Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Personen vom 22.10.2022 - Märkischer Bote Personen vom 22.10.2022 Personen vom 22.10.2022Märkischer Bote
Donnerstag, 9. Februar 2023 - 03:20 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
-5°C
 
epaper
Anzeigen

Personen vom 22.10.2022

Personen | Von | 21. Oktober 2022

Oberbürgermeister Holger Kelch

Oberbürgermeister Holger Kelch

Im Pressegespräch am 18. Oktober 2022 gab der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch bekannt, dass Cottbus zunächst keine weiteren Flüchtlinge aufnehmen kann. „In Brandenburg, aber nicht nur da, tragen vor allem die kreisfreien Städte die größte Last. Wir können nicht mehr“, so der Oberbürgermeister. Die Schulen und die Gesundheitsversorgung seien an der Kapazitätsgrenze und Signale der Unterstützung seitens des Landes und des Bundes habe man bisher nicht erhalten. “Immer werden wir vertröstet.“ Daher fordert die Stadt Cottbus einen Flüchtlingsgipfel mit Ministerpräsident und Kabinett unter Einbindung der Kommunen und daran anschließend eine Flüchtlingskonferenz mit dem Bundeskanzler.

 

Alexander Merzyn

Alexander Merzyn

Am Sonntag, 23. Oktober, 19. Uhr, lädt das Staatstheater Cottbus ins Große Haus erneut zur Konzert-Reihe „Unter der Lupe“ ein. Gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester führt GMD Alexander Merzyn in die Sinfonie Nr. 2 von Johannes Brahms ein, spielt wichtige Themen und Motive vor, zeigt Querverweise und versteckte Zitate auf, bevor das Stück schließlich als Ganzes erklingt. Karten gibt es im Besucherservice, vor der Veranstaltung an der Kasse im Großen Haus sowie online.

 

 

 

Dr. Mario Hanke

Dr. Mario Hanke

Es ist wie ein Ritterschlag für Dr. Mario Hanke, Oberarzt der Klinik für Urologie des Carl-Thiem-Klinikums Cottbus: Seine Doktorarbeit über Carl Thiem ist von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) mit einem Dissertations-Sonderpreis ausgezeichnet worden. „Carl Thiem ist unbestritten eine der bedeutendsten Cottbuser Persönlichkeiten und hat Wegweisendes für die Unfallmedizin erreicht. Insofern war es nahezu überfällig, sein Werk umfassend zu würdigen. Wir sind sehr stolz, dass mit Dr. Hanke ein Kollege aus unserem Haus diesen Ausnahmemediziner und unseren Namensgeber ins Licht der Öffentlichkeit gerückt hat.“, so PD Dr. med. habil. Andreas Domagk, Chefarzt der CTK-Klinik für Unfallchirurgie. Die Doktorarbeit zum Nachlesen gibt es auf der Internetseite des CTK.

 

 

Bastian Kresser

Bastian Kresser

Am 26. Oktober und am 2. November liest der Autor Bastian Kresser im Hotel Bleiche Resort & Spa in Burg aus seinem historischen Roman „Klopfzeichen“. Es ist ein Buch über die berühmten Fox-Schwestern, die einst internationale Berühmtheit erlangten. Der österreichische Autor ist ausgezeichnet mit dem Spreewald-Literatur-Stipendium und verbringt seine Residenzzeit im Herbst 2022 in Burg. Die Lesung beginnt jeweils 18 Uhr, um Anmeldung wird gebeten unter Tel.: 035603/620.

 

 

 

Ingrid Zilz

Ingrid Zilz

Ihren 80. Geburtstag feierte Ingrid Zilz. Sie war als Ingrid Saretz die erste gebürtige Cottbuserin, die einen DDR-Meister-Titel errang – 1957 in Tennis. Die Tochter eines Cottbuser Ärztepaares erlernte das weiße Spiel auf der Anlage Bautzener Straße, wo heute die Sportschule steht. Als spätere Sportlehrerin war sie lange Zeit Bezirksmeisterin im Einzel. Ihr Mann Gerhard (88) war Cottbuser Stadtschulrat.

 

 

 

 

Fotos: CGA-Archiv, Petraß, CTK, Wilfinger, Lange

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: