Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Am nächsten Sonntag ist Valentinstag - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 22. April 2021 - 21:16 Uhr | Anmelden
  • Am nächsten Sonntag ist ValentinstagAm nächsten Sonntag ist Valentinstag

Am nächsten Sonntag ist Valentinstag

Am nächsten Sonntag ist Valentinstag
8°C
 

Anzeige

Am nächsten Sonntag ist Valentinstag

5. Februar 2021 | Von | Kategorie: Region, Unterhaltung & Freizeit |

Wer ist eigentlich dieser Neubürger Valentin? Und welche Möglichkeiten haben Verliebte in diesen verrückten Zeiten, Freude zu schenken und einen schönen, romantischen Tag zu erleben?

Am nächsten Sonntag ist Valentinstag

Rosen zum Valentinstag gehen nach wie vor immer! Der Fachhandel hält aber noch viele weitere Angebote bereit F.: I. Kilian

Region (ik). Der Valentinstag naht, doch Vertrautes fällt dieses Jahr coronabedingt aus. Das bedeutet nicht, auf Romantik zu verzichten. Gerade nicht!
Für zunächst ratlose Liebende und Verliebte gibt es vielfältige Möglichkeiten, einen tollen Tag in kultivierter Zweisamkeit zu verbringen. Der 14. Februar, offizieller Tag für alle Verliebten oder jene, die es werden wollen, fällt diesmal auf einen Sonntag.
Immer wieder taucht die Frage nach dem Ursprung dieses besonderen Tages auf. Valentin gehört ja zu den Neubürgern hier im Osten. Wir kannten nur den Frauentag am 8. März mit seinem Blumenregen. Aber ein Liebestag mehr war uns willkommen!
Die Vita des Valentin, der Verliebten Flügel verleiht, ist höchst vage. Es gibt einen Römischen Märtyrer aus dem 3. Jahrhundert, der schon im 4. Jahrhundert verehrt wurde und Reliquien in vielen Kirchen bis hin nach England hinterließ. Aber soll das Liebeslust steigern? Vielmehr waren es wohl romantische englische Dichter, die Verse schrieben, und Verleger, die damit hübsche Karten bedruckten, die im 18. Jahrhundert die Valentinsstimmung zeugten. Das haben Floristen aufgegriffen. Ist es nicht herrlich, in grauer Jahreszeit Blumen zu verschenken und der Lenzes Lust schon vorzugreifen? Legende hin oder her – Valentin war bei uns, als die rosige Zeit der Floristen anbrach, herzlich willkommen, und auch Gastronomie und andere Branchen stellten sich darauf ein. Corona wird den jungen Brauch keinesfalls aufhalten. In den alten Bundesländern wurde er übrigens auch erst nach dem Zweiten Weltkrieg durch hier stationierte US-Soldaten bekannt. 1950 wurde in Nürnberg dann sogar der erste „Valentinsball“ veranstaltet. Nun also naht wieder ein Tag der Liebenden, und das am Sonntag! Perfekt, um gut auszuschlafen, gemeinsam zu frühstücken, dann spazieren zu gehen. An alle Männer: Frische Blumen auf dem Frühstückstisch erfreuen jedes Frauenherz! Besonders am Valentinstag. Neben der Königin der Blumen, der roten Rose, machen sich auch Tulpen in der Lieblingsfarbe besonders gut und bringen garantiert auch schon im Februar Frühlingsgefühle. Einige regionale Blumenfachgeschäfte beraten gern mit vielfältigen Angeboten. Die einzelne Nelke in Folie ist längst tabu – es gibt aufregend gestaltete Blumenarrangements. Der Kauf lässt am Ende nicht nur das Herz der Liebsten höher schlagen, sondern auch das der Händlerinnen. Für die sieht’s aktuell nämlich nicht so rosig aus. Auch kulinarisch lässt sich Schönes einrichten. Entweder kommt das Menü vom eigenen Herd oder das Valentinstags-Dinner wird geliefert. So kann der Valentinsspaziergang etwa zur Cottbuser Koselmühle führen. Die bietet, wie viele andere Restaurants der Lausitz, für den 14. Februar ein leckeres Pärchen-Dinner an. Mit feinen Produkten und viel Liebe gefüllt, ist sie eine köstliche Überraschung und kann einfach telefonisch geordert und dann abgeholt werden.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren