Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Grabmal - Märkischer Bote Grabmal GrabmalMärkischer Bote
Sonntag, 5. Dezember 2021 - 18:50 Uhr | Anmelden
  • Auswahl des GrabmalsAuswahl des Grabmals

Auswahl des Grabmals

Auswahl des Grabmals
1°C
 

Anzeige

Auswahl des Grabmals

12. November 2021 | Von | Kategorie: Trauer |

Was ist bei der Grabsteinwahl zu beachten.

Auswahl des Grabmals

Je nach der Art des Grabes besteht die Wahl zwischen vielen verschiedenen Grabarten. Foto: A.Rink

Region (MB/AR). Grabsteine dienen zur Kennzeichnung eines Grabes und stellen damit einen wichtigen Ort des Gedenkens dar. Auch die Suche des Grabmals kann dabei helfen mit der Trauer umzugehen und sie so zu bewältigen.
Beschriftung
Normalerweise sind auf dem Grabstein der Name des Verstorbenen, sowie sein Geburts- und Todesdatum vermerkt. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit Trauersprüche oder Bildmotive auf dem Grabstein zu ergänzen.
Arten
Abhängig von der Größe des Grabes, individuellen Vorlieben sowie den Bestimmungen des jeweiligen Friedhofes stehen verschiedene Arten von Grabsteinen zur Verfügung. Für Doppel- oder Familiengräber sind Breitsteine optimal geeignet, da sie eine große Fläche bieten, auf der mehrere Inschriften Platz finden. Für Einzelgräber werden hingegen bevorzugt Reihengrabsteine genutzt. Diese sind kleiner, bieten aber dennoch genug Platz für die Inschrift eines Verstorbenen. Bei Urnengräbern wird oft auf eine Grabplatte zurück gegriffen, welche auf dem Grab liegt. Eine weitere Variante sind Kissensteine. Diese sind meist wie ein geöffnetes Buch oder ein Herz geformt und liegen am Kopfende des Grabes. Die günstigste Art von Grabmalen sind hölzerne Grabkreuze. Diese können entweder zeitweise zwischen der Beisetzung und dem Aufstellen eines Grabsteins oder auch dauerhaft genutzt werden.
Kosten
Bei dem Preis eines Grabsteins spielen verschiedene Punkte eine Rolle. Ein Faktor ist dabei die Größe: Je größer der Stein ist desto höher sind auch die anfallenden Kosten. Auch Art und Länge der Inschrift wirken sich auf die Kosten aus. So wird der Preis normalerweise pro Zeichen berechnet, wobei durch den zusätzlichen Vermerk von Geburts- und Sterbedatum höhere Kosten entstehen. Außerdem kann die Inschrift entweder eingraviert oder aufgeklebt werden. Zuletzt spielt natürlich auch das verwendete Material eine Rolle. Besonders beliebt sind dabei Natur- steine wie Marmor oder Granit. Je seltener die Farbe, Maserung und Substanz des Steines, desto teurer ist das Modell.
Aufstellung
Bei einer Urnenbeisetzung kann der Grabstein unmittelbar nach dem Verschließen des Grabes gesetzt werden. Bei traditionellen Erdbestattungen gilt jedoch: Der Grabstein kann nicht unmittelbar nach der Beisetzung aufgestellt werden. Zunächst muss sich die Erde im Grab setzen. Wann der Grabstein aufgestellt werden kann, hängt von der Bodenbeschaffenheit und der Grabart ab. Die Zeiten variieren und können von sechs bis zu zwölf Monaten dauern.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren