Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Schwieriger Auftrag - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 19. September 2019 - 08:15 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
5°C
 

Anzeige

Schwieriger Auftrag

6. September 2019 | Von | Kategorie: Kommentare |

Die brandenburgischen Landtagswahlen 2019 sind Geschichte; die Potsdamer Gegenwart prägen Verhandlungen, Verbiegungen und Verbeugungen. Die Zukunft muss nun als politisches Kunstwerk gelingen. Dietmar Woidke, der mit seiner SPD einen grandiosen Schlussspurt um die Gunst der Wählerstimmen schaffte, wird vergessen müssen, dass ein selbsternanntes Landei aus der CDU nie mit ihm zusammenarbeiten wollte. Senftleben hat mit seinen Spielchen die Wahl für die CDU vergeigt. Eine der Cottbuser Ortsgruppen hat seinen Rücktritt gefordert. Aber wer nimmt schon seinen Hut nach verlorener Wahl, wenn sich ausreichend „Freunde“ finden, die ihn als Sieger definieren?
Eventuell mit der CDU (oder doch mit Dunkelrot und Grün?) zu regieren, wird Woidke nicht schwerfallen. Wähleraufträge sind nicht immer leicht. Sein wirkliches Meisterwerk muss darin bestehen, die Sprüche des Münchner Jungen zu ertragen, dabei aber immer die vielen Brandenburger, die AfD und damit zumeist ehrbare Leute aus unserer gesellschaftlichen Mitte gewählt haben, mitzunehmen. Mitnehmen auf einem Weg, der bekanntlich Hürden aufweist, die ein möglicher Grüner Partner gar nicht als solche sieht oder sehen will.
Dass exakt zum Wahltag durch in Cottbus stationierte machtbesessene Richter der Tagebau Jänschwalde geschlossen wurde, zeigt die Kluft, die zwischen gutwillig-kraftvollem Bestreben und Rechtsspruch aus theoretischem Kalkül besteht.
Auf der Strecke geblieben ist die Linke. Als sie einst zum Hoffnungsträger-Höhenflug ansetzte und als „Partei des Ostens“ glühte, kühlten sie Platzeck und Woidke gedulig ab. Sie wurde in der Regierungs-Umarmung erdrückt und erlitt den Wahlabend in Bedeutungslosigkeit. Schade, sie würde gebraucht. Aber sie hat zu viele Anhänger ins Protestlager AfD verloren.
Die Wähler haben gesprochen, ihr Auftrag ist ein sehr schwieriger. J.H.

Weitere Kommentare finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren