Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Personen: 13/14. Oktober 2018 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 10. Dezember 2018 - 05:59 Uhr | Anmelden
  • Facebook
Bewölkt
5°C
 

Anzeige

Personen: 13/14. Oktober 2018

12. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Personen |

 

Als neuen Chefarzt der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie begrüßt das Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum (CTK) Prof. Dr. med. habil. Matthias Fischer (50). Der Mediziner war zuletzt als Ärztlicher Direktor der BG Klinik für Berufskrankheiten Falkenstein im Vogtland tätig. Zuvor war er über mehrere Jahre Chefarzt der Klinik für Dermatologie und Venerologie des HELIOS Klinikums in Aue. Der Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten verfügt über die Zusatzbezeichnungen Allergologie und Ärztliches Qualitätsmanagement.
Einen Scheck über 1,2 Millionen Euro überreichte Innenminister Karl-Heinz Schröter am Donnerstag an Vertreter der Stadt Cottbus für die Feuerwehr der Stadt. Mit der Fördersumme wird der Neubau eines Feuerwehrgerätehauses für den Löschzug IV Cottbus-Süd unterstützt.
Die Leitung der Klinik für Innere Medizin mit dem Bereich der Kardiologie im Klinikum Niederlausitz in Senftenberg hat Prof. Dr. Dr. Kurt J. G. Schmailzl übernommen. Dem Facharzt für Innere Medizin, mit Schwerpunktbezeichnung Kardiologie und internistische Intensivmedizin, ist die Positionierung der Klinik für die kommenden Jahre und die Ausrichtung ihres Versorgungsangebots ein Anliegen. Schmailzl wurde 1952 in München geboren und studierte in München und Berlin Medizin, Sozialwissenschaften, Physik sowie Kunstgeschichte. Er schloss die drei erstgenannten Studien ab und promovierte in Medizin und Soziologie. Er begann seine Laufbahn in der experimentellen Herzchirurgie und war an den Herzzentren in München und Berlin in der Kardiologie sowie am Auguste-Viktoria-Klinikum in Berlin im Bereich der Intensivmedizin tätig. Als Professor für Innere Medizin und Kardiologie lehrt er an der Universität Rostock. Er hat darüber hinaus eine Professur für Medizinische Soziologie und Versorgungsforschung an der Medizinischen Hochschule Brandenburg inne.
Der Ortsverein Forst und der SPD-Unterbezirk Spree-Neiße schlagen den jetzigen Landtagsabgeordneten Dr. Dietmar Woidke als Direktkandidaten zur kommenden Landtagswahl im Wahlkreis 041 vor. Die offizielle Nominierung findet am heutigen Samstag (13.10., 10 Uhr) im Kompetenzzentrum Forst statt. Zum Wahlkreis gehören Forst, Guben, das Amt Peitz und die Gemeinde Schenkendöbern.
Am Montag ist um 19 Uhr Ballettdirektor Dirk Neumann zu Gast in der Veranstaltungsreihe des Theaterfördervereins. Im Foyer der Kammerbühne des Staatstheaters (Wernerstr. 60) spricht er beim „Theatertreff“ mit Moderator Hellmuth Henneberg über Ballettgeschichte und Ballettgeschichten. Dirk Neumann leitet das Ballett seit 2006 und tanzte damals noch selbst. Er hat aus dem Ensemble durch eine sorgfältige Entwicklung der Tänzer und die Verpflichtung renommierter Choreografen eine Kompagnie gebaut, die ab November 2018 wieder offiziell als eigenständige Sparte fungiert und – um eine Vielzahl von Gästen verstärkt – mit Uraufführungen und Tanzrekonstruktionen überregional auf sich aufmerksam macht. Mit eigenen Choreografien ist er vor allem im Musiktheater des Hauses vertreten. Der ehemalige Tänzer war vor Cottbus an der Oper und der Musikalischen Komödie in Leipzig engagiert.

Fotos: CTK, Klinikum Niederlausitz, Staatskanzlei Brandenburg, Marlies Kross

 




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren