Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Motorrad - Märkischer Bote Motorrad MotorradMärkischer Bote
Donnerstag, 30. Juni 2022 - 12:21 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
23°C
 
epaper
Anzeigen

Die Motorradsaison beginnt

Mobil & Kfz | Von | 11. März 2022

Auf zwei Rädern sicher unterwegs – Was muss beachtet werden?

Motorrad

Trockene Straßen, milde Temperaturen: Damit der Start in die Motorradsaison gut gelingt, sollten die Sicherheitstechnik des Bikes und die persönliche Schutzausrüstung überprüft werden Foto: txn

Region (MB). Sobald es draußen wärmer wird, beginnt für die mehr als 4,6 Millionen Motorradbesitzer in Deutschland der Fahrspaß auf zwei Rädern. Viele tauschen ihr Auto dann gegen das Motorrad, das den Winter über in der Garage verbracht hat. Es reicht jedoch nicht, das Motorrad einfach nur abzustauben, bevor es auf die Straße geht. Ganz wichtig ist eine Überprüfung der persönlichen Schutzausrüstung und der Sicherheitstechnik des Motorrads.
Nicht nur der Optik dient es, Rost und Schmutz am Roller zu entfernen: Die gründliche Reinigung sorgt vor allem dafür, dass der Verschleiß der Materialien reduziert wird. Noch wichtiger als ein glänzender Auftritt ist die Sicherheit. Besonders der Bremsen-Check sollte nach der langen Standzeit über den Winter nicht vernachlässigt werden – Sind Belagstärke der Bremsen ausreichend und sind die Leitungen und Züge in Ordnung? Außerdem benötigt der Roller regelmäßig neue Bremsflüssigkeit, da diese sonst zu schnell altert. Das Profil der Reifen ist entscheidend für einen guten Halt auch auf etwas unwegsamerem Gelände, wie etwa auf Feld- oder Forstwegen. Vor der ersten Fahrt ins Grüne ist auch der korrekte Reifenluftdruck wichtig. Er wirkt sich unmittelbar auf das Fahrverhalten und die Lebensdauer der Reifen aus. War die Batterie über den Winter an ein Erhaltungsladegerät angeschlossen oder wurde sie regelmäßig geladen, ist sie meist direkt einsatzbereit. Ansonsten empfiehlt es sich, die Batterie nun vollständig zu laden – aber nicht zu überladen. Da die meisten Batterien wartungsfrei sind, muss und darf bei diesen kein Wasser nachgefüllt werden. Beim Einbau sollte geprüft werden, ob die Anschlüsse rostfrei und sauber sind. Der Ölwechsel wird am besten stets vor der Winterpause durchgeführt, um Korrosion im Motor vorzubeugen. Wer das im letzten Jahr verpasst hat, kann dies nun inklusive Ölfilterwechsel nachholen. Zu guter Letzt noch Blinker und Beleuchtung am Roller testen. Auch der Versicherungsschutz spielt eine wichtige Rolle. Denn die erste Ausfahrt des Jahres wird bei vielen Motorradfahrern nicht vom Wetter, sondern vom Saisonkennzeichen bestimmt – meist ist das Anfang März oder Anfang April. Außerhalb der Zeiten des Saisonkennzeichens darf sich das Motorrad nicht auf öffentlichen Straßen befinden. Versichert ist es jedoch trotzdem – beispielsweise, wenn es aus der Garage gestohlen wird. Worauf kommt es noch an? Die Versicherung sollte für das Motorrad als Zweitfahrzeug einen günstigen Einstiegstarif bieten. Sinnvoll ist zudem ein europaweiter Schutzbrief mit 24-Stunden-Service im Schadensfall. Auch ein Fahrerschutz, der den Biker bei einem selbstverschuldeten Unfall absichert, ist ratsam.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: