Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Bewerbungsmappe ist Kapital - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 19. September 2019 - 15:22 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
15°C
 

Anzeige

Bewerbungsmappe ist Kapital

1. April 2019 | Von | Kategorie: Job & Karriere |

Tipps zum punkten beim Arbeitgeber.

Region (MB). Um mit den eigenen Bewerbungsunterlagen zu überzeugen und erfolgreich zum Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden, sollte Zeit und Mühe in die eigenen Bewerbungsunterlagen investiert werden.
So sollte sich der Bewerber zunächst verinnerlichen, dass die Bewerbungsmappe Kapital ist. Hier Zeit zu investieren lohnt sich. Ein großer Fehler ist es deshalb, vergangene Bewerbungen zu stark zu übernehmen. Schließlich komme es darauf an, sich von anderen Bewerbern abzuheben. Am Anfang steht daher immer auch die Recherche über das Unternehmen.
Doch was muss nun alles hinein in die Mappe. Oben auf sollte ein Deckblatt liegen. Hierauf kann stehen, um welche Stelle sich beworben wird und auch die Adresse des Bewerbers sowie ein Foto können hier Platz finden. Die Wirkung des Fotos sollte dabei auf keinem Fall unterschätzt werden. „Wenn zehn Bewerbungen auf dem Tisch liegen, kann auch das Foto durchaus entscheidend sein“, sagt Martina Schaar von der Handwerkskammer Cottbus. Hier sollte vor allem in ein aktuelles Bewerbungsfoto vom Fachmann investiert werden.
Natürlich sollte der Inhalt des Anschreibens entscheidend sein. Aber auch bei der Bewerbung gilt: Das Auge isst mit. Deshalb sollte das Design der Unterlagen ansprechend, aber nicht zu übertrieben ist.
Besonders wichtig ist, dass alle Daten wie Adressat, Datumsangaben und eigene Kotaktdaten korrekt sind. Bevor die Unterlagen abschickt werden, sollte unbedingt nochmal jemand anderes Korrektur lesen lassen. Größter Ausschlußgrund bei der Bewerbung sind immer noch Rechtschreib- oder Grammatikfehler.
Sowohl Anschreiben als auch Lebenslauf sollten unterschrieben werden. Während es beim Lebenslauf Pflicht ist, gehört es beim Bewerbungsschreiben zum guten Ton.
Wenn in der Ausschreibung bestimmte Informationen wie Gehaltsvorstellungen oder mögliches Eintrittsdatum abgefragt werden, sollten diese auch in jedem Fall in der Bewerbung untergebracht werden.
Ist das Bewerbungsschreiben fertig, der Lebenslauf korrigiert, der Anhang mit Zeugnissen zusammengestellt: kann die Bewerbung raus. Sollten die Unterlagen per E-Mail verschickt werden, empfielt es sich, alle Dokumente als eine gesammelte PDF-Datei verschicken.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren