Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Kiezcharakter im Zentrum von Cottbus - Märkischer Bote Kiezcharakter im Zentrum von Cottbus Kiezcharakter im Zentrum von CottbusMärkischer Bote
Freitag, 19. April 2024 - 20:24 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
7°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Kiezcharakter im Zentrum von Cottbus

Cottbus | Von | 18. März 2016

160319osterncb8

Wenn das City-Hotel zum Tatort wird, treffen sich hier regelmäßig Täter und aufmerksame Gäste zum „Krimi-Dinner“, um auch die schwierigsten Fälle bei einem schmackhaften 4-Gänge-Menü zu lösen Fotos: BeWe

Moderne Dienstleistungen hinter schön sanierten Fassaden / Kalifornischer Swing hält Einzug:
Cottbus (bw). Im Jahr 1892 hieß die heutige Rudolf-Breitscheid-Straße noch „Kaiserstraße“. Der jetzige Straßenverlauf wurde bereits 1907 von der Bahnhofstraße bis zur Tiegelgasse geführt und erst wesentlich später, nämlich 1928, bis zur heutigen Straße der Jugend, der damaligen Dresdener Straße, durchgängig befahrbar ausgebaut. Den Namen des preußischen Innenministers Rudolf Breitscheid erhielt die West-Ost-Verbindung erst nach dem 2. Weltkrieg. An den gut erhaltenen und heute wunderbar sanierten Gebäuden beiderseitig der Straßenführung ist deutlich zu erkennen, dass die Bebauung um die Wende zum vorigen Jahrhundert stattgefunden hat. Das markante backsteinerne Eckgebäude zur Straße der Jugend, das Kaufhaus „Weiße Taube“, wurde 1897 fertiggestellt und mit dem danebenstehenden Hotel gleichen Namens an der Einmündung zur Taubenstraße zwei Jahre später ergänzt. Beide Bauten gehören heute zu den repräsentativen städtebaulichen Gebäuden dieser Straße.
Aus architektonischer Sicht interessant ist das Filmtheater „Weltspiegel“ gleich gegenüber. Nach einer Bauzeit von nur sechs Monaten füllten sich am 4. Oktober 1911 erstmals die 780 Plätze des Kinos der „Lichtspiel-Gesellschaft Weltspiegel m.b.H.“. Am 29. Mai 1929 flimmerte hier der erste Tonfilm über die Leinwand und in einer Anzeige vom 27. Dezember des gleichen Jahres war zu lesen, dass der „Weltspiegel“ das größte Lichtspielhaus der Niederlausitz ist. In letzter Zeit kamen durch An- und Umbauten noch ein paar Plätze dazu. Neben Filmvorführungen gehören Festivals, Bühnenveranstaltungen und Publikumsforen zum Angebot des zweitältesten Kinobaus in Deutschland.
Das City-Hotel fällt allein schon durch seine moderne Farbgebung ins Auge. Dass durch die ruhige Lage auch ruhiger Schlaf garantiert ist, haben schon viele zufriedene Gäste bestätigen können. Wer es etwas aufregender mag, sollte sich in den nächsten Tagen schon einmal Plätze im Restaurant reservieren, wenn hier ein „Tödliches Klassentreffen“ angesagt ist. Am 4. April ist es wieder soweit: das „Krimi-Dinner“, ein heiteres Theaterstück in vier Akten mit einem ebenso umfangreichen Menü, fordert die ganze Aufmerksamkeit seiner Gäste. Dabeisein ist alles!
In der Tanzschule Fritsche gleich neben dem City-Hotel bringen Geschäftsführerin Karina Brand und ihr Team Alt und Jung nicht nur Höflichkeit und gute Umgangsformen bei, sondern auch das perfekte Schweben über das Parkett jeder Tanzfläche. „Am 29. März beginnt unser Spezialtanzkurs West Coast Swing. Dieser Linientanz mit vielen improvisierten Figuren und eleganten Drehungen ist der ganze Stolz der Kalifornier und in unserer Region noch ziemlich neu. Bei uns nicht, wir bieten damit eine Woche nonstop Freude und Spaß am Tanzen an“, so die Chefin der bekannten Cottbuser Tanzschule.
Die Stark Bauträgergesellschaft mbH hat sich ganz auf Planung, Erstellung und Bau von Architektenhäusern spezialisiert. Geschäftsführer Mathias Spata erläutert. „Da wir keine Fertighäuser aufstellen, können wir individuelle Wünsche bereits bei der Planung einbeziehen. Unsere Architekten entwerfen das Traumhaus und als Bauträger realisieren wir von der Idee bis zur Schlüsselübergabe das komplette Objekt.“ Schöner Wohnen bekommt für zukünftige Bauherren von massiven Ein- und Mehrfamilienhäusern in der Obhut der Spezialisten von der Stark Bauträgergesellschaft einen ganz besonderen Sinn.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: