Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Personen vom 31.12.2022 - Märkischer Bote Personen vom 31.12.2022 Personen vom 31.12.2022Märkischer Bote
Donnerstag, 25. Juli 2024 - 06:07 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Mainly clear
13°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Personen vom 31.12.2022

Personen | Von | 30. Dezember 2022

Konstantin Keller

Konstantin Keller

Konstantin Keller aus Cottbus hatte sich 2019 für die Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print entschieden. Mit den Bestnoten, die er in den Abschlussprüfungen erreichte, qualifizierte sich der 22-Jährige für die Teilnahme am Bundeswettbewerb des Deutschen Handwerks. Harte Konkurrenz kam aus den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg, Hessen, Sachsen und Bayern, doch der 22-Jährige setzte sich durch und wurde Deutschlands drittbester Mediengestalter. Die Wettbewerbsaufgabe lautete, sowohl einen Flyer für ein Fahrradfachgeschäft als auch einen Schutzumschlag für ein Buch zu gestalten. Als Motiv wählte Konstantin Keller einen Elefanten auf einem Lastenfahrrad. In die Abschlussarbeit hat er sogar ein Cottbuser Motiv, das Piccolo Theater, eingearbeitet.

 

 

Tobias Schick

Tobias Schick

Mit Blick auf Silvester heißt es vom Cottbuser Oberbürgermeister Tobias Schick: „Das Böllern gehört zu den Traditionen und zur Freude des Jahreswechsels. Trotzdem appelliere ich an alle Cottbuser sowie die Gäste unserer Stadt, respektvoll und achtsam mit Feuerwerk umzugehen, um Schäden für Menschen, Tiere und Sachen zu vermeiden. So kann jeder mit dafür sorgen, dass Rettungsdienst, Feuerwehr und Krankenhäuser über den Jahreswechsel nicht zusätzlich belastet werden.“ Zonen mit Böllerverbot gibt es beispielsweise im Umfeld von medizinischen Einrichtungen wie den Krankenhäusern, um Pflegeinrichtungen oder nahe am Tierpark.

 

 

Ursula Nonnemacher

Ursula Nonnemacher

Kurz vor Weihnachten besuchte Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) zum ersten Mal das Naëmi-Wilke-Stift in Guben. In einem Rundgang lernte sie das Haus kennen. Sehr interessiert zeigte sie sich an der internationalen Ausrichtung – insbesondere natürlich die Ausrichtung nach Polen. „Ich bin ausgesprochen beeindruckt von dem tollen Angebot, das das Wilke-Stift bei Erkrankungen des Bewegungsapparates bietet“, so die Gesundheitsministerin.

 

 

Michelle Kay

Michelle Kay

Michelle Kay ist die beste Kauffrau für Büromanagement im Land Brandenburg und damit eine von insgesamt 29 Junghandwerkern, die von der Handwerkskammer Cottbus (HWK) als Kammer-, Landes- oder Bundessieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks ausgezeichnet wurden. Zudem konnte die junge Kolkwitzerin ihre Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzen, obwohl sie sich einen großen Teil der theoretischen Ausbildung während der Corona-Pandemie im Selbststudium erarbeiten musste, da die Berufsschule zeitweise geschlossen war.

 

 

Manuel Soubeyrand

Manuel Soubeyrand

Am zweiten Weihnachtfeiertag ist mit erst 65 Jahren der ehemalige Intendant der NeuenBühne Senftenberg, Manuel Soubeyrand, in seiner neuen Wahlheimat Essen gestorben. Soubeyrand, der bei dem Sänger und Lyriker Wolf Biermann in liebevoller Pflege aufgewachsen ist, kam 2014 als Intendant nach Senftenberg und hat hier ganz im Sinne seiner Vorgänger ein leidenschaftliches Schauspielteam geführt. Er war bis Ende der letzten Spielzeit Intendant und hat das Theater im Sinne der Region entwickelt. Ministerpräsident Woidke würdigte ihn als „großen Theatermann“.

Fotos: Konstantin Keller, CGA-Archiv, HWK Cottbus/ Michel Havasi, Frank Pieth

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: