Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
15. COS Radwanderung nach Burg - Märkischer Bote 15. COS Radwanderung nach Burg 15. COS Radwanderung nach BurgMärkischer Bote
Donnerstag, 29. September 2022 - 18:44 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Heiter bis wolkig
12°C
 
epaper
Anzeigen

15. COS Radwanderung nach Burg

Cottbus | Von | 26. August 2022

COS Radwanderung

Am 4. September findet um 9 Uhr die 15. COS Radwanderung statt. Ziel der Radtour mit Tourguide Gerd Geipel ist Burg.
Foto: Stadtsportbund Cottbus e.V.

Cottbus (MB). „Scherben, Wurzelschlag und oft fehlende Radwege sind in Cottbus leider häufig ein Problem“, so Kerstin Balzke die täglich zur Arbeit und in der Stadt mit dem Rad unterwegs ist. Sieglinde Sack ergänzt: „Viele Wege sind in die Jahren gekommen. Die Thiemstraße ist besonders gefährlich.“ Günter Jentsch, der einstige Sportamtsleiter und stets mit dem Rad unterwegs mahnt an: „Übergänge. Die Durchlässigkeit in der Stadt ist nicht gegeben. Oft endet der Radweg und auf der Straße fühlen sich nicht alle wohl.“
Tobias Schick und weitere Radwanderfreunde haben sich im Vorfeld der nächsten geführten Radwanderung des OSTSEE Sportvereins zum Gedankenaustausch getroffen. „Radwege sind für uns alle schon immer wichtig. Die Anbindungen an den Spreewald und unseren entstehenden OSTSEE müssen verbessert werden. Es gibt so viele Anregungen und Hinweise, weil alle gern Radfahren. Wir müssen Sie nur aufnehmen und gemeinsam umsetzen.“
Am nächsten Wochenende ist es dann soweit; am Sonntag, 4. September 2022, findet um 9 Uhr die 15. COS Radwanderung statt. Treffpunkt ist der Parkplatz Sandower Dreieck. „Gemeinsam mit Tourguide Gerd Geipel machen wir uns auf nach Burg. Wir fahren auf separaten Radwegen über Sielow, Briesen und Werben nach Burg. Nach kurzem Halt am Bismarckturm führt die Tour zum Koi-Garten mit Besichtigung dieser Attraktion. In Burg-Dorf ist dann Zeit zur Pause und zur Stärkung. Über Werben, Ruben und Zahsow führt die Tour wieder zurück nach Cottbus. Die Rückankunft ist für ca. 16.30 Uhr geplant.“ so Tobias Schick vom Cottbuser Ostsee Sportverein. Geführt, mit Erzähl- und Austauschpausen wird gemütlich gemeinsam geradelt.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
„Wem es gefallen hat, kann anschließend mit einer kleinen Spende die Projekte wie Ostsee Meile, die nächste Boccia Anlage in Merzdorf oder das bevorstehende Drachenfest unseres Vereins unterstützen. Wir freuen uns“, so Schick weiter.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: