Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Von der Platte zum Kaufland - Märkischer Bote Von der Platte zum Kaufland Von der Platte zum KauflandMärkischer Bote
Freitag, 23. Februar 2024 - 01:09 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
10°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Von der Platte zum Kaufland

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | Von | 16. Dezember 2016

161217_damals_wars_gub

In unserer letzten Ausgabe hatten wir das einstige Plattenwerk Obersprucke in Guben gesucht

Leser erinnern sich an das Plattenwerk Obersprucke in Guben

Etwas schwieriger scheint das Rätselbild der vergangenen Woche gewesen zu sein. Einige Leser versuchten sich dennoch an einer Lösung. Beispielsweise Franz Bergmann: „Ich denke, bin mir aber nicht sicher, dass es sich um das Plattenwerk im Gubener Stadtteil Obersprucke handelt. Zumindest deutet die in die Höhe strebende Konstruktion darauf hin. Diese dürfte es heute nicht mehr geben. Im Plattenwerk wurden einst Fertigteilelemente für den industriellen Wohnungsbau zu DDR-Zeiten hergestellt. Dort, wo sich einst das Plattenwerk befand, befindet sich heute das Gubener Kaufland.“
Max Berger merkt an: „Ich denke, dass es sich bei Ihrem Rätselbild um das Plattenwerk in der Obersprucke handelt. Im Bildhintergrund sind zumindest die vielen vorgefertigten Platten zu sehen, die später zu den bekannten Neubaublöcken zusammengesetzt worden waren. Das Werk existiert heute nicht mehr, stattdessen wird die Fläche heute von einem großen Einkaufszentrum am Stadtrand von Guben genutzt.“
Gewonnen hat diese Woche Max Berger.
Herzlichen Glückwunsch!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: