Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Cavalierhaus Branitz schließt 2019 die Türen - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 14. November 2019 - 12:42 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
7°C
 

Anzeige

Cavalierhaus Branitz schließt 2019 die Türen

4. Januar 2019 | Von | Kategorie: Cottbus, Top-Themen |

Drei Jahrzehnte Gastwirtschaft der Familie Behrens.

Cavalierhaus Branitz schließt 2019 die Türen

Steffi Behrens und Heike Buhl (v.l.) im Gastraum des Cavalierhaus | Foto: Axel Matz

Cottbus (MB). Nach mehr als 31 Jahren schließt 2019 das Cavalierhaus vorerst seine Türen. Die Inhaberin und Gastwirtin Steffi Behrens erinnert sich mit Zuversicht an die vergangene Zeit und die Erfahrungen, die sie in der Gastwirtschaft und mit den Menschen sammeln konnte. Das gibt ihr gleichzeitig Mut für einen Neubeginn in einer anderen Wirkungsstätte. Das Cavalierhaus entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten zu einer festen Institution innerhalb des Gastgewerbes und war stets beliebt bei Jung und Alt. Die Gäste konnten beispielsweise nach einem Spaziergang durch den Park in der Gastwirtschaft einkehren, um traditionelle Plinse zu verköstigen oder das berühmte Pücklereis zu genießen. Die Geschichte der Gastwirtschaft begann Ende der 80er. Mutter Ilse Behrens wurde im Cavalierhaus geboren und hatte somit eine ganz besondere Verbindung zu dem Gebäude. Als HO-Leiterin übernahm sie die Gaststätte dann offiziell im Januar 1988. Anfang der 90er führte sie die Wirtschaft dann in voller Eigenverantwortung. Ab 2005 übernahm Tochter Steffi Behrens die Führung. Die Stammgäste blieben der neuen Gastwirtin treu und viele weitere Gäste kamen dazu. Für Steffi Behrens war die Pflege der Tradition besonders wichtig: „Wir haben viele Familien begleitet. Von der Taufe, über die Konfirmation bis hin zur Hochzeit. Wir sind ein Teil der persönlichen Lebensgeschichte jedes Einzelnen geworden. Darauf sind wir sehr stolz und das erfüllt uns mit Dank. Dank an diejenigen, die uns als Gastwirtschaft und Bestandteil der Gemeinde schätzen gelernt haben.“ Die Gastwirtin schwärmt von all den prominenten Gästen, darunter Wolfgang Barow, Leon Boden oder Hermann Graf von Pückler mit Gräfin. Es ist in der Tat kein Abschied mit Tränen, da sie selbst den Entschluss dazu gefasst hat. Ein persönlicher Höhepunkt war die Anerkennung, die sie im feierlichen Rahmen zum Tag der Ehrenbürger durch Reinhard Drogla erhalten hat, der sie für das erfolgreiche Wirken als Unternehmerin auszeichnete. In diesem Zusammenhang möchte Behrens auch dem gesamten Team danken. Sie unterstreicht eindringlich: „… das mir wie ein Fels in der Brandung beiseite stand.“ Aktuell ist ein Umbau des Cavlierhaus geplant. Angeschoben durch einen neuen Betreiber mit einem neuen Konzept. Steffi Behrens hat auch schon einen Plan! Sie wird zukünftig das Team ihrer Schwester Heike Buhl in der Pücklerstube Menzelstraße 4 in Branitz verstärken. Dort wird es auch zukünftig leckere Plinse und natürlich das beliebte Eis zum vernaschen geben.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren