Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Öfen - Märkischer Bote
Samstag, 16. Oktober 2021 - 20:15 Uhr | Anmelden
  • Wohlige Wärme in der kühlen JahreszeitWohlige Wärme in der kühlen Jahreszeit

Wohlige Wärme in der kühlen Jahreszeit

Wohlige Wärme in der kühlen Jahreszeit
8°C
 

Anzeige

Wohlige Wärme in der kühlen Jahreszeit

1. Oktober 2021 | Von | Kategorie: Bauen & Leben |

Verputzt, gekachelt, mit Keramik oder Naturstein verkleidet: Kachelöfen überzeugen in Optik und Technik.

Wohlige Wärme in der kühlen Jahreszeit

Kachelöfen sind bei weitem nicht veraltet. Ob verputzt, gekachelt, mit Keramik oder Naturstein verkleidet: Kachelöfen bieten einen großen Spielraum für Gestaltung. Außerdem sind sie perfekte Wärmespender.
Foto: akz

Region (MB).Waren sie zu Großmutters Zeiten oft noch mit grüner oder brauner Keramik verkleidet, gibt es sie inzwischen in den unterschiedlichsten Varianten. Ob verputzt, gekachelt, mit Keramik oder Naturstein verkleidet: Moderne Kachelöfen können heutzutage ganz nach den eigenen Vorlieben gestaltet werden. Und das gilt nicht nur für die Optik, sondern auch für den technischen Aufbau im Inneren der Anlage. Von einer reinen Speicherfeuerstätte bis zum Warmluftofen mit und ohne Speicher ist hier vieles möglich.
Generell wird ein Kachelofen vom Fachmann handwerklich errichtet. Je nach geplantem Verwendungszweck entstehen dabei Feuerstätten in unterschiedlicher Bauweise. Als reine Speicherfeuerstätte werden beim Aufbau eines Grundofens teilweise über eine Tonne Speichermaterial verwendet. Zwar kann die Aufheizzeit eines solchen Ofens eine oder sogar mehrere Stunden betragen, doch durch seine hohe Speichermasse hält er die Hitze bis zu 24 Stunden und ist das warme Herz der Wohnstube. Da ein Grundofen in der kalten Jahreszeit meist jeden Tag befeuert wird, kühlt die Speichermasse niemals ganz aus. Hierdurch ist eine durchgehende Wärmeabgabe gewährleistet. Zudem gibt er seine Heizleistung gleichmäßig und sanft als langwellige Wärme an den Wohnraum ab.
Der Warmluftofen zieht kühle Raumluft durch die unteren Öffnungen in die Anlage. Die Luft erhitzt sich an der Oberfläche des Kachelofen-Heizeinsatzes und strömt oben als Warmluft zurück in den Wohnraum. Auf diese Weise entsteht ein Kreislauf, der Wohnräume zügig aufheizt und so schnell für wohlige Temperaturen sorgt. Die genormte Technik des geschlossenen Feuerraums des Kachelofen-Heizeinsatzes bietet den Vorteil einer besonders schadstoffarmen Verbrennung. Das ist nicht nur umweltschonend, sondern auch besonders wirtschaftlich, weil sparsamer im Verbrauch.
Ist der Warmluftofen mit einem zusätzlichen Speicher versehen, spendet er stundenlange Wärme, selbst nachdem das Feuer erloschen ist. Dieses Prinzip entspricht der Wirkweise eines Grundofens. Gleichzeitig gibt ein solcher Kachelofen ebenfalls einen Teil seiner Leistung über Warmluft an den Wohnraum ab. So entsteht eine Kombination aus der Speichertechnik eines Grundofens und einem Warmluftofen. Neben Heizeinsätzen braucht es auch die entsprechenden Speicheraufsätze, zum Beispiel einen Guss-Speicheraufsatz, der aus einem massiven Gusskorpus mit einem Speicherkern aus Schamotte besteht.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren