Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Ökostrom - Märkischer Bote Ökostrom ÖkostromMärkischer Bote
Dienstag, 9. August 2022 - 04:25 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Überwiegend klar
12°C
 
epaper
Anzeigen

Ökostrom vom eigenen Dach

Bauen & Leben | Von | 13. August 2021

Photovoltaik ohne Investitionsrisiko.

Photovoltaik

Auf dem eigenen Dach selbst Strom zu produzieren, hat viele Vorteile. Die Anlage muss aber nicht gekauft werden – Photovoltaik-Systeme samt Energiespeicher lassen sich heute ganz einfach pachten. F.: German Contract

Region (MB). Elektrischer Strom kann einen großen Beitrag zur Energiewende leisten – wenn die kostenlose Kraft der Sonne genutzt wird.
Sonnenstrom ist die perfekte Ergänzung zu einer Wärmepumpe, die mit Strom arbeitet, um das Haus zu heizen. Und auch die zunehmende E-Mobilität weckt den Wunsch nach Solarmodulen auf dem Dach – damit das E-Auto mit Sonnenstrom betankt werden kann. Viele schrecken aber wegen der nötigen Startinvestitionen noch zurück. Eine Photovoltaik-Anlage mit einer Erzeugungskapazität von ca. 5.400 kWh pro Jahr kostet je nach Region zwischen 8.000 und 9.000 Euro inklusive Einbau. Für einen Stromspeicher kommen dann nochmal 7.000 bis 12.000 Euro dazu. Wem das zu viel ist, der kann ein Contracting-Modell nutzen: Für eine monatliche Pauschale pachtet der Eigenheimbesitzer eine Photovoltaik-Anlage. Spezialisierte Anbieter übernehmen in Zusammenarbeit mit einem Fachbetrieb die Installation. Sämtliche Reparaturen und Wartungen sind zudem durch die Pauschale abgedeckt.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: