Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Tauer: Gefragte Speicheröfen - Experten raten bereits jetzt an den Winter zu denken - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 14. Oktober 2019 - 08:05 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
14°C
 

Anzeige

Tauer: Gefragte Speicheröfen – Experten raten bereits jetzt an den Winter zu denken

29. Juli 2016 | Von | Kategorie: Bauen & Leben |

Tauer: Gefragte Speicheröfen - Experten raten bereits jetzt an den Winter zu denken

Der Tauersche Unternehmer Jörg Friedow hält in seiner Ausstellung viele verschiedene Öfen und Kamine vor. Kunden erhalten ganz auf sie individuell zugeschnittene Angebote, so dass es „passt“ Foto: privat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tauer (trz). Der Hochsommer hat seinen Zenit erreicht, die schwüle Hitze macht vielen Lausitzern zu schaffen. Dennoch sollte man bereits jetzt an seine Öfen denken. Sagt zumindest Jörg Friedow, Landesinnungsobermeister des Kachelofen- und Kaminbauerhandwerks. Der Tauersche Unternehmer weiß, dass schon im Herbst die meisten guten Innungs-Ofenbau-Fachbetriebe weit im Voraus ausgebucht sind. Hinzu kommen Lieferengpässe verschiedener Hersteller. Interessenten, so rät Friedow, sollten ihre Öfen bzw. Kamine immer bei einem Innungs-Ofenbau-Fachbetrieb kaufen. Der Vorteil: „Die Kunden können sich sicher sein, dass sie eine professionelle Beratung erhalten und ihr Ofen fachgerecht aufgebaut und angeschlossen wird.“
Mit großen Scheiben
Der aktuelle Trend geht indes immer mehr in Richtung von Speicherfeuerstätten. Gefragt sind Kachel- und Grundöfen mit mittelgroßen bis großen Scheiben, ebenso Kleinfeuerstellen mit viel Gewicht bzw. Speicher. Darüber hinaus befinden sich Gaskamineinsätze auf dem Vormarsch, insbesondere in Penthouse-Wohnungen. Das heißt nicht anderes, als Feuer auf Knopfdruck.
Öfen haben gegenüber Heizungsanlagen mehrere Vorteile. An erster Stelle wäre da die angenehme, lang anhaltende Strahlungswärme zu nennen. Zudem ist das Feuer sichtbar und sorgt für Behaglichkeit. Für Öfen spricht des Weiteren ihr hoher Wirkungsgrad, weil die Wärme genau dort erzeugt wird, wo sie letztendlich auch benötigt wird. Zudem präsentiert sich der Brennstoffpreis wesentlich günstiger als bei Öl und Gas.
Auch in Mietwohnung
Übrigens: In Abstimmung mit dem Vermieter können auch Mietwohnungen mit Öfen nachgerüstet werden. „Lösungen werden dann in Zusammenarbeit mit einem Kamin- und Ofenbau-Fachbetrieb sowie dem bevollmächtigten Schornsteinfegermeister gefunden“, erklärt Jörg Friedow. Mehr Infos gibt es im Internet unter www.ofenbau-innung.info.

 

 




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren