Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Böhme-Montage und Handelsgesellschaft mbH blickt auf 28 Jahre zurück - Märkischer Bote Böhme-Montage und Handelsgesellschaft mbH blickt auf 28 Jahre zurück Böhme-Montage und Handelsgesellschaft mbH blickt auf 28 Jahre zurückMärkischer Bote
Sonntag, 26. Mai 2024 - 18:01 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
26°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Böhme-Montage und Handelsgesellschaft mbH blickt auf 28 Jahre zurück

Cottbus | Von | 3. März 2023

Sven Böhme

Vor zehn Jahren zog „Montage-Böhme“ von der Schillerstraße nach Sielow um. Der großzügige Ausstellungsraum in der Cottbuser Straße 26 bietet den Kunden die Möglichkeit vor dem Kauf die Qualität der Bauelemente selbst zu sehen und zu fühlen. Geschäftsführer Uwe Böhme (r.) und sein Team bieten unter anderem den Verkauf und die Montage von Terrassenüberdachungen, Glasoasen, Markisen, Vordächer, Sektionaltore, Rollläden und hochwertige Türen an. Fotos: S. Roy

Sielow (sr). Auf 28 Jahre Firmengeschichte blickt Uwe Böhme in diesem Jahr zurück. Am 1. März 1995 wagte der Cottbuser den Schritt in die Selbstständigkeit und gründete die „Böhme Montage & Handelsgesellschaft mbH“. Zu Beginn lebte das Unternehmen von Blocksanierungen für Wohnungsgenossenschaften. Seitdem hat sich viel geändert: Heute sind die meisten seiner Kunden Privatkunden aus Cottbus und Umgebung, aber auch bis Dresden ist das vierköpfige Team rund um Uwe Böhme unterwegs. Neben der Montage von Bauelementen hat sich der Unternehmer auch auf den Verkauf spezialisiert: Terrassendächer, Glasoasen, Sonnenschutzelemente im Außen- und Innenbereich wie z. B. Markisen, Raffstore oder Plisséanlagen, Garagentore, Hauseingangstüren, Insekten- schutzsysteme und Bauelemente aller Art verwandeln das Eigenheim in ein kleines Paradies. Dabei setzt Uwe Böhme auf hochwertige Markenartikel, um so den hohen Ansprüchen seiner Kunden nachzukommen.
2013 zog das Unternehmen von der Cottbuser Schillerstraße nach Sielow um. Die Räumlichkeiten des ehemaligen Autohauses Gallasch in der Cottbuser Straße 26 bieten einen barrierefreien und großzügigen Ausstellungsraum. Hier gibt es die vielfältigen und qualitativ-hochwertigen Produkte zum Ansehen und Anfassen.
„Die Zeiten waren nicht immer leicht“, erklärt Uwe Böhme zurückblickend. „Mit der hohen Arbeitslosigkeit war es nach der Wende nicht ganz leicht Aufträge zu finden. Danach folgte 2008 die Finanzkrise und auch die Corona-Zeit war nicht ohne.“ Mit Lieferengpässen und Co. folgte im vergangenen Jahr direkt die nächste Krise. Uwe Böhme schaut jedoch optimistisch in die Zukunft. Die Auftragsbücher der ersten zwei Monate im Jahr 2023 lassen positiv stimmen.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!

 



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: