Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Bunt, bunter am buntesten beim Zug der fröhlichen Leute in Cottbus am 3.3.2019 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 15. November 2019 - 00:04 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
7°C
 

Anzeige

Bunt, bunter am buntesten beim Zug der fröhlichen Leute in Cottbus am 3.3.2019

1. März 2019 | Von | Kategorie: Cottbus |

Die ostdeutsche Karnevalshauptstadt steht Sonntag wieder Kopf / Vereine und Unternehmen der Lausitz zeigen ihre Meinung zum Strukturwandel.

Bunt, bunter am buntesten beim Zug der fröhlichen Leute in Cottbus am 3.3.2019

VCK-Ballett 2018. Der Verein war Initiator des Straßenkarnevals der Neuzeit. Jetzt erlebt der Zug die 28. Auflage | Foto: J.Heinrich

Cottbus (h.) 66 Bilder mit etwa 90 Wagen und Gespannen setzen sich am Sonntag um 13.11 Uhr von Sandow aus in Richtung Brandenburger Platz, Theater und Viehmarkt in Bewegung. Am Zielort steht ein 2000 Quadratmeter großes Zelt, in dem bis weit in die Nacht die Faschingsfete mit Showprogrammen der Vereine tobt. Der 28. Zug der Fröhlichen Leute, größter Karnevalsumzug Ostdeutschlands, zeigt eine bunte, weltoffene Lausitz. Auf Wagen 31 haben sich Unternehmen mit dem FCE und weiteren Partnern zusammengetan, um für friedvolle Toleranz zu werben. Themen satirischer Spitzen dürften dieses Jahr der Strukturwandel und Wahlversprecher sein.
Auf der Hauptbühne am Theater grüßen KVL-Präsident Matthias Schulze und Seine Tollität Prinz Karneval Tobi I. mit Ihrer Lieblichkeit Vivian I. – zwei Steuerexperten aus Döbern – die ca. 3000 Aktiven und hoffentlich 100 000 Gäste. Es winken dort mit den Ehrensenatoren auch Persönlichkeiten der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik. Am Rande der Strecke stehen zwei weitere Bühnen, und es ist für Speis und Trank gesorgt.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren