Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Anna Karenina feiert Premiere im Staatstheater Cottbus - Märkischer Bote Anna Karenina feiert Premiere im Staatstheater Cottbus Anna Karenina feiert Premiere im Staatstheater CottbusMärkischer Bote
Montag, 17. Juni 2024 - 13:19 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Slight rain
22°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Anna Karenina feiert Premiere im Staatstheater Cottbus

Cottbus | Von | 24. Februar 2023

Szenenbild

Am 25. Februar 2023 feiert das Schauspiel „Anna Karenina“ nach dem Epochenroman von Lew Tolstoi Premiere im Staatstheater Cottbus. Es spielen (v.l.n.r.) Manolo Bertling (Lewin), Ariadne Pabst (Stiwa), Charlotte Müller (Anna), Sarah Gailer (Kitty), Johannes Scheidweiler (Wronski), Susann Thiede (Dolly) und Gunnar Golkowski (Karenin). Foto: Marlies Kross

Cottbus (MB). Am Staatstheater Cottbus feiert an diesem Samstag, 25. Februar 2023, 19.30 Uhr, das Schauspiel „Anna Karenina“ nach dem Epochenroman von Lew Tolstoi Premiere. Regisseurin Milena Michalek bringt die Inszenierung in eigener Fassung im Großen Haus auf die Bühne.

In den letzten 1,5 Jahren hat sich das Team um Milena Michalek mit Bühnenbildnerin Charlotte Pistorius, Kostümbildnerin Tutia Schaad und Dramaturgin Franziska Benack dafür ausgiebig mit Tolstois 1000-Seiter beschäftigt.

Anna Karenina gehört zu den bekanntesten Romanfiguren aller Zeiten. Ausgehend von der These, dass Anna Karenina auch eine Geschichte über eine Frau ist, die ihre sozialen Orte verliert, ist bei der Recherche in Cottbus die Idee zum Bühnenbild entstanden. In der 2007 abgerissenen Cottbuser Mokka-Milch-Bar „Sternchen“ fand das Team einen vergangenen Sehnsuchtsort, an dem sozialer Austausch sowohl privat als auch öffentlich stattfand und der Raum für Wünsche, Träume und Sehnsüchte sein konnte. Als Zitat dafür ist eine Zacke des „Sternchens“ zum Bühnenbild für „Anna Karenina“ geworden, eine Übersetzung für die russische Salonkultur, die Theater, die Bälle, von denen Anna aufgrund ihrer Liebe immer mehr ausgeschlossen wird.

Die Fassung für das Staatstheater Cottbus rückt alle Hauptfiguren in den Fokus. Das tragische Schicksal Anna Kareninas, die sich nach der Absolutheit der Liebe sehnt und am Ende, an ihren Ansprüchen zerbrochen, im berühmten Selbstmord endet, ist das traurigste der sieben Figuren.

Karten für die Premiere gibt es im Besucherservice sowie online. Nächste Vorstellungen: 1. März, sowie 6. und 15. April.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!

 

 

 



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: