Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Region: Fit für den Sommer - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Mittwoch, 25. November 2020 - 23:23 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
1°C
 

Anzeige

Region: Fit für den Sommer

12. Juni 2020 | Von | Kategorie: Mobil & Kfz, Ratgeber |

Sommerreifen aufziehen / Gewicht entfernen

Region (MB). Die Temperaturen steigen Richtung 30 Grad – spätestens jetzt sollten die Sommerreifen aufgezogen, eventuell das Reifendruckkontrollsystem zurück- gesetzt werden. Auch der Scheibenreiniger erhält jetzt die spezielle Sommerformel. Wer unnötiges Gewicht aus dem Auto entfernt, spart Kraftstoff.
Zwar läuft in diesem Corona-Jahr das Leben anders als gewohnt und
die meisten Menschen sind viel weniger unterwegs. Dennoch ist es ratsam, das Auto spätestens in diesen Tagen endgültig auf „Sommerbetrieb“ umzustellen.
Die DEKRA Experten geben die wichtigsten Tipps in Sachen Reifen, Scheibenreiniger, Gewicht etc. Wichtig ist, sich die Sommerreifen vor dem Aufziehen genau anzuschauen – auf eventuelle Beschädigungen oder Fremdkörper, aber auch in Sachen Profiltiefe. Der Gesetzgeber schreibt als Mindestprofil 1,6 mm vor. Die DEKRA Experten empfehlen allerdings, Sommerreifen, die unter 3 mm Profil haben, zu ersetzen.
In Sachen Fülldruck haben jüngste DEKRA Versuche erneut bestätigt: Der von Fahrzeug- und Reifenherstellern gemeinsam vorgegebene Druck stellt den besten Kompromiss dar, um die verschiedenen Anforderungen in Sachen Fahr- und Bremsverhalten auf nassem wie trockenem Untergrund unter einen Hut zu bekommen.
Viele Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) müssen nach dem Wechsel auf die Sommerbereifung zurückgesetzt und wieder neu angelernt werden.
Wichtig ist, nach etwa 50 Kilometern Fahrt die Radschrauben bzw. Radmuttern noch mal nachzuziehen. Für klare Sicht am Steuer ist die Scheibenwaschanlage ein unerlässlicher Helfer.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren