Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
109. Forster Geschichtsstammtisch - Märkischer Bote 109. Forster Geschichtsstammtisch 109. Forster GeschichtsstammtischMärkischer Bote
Mittwoch, 12. Juni 2024 - 22:55 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
14°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

109. Forster Geschichtsstammtisch

Forst & Döbern | Von | 17. Mai 2024

Kunsthistoriker Willy Kurth im Fokus.

Luisenschule

Eine historische Postkarte mit der Ansicht der Luisenschule Sammlung: Frank Henschel

Forst (MB). Der nächste Forster Geschichtsstammtisch widmet sich einer bisher wenig besprochenen Persönlichkeit: dem Kunsthistoriker Willy Kurth (1881-1963). Bekannt ist er vor allem als Retter von 600 Werken der Moderne während der Zeit des Nationalsozialismus. Anita Beloubek-Hammer hat fünf Jahre lang zu seiner Person geforscht und dabei auch interessante Bezüge zur Stadt Forst entdeckt. So wird Willy Kurth als Begründer der „Akademie für Jedermann“ angesehen, einer Bildungsinstitution, die in der Forster Luisenschule ihren Sitz hatte. Durch Vorträge, Ausstellungen und eine Bibliothek prägte die Akademie die Kunst- und Kulturszene in Forst maßgeblich. Der 109. Forster Geschichtsstammtisch findet am 30. Mai um 18 Uhr in der Kaiserlichen Post, Berliner Straße 19-23, statt.

Weitere Beiträge aus Forst und Umgebung finden Sie hier!

 



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: