Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
BTU Cottbus-Senftenberg feiert ihren Präsidenten - Märkischer Bote BTU Cottbus-Senftenberg feiert ihren Präsidenten BTU Cottbus-Senftenberg feiert ihren PräsidentenMärkischer Bote
Donnerstag, 13. Juni 2024 - 06:04 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
10°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

BTU Cottbus-Senftenberg feiert ihren Präsidenten

Region | Von | 17. Oktober 2014

141018btu

In Gegenwart des Brandenburgischen Ministerpräsidenten Dietmar Woidke übergab der Gründungsbeauftragte Dr. Birger Hendriks den schwergewichtigen Staffelstab der Führung des BTU Cottbus-Senftenberg an den Präsidenten Prof. Dr.Ing. Dr.h.c. DSc. h.c. Jörg Steinbach – einen Ur-Berliner

Mittwoch war Amtseinführung für Prof. Steinbach und sein Team / Hochschulautonomie gefordert:
Region (Hnr.) Trotz aller Protokoll-Freundlichkeit: Der Neue machte klare Ansagen. Innerhalb von zehn Jahren sieht Prof. Steinbach  die BTU Cottbus-Senftenberg in dann verdichteter Hochschullandschaft als starke TU neben Berlin und Dresden hier im ostdeutschen Industrieraum. 12 000 Studenten werden dann stabil hier sein. Sie können – das war die bejubelte Botschaft des Tages – ab sofort mit dem Masterzeugnis auch wieder, wie sonst nur in Sachsen, das Diplom erwerben.
Steinbach bedankte sich für gute Wünsche, forderte aber klar, direkt an den Ministerpräsidenten gewandt, mehr Hochschulautonomie im Lande. Alle im BTU-Team, vom Pförtner über Studierende und Mitarbeiter bis zu den Profs, rief er zu mehr Stolz auf: „Den Kopf hoch!“.
Vor vielen Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur ist der Staffelstab übergeben worden. Ministerin Sabine Kunst würdigte Dr. Hendriks Gründungsmühe. Landrat Sigurd Heinze dankte der Ministerin für ihr Konzept, erntete dafür aber lautes Murren im Audimax.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: