Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Unfallfrei im Urlaub - Märkischer Bote Unfallfrei im Urlaub Unfallfrei im UrlaubMärkischer Bote
Mittwoch, 17. April 2024 - 00:52 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Mainly clear
4°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Unfallfrei im Urlaub

Ratgeber | Von | 9. Dezember 2022

Vor der Fahrt in den Winterurlaub sollte das eigene Auto gründlich geprüft werden. Ein Kfz-Schutzbrief übernimmt im Notfall die Kosten für die Pannen- und Unfallhilfe sowie für die Rückreise. Foto: txn

Vor der Fahrt in den Winterurlaub sollte das eigene Auto gründlich geprüft werden. Ein Kfz-Schutzbrief übernimmt im Notfall die Kosten für die Pannen- und Unfallhilfe sowie für die Rückreise. Foto: txn

Region (MB). Oft wird in den Skiurlaub mit dem eigenen Auto gereist. Mit guter Vorbereitung sind Langstreckenfahrten während der kalten Jahreszeit kein Problem – auch mit E-Autos. Ein Elektroantrieb braucht bei Kälte zwar mehr Strom, wer seine Reiseroute entlang der Ladestationen plant, kommt aber problemlos durch Deutschland, Österreich und Norditalien. Für die Fahrt ins Skigebiet brauchen die Winter- reifen ausreichend Profil, es sollten mindestens 4 mm sein. Auch Schneeketten gehören ins Auto; es empfiehlt sich, das Anlegen und Abnehmen vorher zu üben. Vor der Abfahrt sollte außerdem Luftdruck, Lichtanlage und Blinker, Frostschutzmittel und die Bremsanlage kontrolliert werden. Auf geeignete Werkzeuge, um das Auto von Eis und Schnee zu befreien, werden benötigt. Warndreieck, Warnweste und Verbandskasten müssen griffbereit sein. Für die Beladung gilt: Schweres Gepäck gehört nach unten und Koffer müssen gesichert werden. Das Ski-Equipment wird am besten in einer Dachbox untergebracht. Für lange Fahrten empfiehlt sich zudem ein Kfz-Schutzbrief, der europaweit die Kosten für Pannenhilfe, Mietwagen und Krankenrücktransport übernimmt.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: