Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Friedhöfe - Märkischer Bote Friedhöfe FriedhöfeMärkischer Bote
Sonntag, 3. Juli 2022 - 08:38 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Wolkenlos
20°C
 
epaper
Anzeigen

Die Friedhöfe der Region sind auch Orte für die Lebenden

Trauer | Von | 28. Januar 2022

Ein Grüne Oase in der Stadt, ein Ort der Begegnung, der Trauer aber auch des Klima- und Umweltschutzes.

Friedhof

Friedhöfe, wie der Forster Friedhof hier auf dem Foto, sind grüne Oasen. Sie bieten Ruhe, gute Luft, viel Natur, Tiere und Pflanzen, sie spenden Trost und erzählen Geschichten, sind ein Ort der Begegnung und tragen darüber hinaus zum Klima- und Umweltschutz bei. Foto: S. Roy

Region (MB). ´Die Vegetation auf manchen Friedhöfen ähnelt derjenigen vor 150 Jahren.´ Friedhöfe gehören nach Worten der Botanikerin Corinne Buch zu den artenreichsten Flächen in Städten. Friedhöfe sind Orte der Ruhe. Hier finden Besucher die notwendige Stille zur Besinnung und für die Trauer um Verstorbene. Gleichzeitig bieten Friedhöfe bei entsprechender naturnaher Gestaltung wertvolle Lebensräume für Tiere und Pflanzen.
Die Bochumer Wissenschaftlerin Corinne Buch bezeichnet Friedhöfe daher als „ökologische Zeitkapseln“. Auf insgesamt 138 Friedhöfen habe sie in ihrer Forschung fast 700 verschiedene Pflanzenarten nachgewiesen. In ganz Nordrhein-Westfalen gebe es etwa 2.000 Pflanzenarten. Dass ein Drittel von ihnen auf Friedhöfen vorkomme, übertreffe die Erwartungen der Forschung. Etwa 60 dieser Pflanzen stünden zudem auf der Roten Liste, seien also gefährdet. Positiv wirke sich diese Vielfalt auch auf Tiere wie Wildbienen oder Schmetterlinge aus.
Darüber hinaus zeigten sich positive Effekte für das städtische Klima oder die Bodenqualität. Wildbienen, Schmetterlinge, Singvögel, Zauneidechsen oder Fledermäuse finden dort wertvolle Rückzugsräume. Zwischen den Gräbern werden sie wenig gestört. Mauern und Steine, Bäume und Sträucher bieten ihnen Unterschlupf, blütenreicher Grabschmuck, Efeu, Moos und Flechten liefern ein breites Nahrungsangebot. Seit Jahren weist der Verein zur Förderung der deutschen Friedhofskultur e.V. (VFFK) immer wieder auf den hohen ökologischen Wert von Friedhöfen hin. Mit der Kampagne „Friedhof – Er ist…“ setzt sich der Verein für die Steigerung dieser Wertschätzung ein. Die Kampagne stellt eindrucksvoll die unterschiedlichsten Facetten des Friedhofs dar. Friedhof – Er ist bunt! Der Friedhof spiegelt die Vielfalt der Farben in Pflanzen und Grabschmuck wider. Friedhof – Er ist artenreich! Der Friedhof trägt zur Erhaltung der Artenvielfalt von Flora und Fauna bei. Friedhof – Er ist Lebensraum! Der Friedhof ist Refugium für eine Vielzahl von Tieren. Friedhof – Er ist grün! Der Friedhof als grüne Oase der Stadt! Friedhöfe bieten Ruhe, gute Luft, viel Natur, Tiere und Pflanzen, sie spenden Trost und erzählen Geschichten, sind ein Ort der Begegnung und tragen darüber hinaus zum Klima- und Umweltschutz bei: Ein Platz für die Trauer und das Leben. Für diese Funktion von Friedhöfen, auch als Rückzugsräume für seltene Tier- und Pflanzenarten, muss die Gesellschaft weiter sensibilisiert werden.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: