Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Wassermarsch - Märkischer Bote Wassermarsch WassermarschMärkischer Bote
Montag, 15. August 2022 - 14:28 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Heiter bis wolkig
30°C
 
epaper
Anzeigen

5. Spendenwanderung „WasserMarsch“ unterstützt Schule im Tschad

Region | Von | 24. September 2021

Wassermarsch

86 Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz haben beim mittlerweile 5. Spendenlauf „WasserMarsch“ erneut Kilometer gemacht. Dabei sammelten sie 3.700 Euro für eine Schule in dem Dorf Saar-Goyen in der Republik Tschad.
Foto: L. Lenzig

Region (MB) Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz haben am letzten Augustwochenende 2021 beim mittlerweile 5. Spendenlauf „WasserMarsch“ erneut gezeigt, was in ihnen steckt: 86 Teilnehmer im Alter ab 7 Jahren legten während ihrer 24- und 6-Stunden-Wanderungen in Summe 1.553 Kilometer Fußmarsch zurück. Damit sammelten sie 3.700 Euro Spenden ein. Das Geld kommt einer Schule in dem Dorf Saar-Goyen in der Republik Tschad, einem der ärmsten Länder der Welt, zu Gute.
Start und Ziel des diesjährigen „WasserMarsch“ bildete am 27. und 28. August die Stadt Lauchhammer. „Die Teams konnten trotz des teilweise schlechten Wetters einige Kilometer zu Fuß zurücklegen und dadurch erneut eine beachtliche Summe an Spenden einlaufen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – alle Teams können sehr stolz auf sich sein“, fasst Steffen Lachmann vom Bereich Jugendförderung der Kreisverwaltung Oberspreewald-Lausitz stellvertretend für alle Organisatoren der Aktion zusammen.
Über die letzten fünf Jahre hinweg haben sich 401 junge Teilnehmer an dem Spendenlauf beteiligt. Die dabei von ihnen zurückgelegte Strecke beträgt 9.997,3 Kilometer – und ist damit länger als die Entfernung zwischen der Kreisstadt Senftenberg im Süden von OSL und der Stadt Moundou im Süden des Tschad, in deren Nähe das Dorf Saar-Goyen liegt.
20.001 Euro konnten im Ergebnis der Benefizmärsche zusammengetragen werden. Von den Spendenerlösen entstand eine Grundschule mit mittlerweile vier Klassenräumen sowie einem Sanitärtrakt. Die ca. 60 Kinder erhielten dringend benötigtes Schulmaterial, wie Tafeln und Schulhefte. Auch ein Brunnen konnte gebohrt werden, um in der Trockenzeit die Versorgung mit sauberem Trinkwasser zu gewährleisten.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: