Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Straßenglätte - Märkischer Bote Straßenglätte StraßenglätteMärkischer Bote
Samstag, 27. November 2021 - 22:01 Uhr | Anmelden
  • Vorsicht vor Brückenglatteis und Co.Vorsicht vor Brückenglatteis und Co.

Vorsicht vor Brückenglatteis und Co.

Vorsicht vor Brückenglatteis und Co.
2°C
 

Anzeige

Vorsicht vor Brückenglatteis und Co.

12. November 2021 | Von | Kategorie: Mobil & Kfz |

Im Herbst muss mit plötzlicher Straßenglätte gerechnet werden.

Vorsicht vor Brückenglatteis und Co.

Im Herbst müssen sich Autofahrer auf plötzlich auftretende Straßenglätte einstellen, auch wenn die Temperaturen noch einige Grad über dem Nullpunkt liegen. Unter anderem sollte man auf das Gefahrzeichen „Schnee- und Eisglätte“ achten. Foto: DEKRA

Region (MB). Im Herbst müssen sich Autofahrer wieder auf plötzlich auftretende Straßenglätte einstellen. Vor allem in Waldgebieten, an Nordhängen, auf Brücken und Hochflächen kann es stellenweise überraschend gefährlich werden, auch wenn die Temperaturen eigentlich noch einige Grad über dem Nullpunkt liegen. Ein Hinweis auf Glätte kann eine dünne Eisschicht auf den Scheiben von draußen geparkten Fahrzeugen sein. Dann heißt es vorsichtiger und mit angepasstem Tempo zu fahren. Beachten sollte man unbedingt das Gefahrenzeichen „Schnee- und Eisglätte“. Es zeigt ein Schneeflockensymbol und warnt vor Streckenabschnitten, auf denen es besonders schnell zu Glatteis kommen kann. Wer ins Rutschen gerät, sollte versuchen, das Fahrzeug durch Auskuppeln, gefühlvolles Gegenlenken und gegebenenfalls eine Notbremsung aufzufangen. Nicht nur Vereisung, auch die vielen Regengüsse im Herbst können die Fahrbahnen im Handumdrehen in eine Rutschbahn verwandeln. Bei landwirtschaftlichem Verkehr bildet sich häufig eine Mischung aus Schmutz und Regen, das gefährliche „Bauernglatteis“. Bleibt das Wasser auf der Fahrbahn stehen und fließt nicht schnell genug ab, kann Aquaplaning drohen. Hier gilt: ruhig bleiben, unbedingt weiter geradeaus lenken, vom Gas gehen und behutsam abbremsen.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren