Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Personen 29./30. November 2014 - Märkischer Bote
Fliesen Lehmann
Mittwoch, 24. Oktober 2018 - 00:32 Uhr | Anmelden
  • Facebook
Regenschauer
11°C
 

Anzeige

Personen 29./30. November 2014

28. November 2014 | Von | Kategorie: Personen |

Der 19-jährige Rico Kühn gehört bereits zu Deutschlands besten Anlagenmechanikern für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Der Cottbuser holte sich den 3. Platz beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks in Mannheim. Nachdem er auf Landesebene bester Anlagenmechaniker in Brandenburg war, lieferte er sein Schaustück, einen Warmwasserverteiler mit allen Anschlüssen, um gegen die Konkurrenz aus den anderen Bundesländern anzutreten.
Am Sonntag  zeichnet die Stadt Cottbus drei Persönlichkeiten mit außergewöhnlichen Verdiensten mit der Ehrenmedaille aus. Die höchste Auszeichnung der Stadt geht an den Pionier der Unfallchirurgie in Cottbus, Dr. Klaus Welz, für seine Verdienste bei der Gründung einer eigenständigen Klinik für Unfall-, Wiederherstellungs- und Handchirurgie und bei der Entwicklung zahlreicher neuer Operationsmethoden. Die Stadt zeichnet außerdem den Vorsitzenden der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft, Stadtverband Cottbus, Ulrich Mohaupt, für seine Verdienste bei der Ausbildung von Schwimmern und Rettungsschwimmern, bei der Sicherung der Badegewässer und der Schwimmsportveranstaltungen sowie bei der erfolgreichen Gestaltung der Jugendarbeit aus. Weiterhin geht die Medaille an den langjährigen Stadtverordneten Karl-Heinz Fürstenhöfer für seine Verdienste bei der Entwicklung der kommunalen Selbstverwaltung und für sein ununterbrochenes, engagiertes Wirken für die Interessen der  Bürger seit den ersten freien Kommunalwahlen 1990.
Jan Brinkmann vom Max-Steenbeck-Gymnasium in Cottbus nimmt an der 11. International Junior Science Olympiade 2014 in Argentinien teil. Als Teil der sechsköpfigen deutschen Nationalmannschaft reist er vom 2. bis 11. Dezember 2014 nach Mendoza in Argentinien. Dort trifft das deutsche Team auf weltweit etwa vierzig Nationen, die um Gold-, Silber- und Bronzemedaillen kämpfen. Die Internationale Junior Science Olympiade (IJSO) ist ein Wettbewerb für Schüler in der Sekundarstufe I bis 16 Jahre. Die Wissens-Olympiade wendet sich an Allrounder, die sich fächerübergreifend für Biologie, Chemie und Physik interessieren.
Am 21. November wurde der CDU-Verkehrspolitiker Rainer Genilke auf der Mitgliederversammlung der Landesverkehrswacht Brandenburg e.V. zum neuen Präsidenten gewählt. Der Betriebswirt wurde in Finsterwalde geboren.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren