Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Blaulicht, Musik und Schnitzereien - Märkischer Bote
Montag, 27. September 2021 - 21:55 Uhr | Anmelden
  • Blaulicht, Musik und SchnitzereienBlaulicht, Musik und Schnitzereien

Blaulicht, Musik und Schnitzereien

Blaulicht, Musik und Schnitzereien
18°C
 

Anzeige

Blaulicht, Musik und Schnitzereien

10. Mai 2014 | Von | Kategorie: Guben |

Blaulicht, Musik und Schnitzereien

Die Guber Altstadt lädt heute (Sa) zu einem langen Erlebnistag. Dem Frischemarkt ab 9 Uhr folgt die Balulichtmeile ab 14 Uhr, der sich nahtlos an den Altstadt-Samstag anschließt – shoppen bis 20 Uhr! Am Sonntag öffnet dann 13 bis 18 Uhr das NeißeCenter zum Einkaufsbummel mit vielen Aktionen | Foto: Stadt Guben

Heute (Sa) Frischemarkt und Blaulichtmeile Sonntag verkaufsoffenes NeißeCenter ab 13 Uhr
Guben (ha). Dieses Wochenende lohnen ausgiebige Shoppingtouren durch die Stadt.
Bereits seit 9 Uhr werden regionale Produkte auf dem zunehmend beleibten Frischemarkt angeboten, der bis 13 Uhr öffnet. Um 14 Uhr sind dann auf dem Wilke-Platz Polizei, Bundespolizei, Zoll, Technisches Hilfswerk, Wasserwacht, Freiwillige Feuerwehr, DRK, Abschleppunternehmen und der Land-, Forst- und Militärtechnik verein zu Gast. Sie alle geben einen Einblick in ihre Arbeit und erklären die mitgebrachte Technik. Prima verbinden lässt sich der Ausflug mit dem langen Shopping-Samstag. Bis 20 Uhr sind die Geschäfte geöffnet, es gibt Modenschau (17 Uhr) und eine Tombola mit Preisen aus den Geschäften. Apfelkönigin Laura böhme wird die Gewinner ziehen. Ab 20 Uhr klingt der Abend mit Live-Musik aus.
Shopping-Sonntag
Das NeißeCenter lädt am Sonntag zum erlebnisreichen Muttertag. Von 13 bis 18 Uhr sind die Geschäfte geöffnet und bieten Aktionen an. In der Mall wird eine historischen Kinderwagenschau aufgebaut, zwei große Modenschauen stellen um 14 und 16 Uhr aktuelle Modetrends vor. Zu Gast bei Küchenmeister Bernd Fabian sind mehrere Schnitzkünstler und eine Ikebana-Meisterin. Aus Gemüse, Seife und Papier werden vor den Augen der Besucher – leider vergängliche – Kunstwerke entstehen. Es gibt jede Menge zu kosten, zu probieren und für Kinder zu toben innen und im Außenbereich.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren