig Glück in der beliebtesten Rubrik des Blattes. Uns wurde ein Foto eines Schwimmbades mit Sprungturm überlassen mit der Angabe, das sei ein Forster Motiv. Wir bekamen gleich Zweifel und nun heftigen Protest: „Das kann nicht sein, da im Forster Freibad eine ganz andere Beckenanordnung herrscht. Links neben dem Sprungbecken war schon immer das Schwimmerbecken. Direkt daneben befindet sich die Tribüne
[mehr…]



Altes Forst: Gute Sportnoten für mutige Sprünge

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 2. Juli 2021 | Von | Keine Kommentare »
Altes Forst: Gute Sportnoten für mutige Sprünge

Der etwas klobige 10-Meter-Turm konnte an vielen Stellen gestanden haben. Sportstätten sind nicht die bevorzugten Historienmotive unserer Stamm-Rätsler. Sie hielten sich diesmal weitestgehend zurück, und die Lösungsangebote fokussierten sich zwar im Schwerpunkt auf Forst (B), aber auch das Spremberger Bad und das Schwimmstadion in der Sielower Landstraße in Cottbus waren im Angebot. Hiervon schickte uns Holger Schramm sogar ein Foto, das er seiner Rätselbild-Sammlung aus
[mehr…]



Altes Forst: Zwei Vorgänger des „Rosenflair“

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 28. Mai 2021 | Von | Keine Kommentare »
Altes Forst: Zwei Vorgänger des „Rosenflair“

Auf der Forster Wehrinsel gab es schon 1910 eine vielbesuchte Gaststätte. Der Rosenmonat steht unmittelbar bevor, und damit auch die Hoch-Zeit des Forster Rosengartens. Dazu passte unser Rätselbild der letzten Woche. Arno Schulz aus Guben schreibt: „Diesmal wird die Gaststätte des Forster Rosengartens auf der Wehrinsel gesucht. Das abgebildete Gebäude konnte ich in dieser Form nicht mehr kennenlernen, da es bei den Kämpfen 1945 zerstört
[mehr…]



Die Dramatik im Forster Städtebau

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 23. April 2021 | Von | Keine Kommentare »
Die Dramatik im Forster Städtebau

Viele Einwohner wünschen sich endlich wieder ein würdiges Stadtbild. Für Forster Leser wie Dietmar Michel aus der Bahnhofstraße war es diesmal nicht schwer: „Es ist der Marktplatz von Forst vor 1945. In einem Haus dort in der Nähe wurde ich 1938 geboren. Leider sind nur die Kirche und drei Häuser aus dieser Zeit erhalten. Manche Forster hoffen, dass bei einer Neubebauung etwas noch an den
[mehr…]



Die Herzogin, dann Brühl

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 9. April 2021 | Von | Keine Kommentare »
Die Herzogin, dann Brühl

Frank Häder aus der Spremberger Straße in Forst (Lausitz) trägt nach: „Zu sehen ist das Schloss Jahn von Bieberstein in der Kirchstraße. Heute stehen dort links Wohnblöcke, rechts war viele Jahre ein Kindergarten, später Kita.“ Er erinnerte zudem an die Herzogin Luise-Elisabeth von Sachsen-Merseburg, die ab 1704 hier ihren Witwensitz nahm. Nach ihr kaufte Graf Brühl die Standesherrschaft und richtete im Schloss eine Tuch- und
[mehr…]



Altes Forst: Das Forster Jahnschloss

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 2. April 2021 | Von | Keine Kommentare »
Altes Forst: Das Forster Jahnschloss

Hier legte Brühl die Saat für textilen Wohlstand. Die Aufgabe in der vorigen Ausgabe war schwer, aber für viele Forster und Kenner der Regionalgeschichte doch, zumal mit den textlichen Hinweisen, lösbar. Ines Krätsch aus der Jahnstraße in Döbern nennt gleich ihre Wissensquelle: „Im Jahrbuch Nr. 2 (NIEDERLAUSITZ 20-18, d.Red.) schildert Archäologe Jens Lipsdorf in seinem Beitrag ‘An den Brühlschen Fundamenten der Stadt Forst’ Befunde aus
[mehr…]



Bilder aus dem alten Forst: Drei Plätze in Forst

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 19. Februar 2021 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Forst: Drei Plätze in Forst

Das Bild vom stattlichen Marktplatz der Rosenstadt hatte von dort niemand kommentiert. Hans-Jürgen Bernhard ergänzt „zur Ehrenrettung der Forster, auch wenn ich seit 13 Jahren in Cottbus wohne“ die Zuschriften: „Ich möchte feststellen, dass die Generation, die solche alten Fotos aus persönlichem Erleben kennt, fast ausgestorben ist. Selbst meine Mutter (Jahrgang 1933) kann sich nur bruchstückhaft an diese Zeit erinnern. Die Nachkriegsgeneration, zu der ich
[mehr…]



Damals: In Forst das erste Haus aus dem Platze in Forst

Damals war´s, Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 12. Februar 2021 | Von | Keine Kommentare »
Damals: In Forst das erste Haus aus dem Platze in Forst

Leser aus Cottbus, Döbern und Kölzig kennen sich in der Rosenstadt aus. Wir zeigten letzte Woche ein prächtiges Motiv aus Forst. Aber unsere Leser dort nutzen nicht die Chance, allen in der Niederlausitz aus ihrer stolzen Stadtgeschichte zu erzählen. Umso eifriger tun dies Einsender aus anderen Orten. So schreibt Reinhard Borrmann aus der Turower Straße in Cottbus: „Auf der Nordseite des Forster Marktes, Am Markt
[mehr…]



Bilder aus dem alten Forst: Hier lernten wir Walzer, Fox und Polka

Damals war´s, Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 24. Dezember 2020 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Forst: Hier lernten wir Walzer, Fox und Polka

Nicht nur Forster erinnern sich an die legendäre Tanzlererin Claire Schmidt. Gert Richter aus Guben / Alt-Deulowitz wundert sich: „Ich dachte die Bier-Vielfalt kam mit der Wende. Wie man sieht, war es vor 80 Jahren schon üblich, Bayrische Biere zu trinken.“ Siegfried Kirscht aus der B.-Kellermann-Straße in Senftenberg weiß: „Das Bild zeigt eine Tanzschule in Forst.“ Heinz Lüdecke aus der Biebersteinstraße in Forst schildert: „Es
[mehr…]



Altes Forst: Anregend für den Tourismusverein

Damals war´s, Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 11. Dezember 2020 | Von | Keine Kommentare »
Altes Forst: Anregend für den Tourismusverein

Wie in den Goldenen Zwanzigern per Kutsche in den schönen Rosengarten. Nicht alle, aber die meisten lagen richtig. Manfred Gnida aus Spremberg schrieb: „Bei Forstern wird der Anblick viele Erinnerungen hervorrufen. Bahnhöfe mit ihren Nebenanlagen sind oft auch architektonisch einmalige Bauwerke. Dieser mit seinem Vorplatz ist ein Beispiel dafür. Schade, dass viele ehemalige Kleinbahnhöfe stillgelegt sind. Zur Zeit dieser Aufnahme war dies noch kein Grenzbahnhof
[mehr…]