Montag, 20. August 2018 - 14:53 Uhr | Anmelden

Anzeige

Boule-Wettkampf unterm Forster Platanendach

31. Mai 2011 | Von | Kategorie: Forst & Döbern |

Boule-Wettkampf unterm Forster Platanendach

So sehen Sieger aus: Beim Boule-Turnier setzte sich das weibliche Duo Chantal Landow und Nancy Winkler durch. Platz zwei belegten Tobias Müller und Matthias Rehfeld vor Uwe Andersson und Jens Hofer

Forst (MB). Bei der Geburtstagsparty zum 20-jährigen Bestehen der Forster Stadtwerke, am Samstag, 28. Mai 11, trug auch der Forster Seniorenbeirat bei.
Es wurde ein kleiner Wettstreit zwischen Gymnasiasten und den Senioren durchgeführt. Bei herrlichem Sonnenschein nahmen 16 Teilnehmer den Kampf auf.
Bevor die erste Kugel rollte, wurde eine Auslosung vorgenommen, die über die Zusammensetzung der Spiel-Formationen beider Mannschaften entschied. Es wurden acht Spiel-Formationen gebildet, die den Wettkampf aufnahmen.
In einem Durchgang traten jeweils 2 Spieler aus den beiden Teams an. Gewonnen hat die Spiel-Formation welche zuerst 13 Punkte erreicht hat.
Viele Forster fanden sich am Platanenhain ein und schauten dem sportlichen Treiben gespannt zu. Keine Parkbank blieb leer.
Es wurde um jeden Punkt gekämpft. Dabei ging es fair und spannend zu.
Die Sieger der Vorrunde qualifizierten sich für das Halbfinale und deren Gewinner ermittelten die Finalpaarung. Bis es soweit war vergingen gut 70 Minuten. Ein Beweis, dass die Spiel-Formationen sehr ausgeglichen besetzt waren. Viele Spielrunden endeten unentschieden. Der Kampf ging hin und her, bis endlich ein Sieger feststand. Der Finalkampf war lange Zeit sehr ausgeglichen. Ein mehrmaliges Stechen war erforderlich.
Am Ende hatte sich das weibliche Duo Chantal Landow und Nancy Winkler durchgesetzt. Platz zwei belegten Tobias Müller und Matthias Rehfeld vor Uwe Andersson und Jens Hofer.
Als die Sieger verkündet wurden, brach ein Siegesschrei vor Freude aus. Beide Spielerinnen konnten es nicht fassen, dass sie die Jungen besiegt hatten.
Die Siegerehrung nahm Rainer Kliche, Vorsitzender des Forster Seniorenbeirates vor. Ein dickes Lob gebührt Kilian Salzwedel der als Schiedsrichter fungierte.  Hervorzuheben ist seine gründliche Vorbereitung. Er war ein guter Organisator und Betreuer.
Nach dem Wettkampf nahmen etwa 55 Personen die Boule-Anlage in Besitz und wollten sich beim Boulen versuchen.Ein besonderes Bild bot sich den Organisatoren als sich zwei Mädchen des Fanfarenzuges Großräschen mit der Frage können wir die Kugeln auch einmal anfassen an uns herantraten. Ihr könnt auch mitspielen, da war die Freude riesengroß. (Siehe Foto) „Mit dem Wettkampf (Feuertaufe bestanden) und der Resonanz sind wir zufrieden“, sagte Rainer Kliche.
„Die Boule-Anlage erobert die Herzen der Forster!“    Pöwa




Anzeige

Keine Kommentare möglich.


Das könnte Sie auch interessieren