Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
300 Zuzüge in 2018 nach Guben - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 14. Mai 2021 - 09:29 Uhr | Anmelden
  • 300 Zuzüge in 2018 nach Guben300 Zuzüge in 2018 nach Guben

300 Zuzüge in 2018 nach Guben

300 Zuzüge in 2018 nach Guben
10°C
 

Anzeige

300 Zuzüge in 2018 nach Guben

17. August 2018 | Von | Kategorie: Guben |

Händlerberatung hatte auch die Rückkehrerinitiative zum Thema / Drei Kandidaten für Apfelkönigin.

300 Zuzüge in 2018 nach Guben

Die Gubener setzten derzeit auf die Rückkehrerinitiative, damit hier auch in Zukunft jung und alt aufeinander treffen. Bereits in diesem Jahr konnte die Stadt 300 Zugezogene zählen. Beliebt sind hier vor allem die Altstadt Ost und West | Foto: Stadt Guben

Guben (MB). Die Händler der Stadt Guben haben sich am Dienstagabend, 14. August 2018, zu ihrer jüngsten Händlerberatung im Rathaus getroffen. In der Versammlung hat vor allem ein Thema dominiert: die Planung von Aktionen und Veranstaltungen in den kommenden Monaten.
Kerstin Geilich, Geschäftsführerin des Marketing- und Tourismusvereins (MuT), ging zunächst auf die finalen Vorbereitungen zum bevorstehenden „24. Gub’ner Appelfest“ ein.
Der organisierende MuT, die Stadtverwaltung und Versorgungsbetriebe laden am 01. und 02. September 2018 zu einem Festwochenende mit viel Musik, Infos und Unterhaltsamen rund um Ernte, Garten, Landwirtschaft sowie einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm auf den Rathausvorplatz ein. Für die Wahl der 24. Gubener Apfelmajestät als einen Höhepunkt des Festes haben sich unterdessen eine Kandidatin und zwei weitere Interessentinnen beim MuT gemeldet.
Auf der Tagesordnung des jüngsten Händlertreffens stand als weiterer Beratungsschwerpunkt die Vorstellung der Rückkehrerinitiative „Guben tut gut.“. Als stellvertretende Koordinatorin der Initiative ging Kerstin Geilich zunächst auf die kürzlich erstellte Homepage www.guben-tut-gut.de und die zunehmend gefragte Facebook-Seite www.facebook.com/GubenTutGut ein. Wachsendem Interesse erfreuen sich bei den mitunter hoch qualifizierten Zuzugswilligen die dort inserierten Stellen- und Wohnungsangebote.
„Wir wollen dem ehemaligen Gubener – egal ob Psychologe, Biologin oder Agrarwissenschaftler – den Schritt zurück in die Heimat so leicht wie möglich machen“, erklärte Geilich. Informiert wurde zudem über eine anlaufende Umfrage im Auftrag des Netzwerkes der Rückkehrerinitiativen „Ankommen in Brandenburg“. Als eine von vier ausgewählten Kommunen im Land Brandenburg werden in Guben ab 20. August 2018 alle Bürger die in den Jahren 2012 bis 2017 nach Guben gezogen sind, postalisch zu ihren Erfahrungen beim Neuanfang befragt. Die Auswertung dieser landesweiten Erhebung soll im Rahmen einer Veranstaltung Anfang Dezember 2018 mit dem Ministerpräsidenten Dr. Dietmar Woidke in der Neißestadt stattfinden.
Bürgermeister Fred Mahro lobte das Engagement der Rückkehrerinitiative und ergänzte, dass 2018 bereits mehr als 300 Personen nach Guben gezogen sind – vorwiegend in die Altstadt Ost und West. Anschließend erfolgte die Berichterstattung zum Stadtteilmanagement „Soziale Stadt“ im Wohnpark Obersprucke. Stadtteilmanagerin Viktoriya Scheuer vom Stadtteilbüro WK II und Projektkoordinatorin Karin Waßmann vom Stadtteilbüro WK IV dankten den beteiligten Vereinen, Sponsoren, Künstlern und Händlern für die gelungene Durchführung der zurückliegenden Veranstaltungen, wie dem Gesundheitstag, Parkfest oder den Sommerfesten.
Angekündigt wurde das derzeit in der Organisation befindliche Herbstfest in der Obersprucke am 12. Oktober 2018 und das Nikolausfest in Kita Regenbogen am 6. Dezember 2018. Auch das Ende Mai gestartete Schulgartenprojekt für nachhaltige Ernährung an der Corona-Schröter-Grundschule entwickle sich gut und trage erste Früchte, bilanzierte Scheuer.
In der abschließenden Diskussionsrunde erklärte Jan Aaron Hammel (Blumenhaus Veronica), dass sich die Kooperation der Gubener Altstadthändler in Vorbereitung für eine Herbstaktion in der Innenstadt befinde und auch den Gubener Geschenkendspurt im Advent in Eigenregie durchführen möchte. Zudem soll der Shopping-Bereich auf der gemeinsamen Internetpräsenz der Händler-Kooperation www.einkaufen-guben.de ausgebaut werden.
Die nächste Händlerberatung findet voraussichtlich am 23. Oktober 2018 im Volkshaus Guben statt.

 




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren