Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Forst. Vorweihnachtlicher Marktplatz - Märkischer Bote Forst. Vorweihnachtlicher Marktplatz Forst. Vorweihnachtlicher MarktplatzMärkischer Bote
Freitag, 2. Dezember 2022 - 16:46 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
1°C
 
epaper
Anzeigen

Forst. Vorweihnachtlicher Marktplatz

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | Von | 12. Dezember 2010

Die Verwaltung brauchte die Ostseite / Markt war früher geschützter / Mammut-Rathaus wurde nicht gebaut

damals101211_fo

Yvonne Reichel schildert ihre Eindrücke zur Zeichnung am Telefon: „Es ist eine sehr schöne Ansicht unseres Marktes rund um die Stadtkirche, wie er früher einmal aussah. Leider ist das Bild nicht farbig, dann wäre es sicher noch schöner.
Erstmals ist ja in diesem Jahr wieder der Weihnachtsmarkt rund um die Kirche Sankt Nikolai aufgebaut, das ist sehr schön, dass diese alte Tradition wiederbelebt wird, auch wenn ich selbst nie erlebt habe, dass er rund um die Kirche stattfand. Leider fehlt etwas das Flair, weil die enge Bebauung rundherum fehlt. Deshalb ist es auch so zugig auf dem Marktplatz, was die Stimmung ein wenig schmälert. Früher war es hier sicher viel lauschiger, auch weil sicher die Wohnungsbeleuchtung einen großen Anteil hatte. Trotzdem sollte der Weihnachtsmarkt künftig hier bleiben.“
Frank Henschel mailte uns einige Details zur Rätselzeichnung: „Es ist einfach eine schöne stimmungsvolle Weihnachtsmarktdarstellung von K.A.Hammer aus den Vorkriegsjahren. Hammer selbst betitelt das Bild mit ‘Jahrmarkt vor Weihnachten in Forst-Lausitz’. Auf ähnlichen Bildern hat der Künstler mit Karl Alfr. Hammer (Köln) signiert.
Das Weihnachtsmotiv hat er aus Richtung Mühlenstraße gemalt. Links beginnt die Häuserzeile mit dem alten Forster Rathaus – heute Platanen-Hain. Da das alte um 1750 erbaute Rathaus zu klein wurde, kaufte die Stadtverwaltung weitere benachbarte Häuser der östlichen Marktseite für ihre Zwecke an. Trotzdem wurden die Raumverhältnisse als ungenügend empfunden. Nach dem Ersten Weltkrieg gab es Pläne, hinter der Stadtkirche ein mächtiges neues Rathaus zu bauen. In Umfang und Höhe sollte es deutlich größer sein als die Stadtkirche.“

damals101211_fo_2

So sahen die Baupläne für ein neues Rathaus aus, das auf dem heutigen Platanenplatz und weiter dahinter entstehen sollte | Foto: F. Henschel



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: