Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Altes Spremberg: Schlossbrücke wurde immer wieder erneuert - Märkischer Bote Altes Spremberg: Schlossbrücke wurde immer wieder erneuert Altes Spremberg: Schlossbrücke wurde immer wieder erneuertMärkischer Bote
Sonntag, 29. Januar 2023 - 22:35 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
2°C
 
epaper
Anzeigen

Altes Spremberg: Schlossbrücke wurde immer wieder erneuert

Bilder aus dem alten Spremberg | Von | 23. Dezember 2006

Schlossbrücke

Schlossbrücke

Diese Brücke hatten wir schon mehrfach als Rätselbild, jedoch noch nicht aus dieser Perspektive! Leider haben wir nichts genaueres über die kleine Gaststätte rechts auf dem Bild erfahren. Doch der Reihe nach. „Wir sehen die Schlossbrücke, dahinter den Georgenberg mit dem Bismarckturm“, schreibt uns Manfred Kamenz. „1902 wurde die abgebildete Brücke als letzte Stahlbaukonstruktion errichtet und ersetzte eine Holzbrücke.
Bereits 1936 wurde der Stahl durch eine Betonbrücke ersetzt. Auf dieser Brücke bin ich ab 1951 bis 1967 jeden Tag zur Arbeit und zurück gefahren.
Da die Brücke für den Verkehr zu schmal geworden war, wurde 1969 der Neubau zur heutigen Brücke begonnen, auch sie wurde weiter stromaufwärts der Spree versetzt und verbreitert. Diese vierte Brücke ist also in gut 100 Jahren entstanden.
Rechts vom Bild befindet sich das Schloss mit dem Schlossgraben; diese Straße führt nach Slamen und weiter Richtung Weißwasser und Bad Muskau. Rechts das Haus ist eine kleine Gaststätte mit Übernachtungsmöglichkeiten, dahinter waren Pferdeställe. Die Händler und Pendler hatten hier oft Halt gemacht, entweder die Pferde getauscht oder gerastet. Später wurde das Haus durch ein größeres ersetzt. Hier war dann das Gericht mit einem Jugendhaus entstanden.
Und etwas links, wo man ein Stück vom Dach erkennen kann, dort ist jetzt der Ofen- und Kaminbauer Neumann in vierter Generation! 2000 feierte das Unternehmen sein 100-jähriges Bestehen.
Auch dieses Gebäude wurde neu aufgebaut, auch größer und mit einem Ausstellungsraum versehen. Dahinter befindet sich der Schwanenteich.“
Zur Position ergänzt Iris Knust aus Spremberg: „Das Bild zeigt das frühere Amtsgericht, waren sich das nicht sichtbare ‘Kreisi’ anschließt.
Die Aufnahme könnte in den 20er-Jahren des vorigen Jahrhunderts entstanden sein.“

Weitere Beiträge über das historische Spremberg und das Umland finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: