Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Glanzstück für das gesunde Cottbus - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 19. September 2019 - 14:34 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter bis wolkig
15°C
 

Anzeige

Glanzstück für das gesunde Cottbus

2. Juli 2019 | Von | Kategorie: Gesundheit |

Das „Gesundheitszentrum Ostrow“ eröffnet am 1.Juli 2019/ Neues Kursangebot für Kinder und Erwachsene Für beste Ausstattung wurden am RehaVita-Standort 4,2 Millionen Euro investiert.

Glanzstück für das gesunde Cottbus

Der Neubau fügt sich in ausdrucksstarker architektiónischer Sprache harmonisch in das wechselvolle Bild des Ostrower Platzes

Cottbus (MB). Am Montag, 1. Juli 2019, ist es endlich soweit: Die Türen des neuen „Gesundheitszentrum Ostrow“ öffnen sich nach nur 16 monatiger Bauzeit!
Auf vier Etagen sind bestens ausgestattete Räumlichkeiten für verschiedenste Behandlungsmöglichkeiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene untergebracht. Unter anderem aus den Bereichen der Physio- und Ergotherapie, Logopädie, des Rehasport und Funktionstrainings (auch im Wasser) sowie diverse Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements für Unternehmen. Insgesamt wurden mehr als 4,2 Millionen Euro investiert.
Verteilt auf vier Etagen finden Therapieräume, ein großes, beheiztes Bewegungsbad mit unter-schiedlichen Wassertiefen (Wassertemperatur: 32°), ein Sport- und Fitnessraum, zwei Kursräume mit Kletter- und Funktionswänden sowie ein spezifisch auf die Bedürfnisse von Kindern angepasster Gymnastikraum ihren Platz. Darüber hinaus gibt es einen Aufenthaltsraum für junge Reha-Patienten, einen Schulungs- und Seminarraum und einen sogenannten „Snoezele“-Raum, der stressgeplagte Kinder und Jugendliche in eine entspannte und erholsame Atmosphäre zu versetzen vermag.

Ambulante Kinder- und Jugendlichen-Reha

Das „Zentrum für Kindergesundheit“ (Arbeitstitel) soll bundesweit eine der ersten Einrichtungen für Ambulante Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation und auch für Nachsorgeprogramme werden. Kinder und Jugendliche mit psychischen Störungen (z.B. ADHS), orthopädischen und neuropädiatrischen Erkrankungen, Übergewicht und Adipositas sowie Rheuma können ab 2020 von ihrem Anspruch einer ambulanten Rehabilitationsmaßnahme Ge- brauch machen.
„Die Behandlung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen, insbesondere im Rahmen der ambulanten Rehabilitation ab 2020, bilden die Kernkompetenz der neugeschaffenen Einrichtung. Aber auch Erwachsene, z.B. Rehasport-Gruppen, werden zukünftig im Gesundheitszentrum Ostrow versorgt. Der Name des neuen Standorts symbolisiert das. Diesen haben wir über einen eigens initiierten Wettbewerb unter den Mitarbeitern gefunden“, erklärt Christian Seifert, Geschäftsführer der Reha Vita GmbH.

Glanzstück für das gesunde Cottbus

Beim traditionellen Modellstadt-Spaziergang der Stadt Cottbus hatte der RehaVita-Neubau kürzlich schon großes Interesse gefunden. Alle Räume konnten hier besichtigt werden | Fotos: JH

„Kinder und Jugendliche sollen künftig zweimal pro Woche über drei Monate hinweg von Fachärzten, Kinderpsychologen und Kinderkrankenschwestern, Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden im täglichen Umgang mit der individuellen Erkrankung unterstützt werden. Aus Erfahrung wissen wir, dass mehrwöchige Rehabilitationsmaßnahmen im direkten Wohn-, Schul- bzw. Arbeitsumfeld die zeitnahe Umsetzung erlernter Verhaltensweisen fördern sowie die Chance auf eine nachhaltige Genesung vergrößern“, so Christian Seifert weiter. Dabei ist die gute Einbeziehung der Eltern und der Familien ein entscheidender Erfolgsfaktor.

Speziell dafür werden zukünftig beispielsweise Eltern-Kind-Kochkurse in der neuen hauseigenen Kochschule angeboten. Interessierte Eltern können sich ab August 2019 im Gesundheitszentrum Ostrow über ambulante Rehabilitationsmaßnahmen für Kinder und Jugendliche informieren.
Sprechzeiten Dienstag von 10 – 12 Uhr und Donnerstag von 16 – 18 Uhr.

Mehrere Praxen unter einem Dach
Im Gesundheitszentrum Ostrow werden künftig mehrere Praxen unter einem Dach zu finden sein und damit für Patienten kurze Wege und optimale Therapiebehandlungen schaffen.
Die stadtbekannte freiberufliche Hebamme Carmen Gennermann und Ihre drei Kolleginnen konnten für einem Umzug in das Gesundheitszentrum Ostrow gewonnen werden und werden ab Juli hier in schönstem Ambiente ihre neue Hebammenpraxis eröffnen.

Für Oktober diesen Jahres ist der Einzug der Kinder- und Jugenärzte Julia Musikowski, Dr. Claudia Rosenberger und Regina Berndt geplant. Außerdem wird eine Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin das medizinische Angebot des Gesundheitszentrums erweitern. Darüber hinaus werden Kinder und Jugendliche weiterhin von hauseigenen Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden, einem Sozialarbeiter und einer Kinderkrankenschwester betreut.
„Stolz sind wir auf die sehr umfangreiche räumliche, aber auch apparativ-technischen Ausstattung. So steht uns dank der Kooperation mit dem SPZ auch ein Lokomotionslaufband für neurolo-
gisch erkrankte Kinder und Jugendliche zur Verfügung“, erläutert Christian Seifert.

Schwimmkurse schon für die Allerkleinsten
Neben dem klassischen Babyschwimmen werden ab August auch wöchentlich Wassergewöhnungskurse, Eltern-Kind-Schwimmen, „Kleine Frösche“ und „Große Frösche“ im Gesundheitszentrum Ostrow angeboten.
Die Schwimmkurse richten sich an Kinder unterschiedlicher Altersklassen. Anmeldungen für alle Kurse sind ab sofort möglich.

Funktionstraining im Wasser
Darüber hinaus können ab August 2019 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis14 Jahren mit motorischen und orthopädischen Einschränkungen, rheumatischen Erkrankungen, Atemwegs- erkrankungen, Übergewicht und Adipositas sowie alltäglichem Bewegungsmangel an altersgerechten Rehasport-Gruppen teilnehmen. Die Kurse werden von speziell lizensierten und fachlich qualifizierten Übungsleitern (Kinder- und Physiotherapeuten) des Deutschen Behindertensportverband e. V. durchgeführt.
Das Interesse der Cottbuser an dieser wegweisenden neuen Einrichtung für Kinder- und Jugendgesundheit ist riesig. Das zeigte sich kürzlich bei einer öffentlichen Modellstadtvisite. Jeder Besucher ist nun willkommen.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren